Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
abspielen

Aufnahmen mit der watson-Drohne nach dem Spiel Schweiz – Honduras, die unter die neue Verordnung fällt. Video: YouTube/watson

Wegen «Besorgnis der Bevölkerung»

BAZL verschärft Verordnung: Drohnen dürfen nur noch mit Bewilligung fliegen



Das Bundesamt für Zivilluftfahrt (BAZL) hat die Verordnung über Luftfahrzeuge besonderer Kategorien angepasst. Ab 1. August dürfen Drohnen, die mit einer Entfernung von weniger als 100 Metern über Menschenansammlungen kreisen, nur noch mit Bewilligung betrieben werden. Diese neue Regel gilt für Drohnen mit einem Gewicht von 500 Gramm bis 30 Kilogramm.

abspielen

Die watson-Drohne über dem Elefantenpark. Video: YouTube/watson

Mit diesem Entscheid reagiere das BAZL auf die Besorgnis der Bevölkerung «über die wachsende Zahl von Drohnen am Himmel in der Schweiz

abspielen

Stau auf der A1 vor einem Monat, Aufnahmen mit der watson-Drohne. Video: YouTube/watson

(dwi)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen
2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Mr_Specter 11.07.2014 09:47
    Highlight Highlight die Schweizer sind ja sowas von paranoid und ängstlich! unglaublich!
  • Zeit_Genosse 11.07.2014 09:45
    Highlight Highlight Neue Technik schafft neue Möglichkeiten und neue Gesetze.....
    ....Wird werden in der Zukunft sehr viel mehr als heute tun können, das aber sehr viel stärker reglementieren müssen. Bis sich die Schlange in den Schwanz beisst und neue Möglichkeiten gar nicht mehr möglich sind, weil alles zureglementiert ist.

Drei leerstehende Häuser in St. Galler Innenstadt besetzt

Ein Kollektiv Solidarische Menschen hat in der St. Galler Innenstadt drei leerstehende Häuser besetzt. Die Hausbesetzer wollen mit ihrer Aktion darauf aufmerksam machen, dass es in St. Gallen ungenutzte Häuser gibt, in denen sich Flüchtlinge unterbringen liessen.

Die Hausbesetzungen erfolgten in der Nacht von Sonntag auf Montag, wie das Kollektiv in einer Medienmitteilung schreibt. Bei den drei besetzten Standorten handele es sich um Häuser innerhalb der Stadt St. Gallen, die alle leer stünden.

Mit …

Artikel lesen
Link zum Artikel