Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Hand unter der Jeans – 71-Jähriger verurteilt, weil er 6-Jährige betatschte

Das Bezirksgericht Laufenburg verurteilte einen 71- Jährigen wegen sexueller Handlungen mit einem sechsjährigen Mädchen. Dieses habe den Vorfall widerspruchsfrei geschildert.

Marc Fischer / ch media



Bild

Raphael Hünerfauth

An einem Morgen im Juli 2018 besuchte die sechsjährige Larissa * gemeinsam mit ihrem Bruder Tim * das Nachbar-Ehepaar in einem Fricktaler Dorf. Die Kinder brachten Zwetschgen vorbei – und bekamen als Dank ein Eis. Soweit stimme der Sachverhalt, sagte der heute 71-jährige Hans * gestern vor dem Bezirksgericht Laufenburg.

Darüber, was bei der Verabschiedung von Larissa passierte, gingen die Versionen dann aber auseinander. Hans, der inzwischen auf einem Stuhl sass, habe ihr von unten in die kurze Jeanshose gegriffen und mit den Fingern auf der Unterhose im Bereich der Vagina kreisende Bewegungen gemacht, erzählte Larissa ihrer Mutter, als sie nach Hause kam.

Und sie wiederholte diese Schilderung in zwei Befragungen während des Verfahrens. «Klar und widerspruchsfrei», wie Staatsanwalt Roman Keller in seinem Plädoyer betonte. «Es gibt keine Gründe, den Schilderungen nicht zu glauben», so der Staatsanwalt weiter. Er warf dem Angeklagten vor, wissentlich und willentlich sexuelle Handlungen mit einem Kind vorgenommen zu haben.

Hans dagegen sagte, Larissa sei bei der Verabschiedung unvermittelt auf seinen Schoss gehüpft und er habe sie abgefangen, um einen Zusammenprall zu verhindern. Dass es dabei zu einer «dummen Berührung» gekommen sei, könne er nicht ausschliessen. Aber er sei die Szene vor seinem inneren Auge unzählige Male nochmals durchgegangen «und mir ist nicht bewusst, dass ich das Mädchen dort unten berührt habe».

Ob er eine Erklärung für die Anschuldigungen Larissas habe, fragte Gerichtspräsident und Einzelrichter Beat Ackle. Es müsse wohl zu einer Berührung gekommen sein, entgegnete Hans. Dass das Mädchen etwas gegen ihn gehabt habe, schliesst er aus. «Wir hatten ein gutes nachbarschaftliches Verhältnis mit der Familie», betont er.

Männliche DNA-Spur gefunden

So unterschiedlich wie die Versionen des Geschehens waren auch die Anträge ans Gericht. Der Staatsanwalt beantragte wegen sexueller Handlungen mit einem Kind eine bedingte Freiheitsstrafe von acht Monaten und eine Busse von 3500 Franken. Er stützte sich dabei hauptsächlich auf Larissas Aussagen. «Aufgrund des kindlichen Alters vermag sie sich das nicht auszudenken.» Zudem habe sie, wie Hans selber gesagt habe, keinen Grund für eine Falschbeschuldigung.

Weiter habe man auf der Innenseite der Jeans eine männliche DNA-Spur gefunden, deren Profil jedoch nicht komplett erstellt und zugeordnet werden konnte. Die Glaubwürdigkeit von Larissas Aussage werde dadurch aber zumindest nicht geringer.

Hans’ Anwältin plädierte dagegen auf Freispruch. Es könne keine Rede davon sein, dass ihr Mandant wissentlich und willentlich sexuelle Handlungen an Larissa vorgenommen habe, betonte sie. Dies werde ihm «ohne jeden Beweis» vorgeworfen. Die DNA-Spur könne auch von anderen männlichen Personen, etwa dem Vater oder dem Bruder, stammen.

Beat Ackle räumte in der Urteilsbegründung zwar ein, dass diese «abstrakte Möglichkeit» bestehe. Es sei aber kein realer Hintergrund ersichtlich, weshalb es nicht für einen Freispruch im Zweifel für den Angeklagten reiche. Vielmehr seien die Aussagen des Mädchens glaubwürdig.

Er verurteilte Hans zu einer bedingten Freiheitsstrafe von sechs Monaten bei einer Probezeit von zwei Jahren. Zudem muss er – wie von Larissas Familie gewünscht – anstelle einer Genugtuung 1500 Franken an eine gemeinnützige Einrichtung zahlen.

*Namen geändert

Das könnte dich auch interessieren:

Warten auf Bolton – warum der Erfolg des Impeachments nur über ihn geht

Link zum Artikel

Die nächste Generation steht bereit – unsere U21 schlägt Nachwuchs-Gigant Frankreich

Link zum Artikel

Schnelles Denken, langsames Denken: Hast du dein Gehirn im Griff?

Link zum Artikel

Easyjet-Europachef übt Kritik an Öko-Politik: «Flugsteuern machen keinen Sinn!»

Link zum Artikel

Mustang wird zur grauen Maus (und weitere grauenhafte Relaunches der Auto-Geschichte)

Link zum Artikel

«Wir wollen eine Alternative bieten» – in Lausanne produzieren sie «Fairtrade»-Porno

Link zum Artikel

«Wales. Golf. Madrid» – Bale provoziert mit Fahnen-Jubel seinen Abgang bei Real

Link zum Artikel

Sex on the Beach? Bitch, please! Auf und Ab im «Bachelor», Folge 5

Link zum Artikel

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Warten auf Bolton – warum der Erfolg des Impeachments nur über ihn geht

55
Link zum Artikel

Die nächste Generation steht bereit – unsere U21 schlägt Nachwuchs-Gigant Frankreich

28
Link zum Artikel

Schnelles Denken, langsames Denken: Hast du dein Gehirn im Griff?

105
Link zum Artikel

Easyjet-Europachef übt Kritik an Öko-Politik: «Flugsteuern machen keinen Sinn!»

44
Link zum Artikel

Mustang wird zur grauen Maus (und weitere grauenhafte Relaunches der Auto-Geschichte)

159
Link zum Artikel

«Wir wollen eine Alternative bieten» – in Lausanne produzieren sie «Fairtrade»-Porno

112
Link zum Artikel

«Wales. Golf. Madrid» – Bale provoziert mit Fahnen-Jubel seinen Abgang bei Real

7
Link zum Artikel

Sex on the Beach? Bitch, please! Auf und Ab im «Bachelor», Folge 5

23
Link zum Artikel

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

95
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

141
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

46
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

48
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

219
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Warten auf Bolton – warum der Erfolg des Impeachments nur über ihn geht

55
Link zum Artikel

Die nächste Generation steht bereit – unsere U21 schlägt Nachwuchs-Gigant Frankreich

28
Link zum Artikel

Schnelles Denken, langsames Denken: Hast du dein Gehirn im Griff?

105
Link zum Artikel

Easyjet-Europachef übt Kritik an Öko-Politik: «Flugsteuern machen keinen Sinn!»

44
Link zum Artikel

Mustang wird zur grauen Maus (und weitere grauenhafte Relaunches der Auto-Geschichte)

159
Link zum Artikel

«Wir wollen eine Alternative bieten» – in Lausanne produzieren sie «Fairtrade»-Porno

112
Link zum Artikel

«Wales. Golf. Madrid» – Bale provoziert mit Fahnen-Jubel seinen Abgang bei Real

7
Link zum Artikel

Sex on the Beach? Bitch, please! Auf und Ab im «Bachelor», Folge 5

23
Link zum Artikel

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

95
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

141
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

46
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

48
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

219
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

15
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
15Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Luthiena 13.10.2019 03:27
    Highlight Highlight Bin ich die einzige die die Strafe als zu mild betrachtet?? Dieser Mann sollte doch zusätzlich zum Psychologen o.ä.?? Als würden die 3-4 Monate (selten muss man die vollständige Zeit absitzen) ihm diese Gedanken austreiben...
    • DemonCore 13.10.2019 09:39
      Highlight Highlight Die Freiheitsstrafe ist bedingt, absitzen wird er gar nichts. Es steht Aussage gegen Aussage und schlüssige Beweise fehlen, da ist der Schuldspruch schon recht forsch. Eine härtere Strafe würde wohl mit guten Aussichten angefochten. In jedem Fall eine schlimme Sache.
  • Francis Begbie 12.10.2019 23:08
    Highlight Highlight Steht da nicht, dass es der Nachbar war? & der darf da wohnen bleiben??? Wtf!
  • G. 12.10.2019 14:56
    Highlight Highlight Vielleicht bin ich ja von gestern oder lebe in einer Scheinwelt, aber nach meinem Geschmack hat es mir in der Schweiz eindeutig zu viel Pädos.
    • Phrosch 13.10.2019 09:05
      Highlight Highlight G. es gibt hier sicher nicht mehr als anderswo. Forscher gehen davon aus, dass zwischen 0.1 und 1% der Männer pädophil veranlagt sind. Die hat es also auch bei uns. Auch wenn lange nicht alle zu Tätern werden, gibt es eine gewisse Anzahl Übergriffe. Die Medien tragen dann das Ihre dazu bei, dass wir alk über jeden Fall ausführlich informiert werden (Internet sei Dank).
    • DemonCore 13.10.2019 09:41
      Highlight Highlight Es gibt auch pädophile Frauen, wahrscheinlich in etwa in der selben Häufigkeit. Aus kulturellen Gründen wird darüber kaum gesprochen.
  • weachauimmo 11.10.2019 12:14
    Highlight Highlight Bedauernswert. Ich hoffe nicht, dass das Mädchen sich in ihrer kindlichen Fantasie schon so etwas ausdenkt, ich hoffe aber auch nicht, dass ein (offenbar) befreundeter 71 Jahre alter Mann aus der Nachbarschaft - im beschaulichen Fricktal - auf so hinterhältige Weise einem Kind in den Schritt fasst.
    Das übliche Dilemma bei dieser Art von Vorwürfen/Vorfällen. Bin froh, dass ich bei diesem Entscheid nicht richten musste.
    • who cares? 12.10.2019 01:28
      Highlight Highlight Die richtig hinterhältigen Belästiger machen es immer so. Eine Berührung da und dort und man ist sich nie ganz sicher, war das jetzt aus Versehen oder extra. Man redet sich ein, nein, das war nichts, man will nach nicht wegen nichts einen Skandal verursachen. Ein schlechtes Gefühl, als würde man benutzt werden und eine gewisse Ohnmacht bleiben zurück.
      Irgendwann trifft man Gleichgesinnte und man fügt die Puzzleteilchen zusammen und erkennt, doch das war ein Grüsel.
      Als Eltern würde ich meine Kinder jedenfalls von diesem Nachbarn fernhalten.
    • D.T. 12.10.2019 10:37
      Highlight Highlight Klassisch- das Opfer wird hinterfragt weil ein Kind nunmal Fantasie hat. Ein Grund wieso so viele Kinder missbraucht werden, man glaubt/hofft der Ursprung liegt in der Fantasie. Ein 6 jähriges, normal entwickeltes Kind ist kognitiv und entwicklungsbedingt nicht in der Lage sich sowas auszudenken und danach noch 2 identische Aussagen zu machen... spätestens da würde das Kind nicht standhalten, da es nicht in der Lage ist ein Lügengebilde über eine längere Zeit aufrecht zu erhalten.
    • ingmarbergman 12.10.2019 11:23
      Highlight Highlight Wieder mal dem Opfer eine Mitschuld geben, hä?
      Mit deiner Haltung machst du dich schuldig an den Vergewaltigungen und Diskriminierungen. Du bist ein Grüsel!
    Weitere Antworten anzeigen

Sexuelle Handlungen mit geistig Behinderter (18) – Taxi-Chauffeur (61) freigesprochen

Das Bezirksgericht Bremgarten hat einen 61-Jährigen freigesprochen, dem sexuelle Handlungen mit einer Abhängigen vorgeworfen wurden. Als Grund nannte das Gericht, dass bei der Beziehung kein Abhängigkeitsverhältnis bestanden habe.

Zwischen dem 61-jährigen Sepp und der 18-jährigen Anna (Namen geändert) kam es im Mai 2018 zu diversen intimen Kontakten, in deren Verlauf sich der 43 Jahre ältere und erfahrene Mann und die körperlich und geistig behinderte und unerfahrene junge Frau umarmten, küssten und er in ihr Höschen langte. Obschon er sie angewiesen hatte, niemandem davon zu erzählen, vertraute sich Anna ihrem engsten Umfeld an.

Es kam zu einer Strafanzeige und zur Anklage: Mehrfache sexuelle Handlungen mit Abhängigen …

Artikel lesen
Link zum Artikel