DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Blick aufs Zentralgefängnis in Lenzburg AG.
Blick aufs Zentralgefängnis in Lenzburg AG.Bild: KEYSTONE

Häftling verursacht Brand in Zelle in Lenzburg und wird schwer verletzt

07.09.2019, 15:24

Ein Häftling hat am Samstagmorgen in einer Arrestzelle des Zentralgefängnisses Lenzburg einen Brand entfacht. Die Feuerwehr konnte den Brand rasch löschen. Der 29-jährige Häftling erlitt dabei schwere Verletzungen.

Ein Helikopter flog ihn anschliessend ins Spital, wie die Kantonspolizei Aargau mitteilte. Der Brandalarm wurde kurz vor 10 Uhr wegen der starken Rauchentwicklung ausgelöst. Die Feuerwehr löschte das Feuer innert Minuten. Wie und warum der Häftling den Brand entfachte war am Samstagmittag ebenso unbekannt wie die Höhe des Sachschadens in der Zelle. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Aktuelle Polizeibilder: Lagergebäude durch Brand beschädigt

1 / 95
Aktuelle Polizeibilder: Lagergebäude durch Brand beschädigt
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

So beliebt sind die vom Bund vorgeschlagenen Corona-Massnahmen
Die Regierung will am Freitag die Corona-Massnahmen verschärfen. Bis heute Abend können Kantone und Departemente ihre Meinung dazu abgeben. Welche umstritten sind und welche es einfach haben werden.

Am Mittwoch gab das Bundesamt für Gesundheit (BAG) bekannt, dass mehr als 10'000 neue Corona-Infektionen im Land entdeckt wurden. Das bereitet Bern sorgen: Der Bundesrat kündigt für diese Woche neue Massnahmen an. Er schlägt den Kantonen sowie anderen Institutionen einen Strauss an neuen Einschränkungen vor. Wir zeigen auf, wie diese genau aussehen und sammeln die Rückmeldungen dazu.

Zur Story