DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Russische Militärinspektoren besuchen Schweizer Armee

04.10.2021, 14:59
Soldaten der Schweizer Armee bei einer Übung zum Bestimmen von Minen und Zeichnen von Krokis.
Soldaten der Schweizer Armee bei einer Übung zum Bestimmen von Minen und Zeichnen von Krokis.Bild: keystone

Angehörige der russischen Streitkräfte werden am Dienstag Aktivitäten der Schweizer Armee inspizieren. Der Bund hat dem Besuch zugestimmt, wie das Verteidigungsdepartement am Montag mitteilte.

Die Inspektion findet im Rahmen der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) statt und wird maximal 48 Stunden dauern. Durchgeführt wird sie in der Westschweiz, wie es in der Medienmitteilung des Departements für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS) weiter hiess.

Die vierköpfige Gruppe aus Russland wird demnach über militärische Kurse und Übungen im betreffenden Zeitraum informiert und kann Truppen besuchen. Sie wird von Schweizer Armeeangehörigen begleitet.

Hintergrund sind die Bestimmungen des Wiener Dokumentes der OSZE aus dem Jahr 2011. Diese erlauben es allen OSZE-Staaten, sich in anderen Vertragsstaaten zu versichern, dass die vereinbarten Massnahmen eingehalten werden. Heikle Objekte seien von den Inspektion ausgenommen, betonte das VBS. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Diese 20 Ausdrücke werden alle Rekruten in der RS lernen

1 / 11
Diese 20 Ausdrücke werden alle Rekruten in der RS lernen
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

42-Jähriger muss wegen Mord an Nachbar 16 Jahre ins Gefängnis

Ein 42-jähriger Mann, der 2016 in Châtelaine GE seinen Nachbarn mit elf Kugeln erschossen hat, muss 16 Jahre ins Gefängnis. Das Genfer Kriminalgericht hat den Angeklagten am Freitag wegen Mordes verurteilt.

Zur Story