Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Diebstahl wäre der schlimmste Grund» – Kaserne Aarau vermisst mehrere Kilo Sprengmittel

Letzte Woche wurde der mutmassliche Verlust bei einer Kontrolle von Munitionskisten festgestellt. 



Bild

In der Infanterie Durchdiener Rekrutenschule in Aarau werden mehrere Kilogramm Sprengmittel vermisst.  Bild: AZ

Das ist keine beruhigende Meldung, die das VBS am Montagmorgen an die Medien versandte: Aus der Kaserne Aarau sind offenbar mehrere Kilogramm Sprengmittel verschwunden. Dies habe eine Kontrolle von Munitionskisten in der Durchdiener RS 14 ergeben. Der mutmassliche Verlust wurde gemäss Armeeangaben in der vergangenen Woche festgestellt.

Eine Untersuchung der Militärjustiz ist im Gange. Es könne sich um einen Diebstahl oder um eine fehlerhafte Beladung der Munitionskisten handeln, sagt Armeesprecher Daniel Reist auf Anfrage von watson. «Diebstahl wäre der schlimmste Grund für das Verschwinden, es könnte sich aber auch um einen buchhalterischen Fehler oder falsche Abfüllung handeln», sagt Reist. 

Die Lagerhalle sei gesichert und nur einem kleinen Personenkreis zugänglich. Welche Sprengmittel genau verschwunden sind, sei noch nicht bekannt. «Es könnte sich um Sprengstoff, Zündschnüre oder Sprengkapseln handeln», sagt Reist. 

Handgranaten gestohlen

Aufsehen hatte vor knapp vier Jahr der Diebstahl von zwölf Explosiv-Übungshandgranaten in der Infanterie-Rekrutenschule 11 bei Gossau SG erregt.

Im März 2014 wurde ein Obergefreiter vom Militärgericht 7 in Chur zu einer bedingten Freiheitsstrafe von 15 Monaten und zu einer bedingten Geldstrafe von 10 Tagessätzen zu 30 Franken verurteilt. Zudem wurde der Mann aus der Armee ausgeschlossen.

Der Mann war Ende November 2012 auf dem Schiessplatz für das Munitionsdepot verantwortlich gewesen. Dazu gehörten 17 plombierte Handgranaten-Kisten. Für das Militärgericht stand fest, dass der Obergefreite die zwölf Handgranaten gestohlen und Steine in die Munitionskiste gelegt hatte.

(rar/aeg/sda)

Das könnte dich auch interessieren:

So viel verdient dein Lehrer – der grosse Schweizer Lohnreport 2019

Link zum Artikel

Prügelt Trump die amerikanische Wirtschaft in eine Rezession?

Link zum Artikel

Schweizer Firmen wollen keine Raucher einstellen – weil sie (angeblich) stinken

Link zum Artikel

Liam und Emma sind die beliebtesten Namen der Schweiz – wie sieht es in deinem Kanton aus?

Link zum Artikel

AfD-Politikerin Alice Weidel ist heimlich wieder in die Schweiz gezogen

Link zum Artikel

Mein Horror-Erlebnis im Militär – und was ich daraus lernte

Link zum Artikel

2 mal 3 macht 4! – Das wurde aus den Darstellern von «Pippi Langstrumpf»

Link zum Artikel

Greta Thunberg wollte Panik säen, erntet nun aber Wut

Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

Link zum Artikel

«Es war die Hölle» – dieser Schweizer war am ersten Woodstock dabei

Link zum Artikel

Oppos Reno 5G ist ein spektakuläres Smartphone – das seiner Zeit voraus ist

Link zum Artikel

MEI, Minarett und Güsel: Das musst du zum Polit-Röstigraben wissen

Link zum Artikel

Ich hab die 3 neuen Huawei-Handys 2 Monate im Alltag getestet – es gab einen klaren Sieger

Link zum Artikel

Keine Hoffnung auf Überlebende nach Unwetter im Wallis ++ Gesperrte Pässe in Graubünden

Link zum Artikel

Immer wieder Djokovic – oder Federers Kampf gegen die Dämonen der Vergangenheit

Link zum Artikel

QDH: Huber ist in den Ferien. Wir haben ihn vorher noch ein bisschen gequält

Link zum Artikel

YB-Fan lehnt sich im Extrazug aus dem Fenster – und wird von Schild getroffen

Link zum Artikel

10 Tweets, die zeigen, dass in Grönland gerade etwas komplett schief läuft

Link zum Artikel

Wahlvorschau: Die Zentralschweiz ist diesmal nicht nur für Rot-Grün ein hartes Pflaster

Link zum Artikel

Sogar Taschenrechner verwirrt: Dieses Mathe-Rätsel macht gerade alle verrückt

Link zum Artikel

Die bizarre Geschichte der Skinwalker-Ranch, Teil 4: Die Zweifel des Insiders

Link zum Artikel

Uli, der Unsportliche – warum GC-Trainer Forte in Aarau unten durch ist

Link zum Artikel

Die Bloggerin, die 22 Holocaust-Opfer erfand, ist tot, ihre Fantasie war grenzenlos

Link zum Artikel

Google enthüllt sechs Sicherheitslücken in iOS – das solltest du wissen

Link zum Artikel

Der neue Tarantino? Ist Mist. Aber vielleicht seht ihr das ganz anders

Link zum Artikel

Wohin ist denn eigentlich die Hitzewelle verschwunden? Nun, die Antwort ist beunruhigend

Link zum Artikel

Gewalt und Krankheiten – die Bewohner der ersten Steinzeit-Stadt lebten gefährlich

Link zum Artikel

Ab heute lebt die Welt auf Ökopump – und diese Länder sind die grössten Umweltsünder

Link zum Artikel

ARD-Moderatorin lästert über «Fortnite»-Spieler und erntet Shitstorm – nun wehrt sie sich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

58
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
58Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Stefano Sansano 13.09.2016 13:52
    Highlight Highlight Vielleicht sollte mal jemand bei Samsung nachfragen - deren neustes Produkt explodiert rein zufällig zur gleichen Zeit, wie bei uns Sprengstoff fehlt *Ironie".

    Wir sollten unser Leben chillen mit dem ganzen Militär gelaber - und findet diesen verfl***ten Sprengstoff!!

    Schönen Restsommer.

    bb thx :)
  • seventhinkingsteps 12.09.2016 20:42
    Highlight Highlight Das VBS wird gehackt, Panzer gehen verloren, Sprengmittel wird vermisst. Irgendwie fällt es mir da schwer zu glauben, dass der Nachrichtendienst die Institution im VBS sein soll, der niemals Fehler unterlaufen.
  • pamayer 12.09.2016 19:34
    Highlight Highlight Mit dem abzustimmenden nachrichtengesetz wäre so etwas wohl nie passiert...

    Darum erst recht ein saftiges NEIN.

    zuerst soll mal die beste Armee der welt schauen, dass ihr nicht Munition, Panzer und ähnliches vor der Nase weggestohlen wird.
    • Hierundjetzt 12.09.2016 19:45
      Highlight Highlight Seit wann hat die Milizarmee etwas mit dem Geheimdienst zu tun? Ja früher mit dem SND und dem DAP aber heute...?
  • giguu 12.09.2016 19:06
    Highlight Highlight Wie immer beim trachtenverein (militär) wurde der sprengstoff sicher verloren/falsch abgebucht/verlegt und am schluss, nachdem man alle soldaten klein gemacht hat, bemerkt irgend ein inkompetenter Of oder Uof den fehler...
  • Tooto 12.09.2016 16:57
    Highlight Highlight Ich bin so stolz, dass meine Wehrpflichtersatzabgabe in die beste Armee der Welt fliesst <3 Sind ja nur 3% vom Jahreslohn. Schnäppchen :)
    • Whitchface 12.09.2016 18:01
      Highlight Highlight 3% vom steuerbaren Einkommen. Kleiner aber feiner Unterschied.
    • Tooto 12.09.2016 18:21
      Highlight Highlight Ahja klar. Falsch ausgedrückt :)
      Bin trotzdem stolz.
    • Hierundjetzt 12.09.2016 18:48
      Highlight Highlight Ich bin stolz darauf, noch nie einen Rappen von meinem Einkommen ans Militär abgeliefert zu haben :*
  • Menel 12.09.2016 16:23
    Highlight Highlight Liebe Leute, Sprengmittel, nicht Sprengstoff (auch wenn es das auch sein könnte).
  • Joshi 12.09.2016 16:18
    Highlight Highlight Jaja, vermutlich wieder ein Fehler in der Bestandesaufnahme/Buchhaltung etc., kein Grund zur Panik. War auch in Aarau und am Ende unseres Dienstes hiess es, es fehle ein Panzer. Hat sich dann herausgestellt, dass am Anfang beim Fassen einer zu viel notiert wurde.

    #Organisation am brönne
    • welefant 12.09.2016 19:14
      Highlight Highlight Haha, ups!
      #swissarmystyle
    • Agakami 12.09.2016 20:07
      Highlight Highlight Haha die Organisation unserer Armee ist wirklich zum lachen. War in Frauenfeld als durchdiener und eine kompanie hat es wirklich zustande gebracht einen PANZER zu VERLIEREN. 2 Soldaten haben sich besoffen auf einer Übung und sind dann mit dem Panzer rumgefahren und haben vergessen wo sie es hingestellt haben. Da es ein Ersatzpanzer war konnte die geschichte 5 Monate lang vertuschen weil in Frauenfeld die Organisation so miserabel ist. Schlussendlich rief der Bauer an und fragte ob wir nicht den Panzer abholen wollen oder ob es noch dort bleiben müsse.
    • Joshi 14.09.2016 12:31
      Highlight Highlight Ja von der Story hab ich auch schon mehrfach gehört. 😂
  • Lord_Mort 12.09.2016 15:53
    Highlight Highlight
    Benutzer Bild
  • Ironiemand 12.09.2016 15:52
    Highlight Highlight Solche Meldungen verwundern mich gar nicht mehr. Mich verwundert mehr, dass solche Meldungen nicht wöchentlich erscheinen. Was in meiner RS alles "in der Hitze des Gefechts" verschwunden ist, ist bedenklich....abr gäll zum Glück verschiesst man am Ende einer Übung ja immer Alles um solche Vorfälle zu verhindern...das macht auch den Raport einfacher und man hat am Abend mehr Zeit die Schuhe zu polieren.

    #soneHGalsadenkedihaiwärebeschonogeil
    • Rawberry 12.09.2016 16:38
      Highlight Highlight Schön gesagt ironiemand
  • NWO Schwanzus Longus 12.09.2016 15:04
    Highlight Highlight Diesen Sprengstoff werden wir in einer anderen Form erleben. Natürlich kommen nur die üblichen Verdächtigen in Frage.
    • baBIELon 12.09.2016 16:05
      Highlight Highlight Und natürlich werden Sie jetzt das NDG annehmen! FÜR MEHR SICHERHEIT!
    • NWO Schwanzus Longus 12.09.2016 16:32
      Highlight Highlight Nein ich bin gegen Massenbespitzelung.
    • The Destiny // Team Telegram 12.09.2016 16:52
      Highlight Highlight @Terror, capslock sollte für sich sprechen...
  • CyanLama 12.09.2016 15:00
    Highlight Highlight #BesteArmeeDerWelt
  • wololowarlord 12.09.2016 15:00
    Highlight Highlight Bombenstimmung in Aarau
    • wololowarlord 12.09.2016 20:44
      Highlight Highlight Schön, dass ich helfen konnte, bin heute in einer bombenform. Aber genug der wortspiele, das würde den rahmen sprengen.
      Ha-ha-ha
  • Erarehumanumest 12.09.2016 14:53
    Highlight Highlight So oder so: Der Sprengstoff wird in irgendeiner Form wieder aufpoppen.
  • reaper54 12.09.2016 14:50
    Highlight Highlight Ausgerechnet in der MP Gren Kaserne 😄.
    Wäre noch interessant zu wissen ob, Nitropenta, Trotyl oder Plastit fehlt. Und analle die nun Panik schieben solange die Zündmittel noch in der Kaserne sind ists ziemlich egal denn ohne entsprechende Zündung ist das alles ziemlich harmlos.
    • Charlie Brown 12.09.2016 15:08
      Highlight Highlight Klar. Das Zeug ist ja sonst wahrscheinlich unzündbar?
    • 7immi 12.09.2016 15:45
      Highlight Highlight @brown
      wenn es sich um plastiksprengstoff handelt, ist er wirklich nicht so einfach zündbar. hierfür ist eine initialladung erforderlich(zb zündkapseln). einfach anzünden mit zündschnur geht nicht. daher wird er auch im tunnelbau und in steinbrüchen verwendet, da verhältnismässig ungefährlich.
    • Randy Orton 12.09.2016 16:04
      Highlight Highlight Ah kein Problem, dann könnte man den Sprengstoff ja auch einfach auf dem Kasernenhof lagern und nur die Zündkapseln wegsperren, wenn das Zeug alleine so ungefährlich ist.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Nunu0815 12.09.2016 14:48
    Highlight Highlight Das macht mir Angst. :/
  • Rolf Meyer 12.09.2016 14:43
    Highlight Highlight Ich nehme ja schwer an, dass das alles videoüberwacht ist.
    • Rawberry 12.09.2016 14:46
      Highlight Highlight ne ne ist die schweizer armeee. filmen verboten.
  • Rawberry 12.09.2016 14:37
    Highlight Highlight Irgendwann bringen uns die Aargauer alle um. Wenn nicht auf der Strasse, dann durch Versäumnisse wie diese.
    • Sandiiii 12.09.2016 15:24
      Highlight Highlight Isch doch nur es witzli gsi :)
    • Charlie Brown 12.09.2016 16:18
      Highlight Highlight @Mockingbird: Zum Glück ist watson gar nicht immer so politisch korrekt unterwegs:

      «Sperma hat jeder Mann. Aber kaum einer hat so viel wie Rocco Siffredi. Der Mann ist schon in fast jedem Loch gewesen. Und wir reden hier nicht von Olten.»

      Auch wenn es nicht um den Aargau geht...
    • Tschaesu 12.09.2016 16:26
      Highlight Highlight @mockingbird machen wir eine "wir waren es nicht"-party vor der Kaserne?
    Weitere Antworten anzeigen
  • paper 12.09.2016 14:37
    Highlight Highlight Warum auch Sprengstoff klauen, wenn man günstig ein Note 7 bekommt?
    • ket4mon 12.09.2016 14:42
      Highlight Highlight Made my day 😂😂
    • TanookiStormtrooper 12.09.2016 14:46
      Highlight Highlight
      Benutzer Bild
  • Dadaist 12.09.2016 14:37
    Highlight Highlight Ist auch nicht besonders schwierig 😊

    Nur fragt man sich für was sie es brauchen?
  • Hackphresse 12.09.2016 14:37
    Highlight Highlight 👏🏼👏🏼👏🏼👏🏼👏🏼👏🏼👏🏼Bescht Armee vode Wält, gell Ueli? 😒
    • Calvin Whatison 12.09.2016 15:01
      Highlight Highlight Wenn schon dann Guy 👎😂
    • Hackphresse 12.09.2016 16:12
      Highlight Highlight Sugarbaby
      Mir ist schon bewusst das Guy der aktuelle Vorsitzende des VBS ist. Ich berufe mich auf Uelis Zitat die Beste Armee der Welt geschaffen haben zu wollen.
      Hat voll gut funktioniert! 👍🏼😂
    • Calvin Whatison 12.09.2016 16:56
      Highlight Highlight Jäää so 😂😂😂👍

«VBS tut zu wenig fürs Klima» – Junge GLP will Solar-Kasernen und Elektro-Truppenfahrzeuge

Die Schweizer Armee soll beim Klimaschutz ein «Vorbild» werden, finden die Jungen Grünliberalen. Deshalb soll sie auf Solarenergie und Elektrofahrzeuge setzen. Die Armee tue bereits sehr viel im Kampf gegen den Klimawandel, sagt das VBS.

Das Verteidigungsdepartement VBS und die ihm unterstellte Armee gehören zu den grössten Energieverbrauchern der Schweiz. Das belegen Zahlen aus dem Energiekonzept VBS 2020 aus dem Jahr 2013:

Die Grossverbraucherin Armee hat sich dazu bekannt, etwas gegen den Klimawandel zu tun. Bis 2020 will das VBS den CO2-Ausstoss gegenüber dem Jahr 2001 um 20 Prozent reduzieren. Sie müsse eine Vorbildfunktion wahrnehmen, hielt sie 2013 im Energiekonzept fest.

Aus Sicht der Jungen Grünliberalen (JGLP) …

Artikel lesen
Link zum Artikel