Panorama
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Bild: Aerie

Unretuschiert

Kein Photoshop. Keine Barbies. Einfach nur schöne Frauen in Unterwäsche.



Stellen Sie sich vor: Da posiert eine Handvoll hübscher, kurviger Frauen in BH und Höschen. Die Damen werden für das Foto geschminkt und ins rechte Licht gerückt. Danach werden die Bilder für die Werbekampagne abgedruckt. Ohne vorher noch einmal mit dem Computer nachbearbeitet zu werden. Photoshop hatte an diesem Tag einfach frei. 

Bild

Bild: Aerie

Das Natürlichste der Welt wird hier plötzlich zum unerwarteten Blickfang. Ein Unterwäschehersteller wirbt mit dem Motto: «The Real You Is Sexy», also «Dein wahres Ich ist sexy», und verzichtet deshalb darauf, seinen Models digital Barbie-Hüften oder Steckenbeine zu verpassen. 

Bild

Bild: Aerie

Das einzig Erschreckende ist, dass der Betrachter beim Hinglotzen erst einmal denken könnte: «Ist hier nicht etwas falsch?» Dafür können diese Damen aber wenig. Unser von der Werbung manipuliertes Auge ist schuld, dass wir die Bilder im ersten Moment vielleicht als nicht perfekt wahrnehmen könnten.

Bild

Bild: Aerie

Fotoretusche bei Werbekampagnen. Ist das denn nötig?

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Kommentar

Hipster-Espresso für 5 Stutz, der erst noch gruusig ist? Du kannst mich mal!

Ich sag's immer wieder: Vieles an der Hipster-Kultur stellt eine Bereicherung für unseren Alltag dar. Schönere Velos. Pulled Pork. Und so weiter. Aber ab und an findet man sich in einer Situation wieder, in der man sich fragt, ob alle Beteiligten nun komplett spinnen oder was? Letzthin, etwa, in Zürich:

Da war ich also mit meinem geschätzten Redaktionskollegen Quizz-Huber beim Tamilen an der Ecke Mittag essen. Auf dem Weg zurück zur watson-Kommandozentrale kam ich an jenem neuen Coffeeshop …

Artikel lesen
Link zum Artikel