DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Zollverwaltung heisst neu Bundesamt für Zoll und Grenzsicherheit

03.01.2022, 05:32

Die Eidgenössische Zollverwaltung (EZV) heisst neu Bundesamt für Zoll und Grenzsicherheit (BAZG). Der Namenswechsel erfolgt im Zuge der Weiterentwicklung der Zollverwaltung.

Die Eidgenössische Zollverwaltung hat ihren Namen geändert.
Die Eidgenössische Zollverwaltung hat ihren Namen geändert.Bild: keystone

Der Name sei per 1. Januar geändert worden, teilte das BAZG in der Nacht auf Montag mit. Demnächst würden die Anwendungen des BAZG schrittweise angepasst, allen voran die Verzollungs-App QuickZoll für den privaten Reiseverkehr.

Die Umbenennung ist ein Element der Transformation der Zollverwaltung. Für das Digitalisierungs- und Transformationsprogramm (DaziT) hatte das Parlament im Jahr 2017 knapp 400 Millionen Franken bewilligt. Die Zoll- und Abgabenerhebung sollen so vereinfacht, harmonisiert und durchgehend digitalisiert werden, um das Personal von administrativen Aufgaben zu entlasten und Kapazitäten an der Grenze freizumachen.

Zudem sollen die Voraussetzungen geschaffen werden, in Zukunft rascher und wirksamer auf veränderte Lagen reagieren zu können. Dies betrifft namentlich die Migration, die Bekämpfung der grenzüberschreitenden Kriminalität oder die Bewältigung ausserordentlicher Lagen. Dazu gehört auch, dass die Unterscheidung zwischen Grenzwächtern und Zollfachleuten verschwindet.

National- und Ständerat fordern seit Jahren eine Aufstockung des Grenzwachtkorps. (saw/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Drogen-Funde aus aller Welt

1 / 16
Drogen-Funde aus aller Welt
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Wegen Corona: Bundesrat verzichtet auf Teilnahme an Olympischen Spielen

Der Bundesrat schickt keine offizielle Delegation an die Olympischen Spiele in Peking. Das hat der Bundesrat wegen der unsicheren Pandemie-Situation in der Schweiz beschlossen, wie er am Mittwoch mitteilte.

Zur Story