DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Messe auf dem Petersplatz
Bild: Reuters

So feiert der Papst Ostern

20.04.2014, 11:2221.04.2014, 15:40

Es ist ein Fest der Superlative: Der Papst zelebriert die Ostermesse mit Zehntausenden Gläubigen aus aller Welt. 

Bild: Reuters
Alles zum Papst auf watson

Auf dem mit Blumen festlich geschmückten Petersplatz begann am Sonntagmorgen die Messfeier zur Auferstehung Christi. Bei Sonnenschein begann Franziskus im weissen Gewand die Liturgie mit einem Auferstehungsritus. 

Bild: EPA/ANSA

Die Menschenmassen auf dem Petersplatz und darum herum verfolgten das Geschehen auf einigen Videoleinwänden. 

Die italienische Armee.
Die italienische Armee.Bild: Reuters

Anschliessend an die Messe wollte der argentinische Papst zum Abschluss der traditionellen Osterfeierlichkeiten in Rom seine Osterbotschaft verkünden und von der Loggia des Petersdoms aus den Segen «Urbi et Orbi» – der Stadt und dem Erdkreis – sprechen.

Dem Fest vorangegangen war die Zeremonie am Samstagabend. Dabei wurde das Osterlicht in einer Prozession in den abgedunkelten Petersdom gebracht.

Bild: Getty Images Europe

Franziskus taufte anschliessend der Tradition entsprechend zehn Menschen.

Bild: Getty Images Europe

(dwi/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Gutachten zu sexuellem Missbrauch belastet emeritierten Papst Benedikt schwer

Ein neues Gutachten über sexuellen Missbrauch in der katholischen Kirche in Deutschland erhebt schwere Vorwürfe gegen den emeritierten Papst Benedikt XVI.

Zur Story