Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Renault Zoe

Der Renault Zoe war 2018 das beliebteste Elektroauto in der Schweiz. Bild: Renault

Schweizer kaufen weniger Autos, aber E-Autos legen um über 80% zu



Die Zahl der Neuzulassungen von Personenwagen in der Schweiz ist auch im Februar zurückgegangen. Sie sank im Vergleich mit dem Vorjahresmonat um 0.5 Prozent auf 22'176, wie der Branchenverband Auto Schweiz am Montag mitteilte. In den ersten beiden Monaten 2019 belief sich das Minus mit 43'107 Immatrikulationen auf 1.9 Prozent.

Deutlich zulegen konnten indes die Neuzulassungen bei Personenwagen mit alternativen Antrieben. Hier betrug das Plus 40 Prozent auf 1'919 PKW. Der Löwenanteil davon entfiel mit 1'069 auf Hybridantriebe mit Benzinmotor (+24%).

Die Anzahl neuer rein elektrisch angetriebener Personenwagen legte ebenfalls stark zu. Insgesamt 727 PKW, oder 3.3 Prozent von der Gesamtzahl, hatten laut Auto Schweiz einen rein elektrischen Antrieb, ein Plus zum Vorjahr von mehr als 80 Prozent. Sowohl absolut als auch relativ gesehen, stelle dies einen neuen Rekord dar, wie es in einem Communiqué hiess.

Das erklärte Ziel von Auto Schweiz, dass im Jahr 2020 jeder zehnte neue Personenwagen ein Elektroauto oder Plug-in-Hybrid sein soll, ist damit aber noch weit enfernt. Mit einem Anteil von 3.3 Prozent im Februar 2019 wurde erst rund ein Drittel dieses Zieles erreicht. Nur bei Erreichung dieses Zieles liessen sich die ab 2020 deutlich strenger werden CO2-Vorgaben im Neuwagenbereich einhalten, hält die Vereinigung der Autoimporteure fest. (sda/awp)

Tesla und andere Elektroautos, die man bereits kaufen kann

Drei Mal darfst du raten, was sich unter der Haube dieses 1949er Mercury verbirgt!

Link zum Artikel

11 grauenhafte Autos, ... die aber trotzdem irgendwie gopfnomoll cool sind

Link zum Artikel

History Porn am Autosalon: 13 ikonische Autos, die in Genf ihre Premiere feierten

Link zum Artikel

Wie das Auto eines Hollywood-Stars von Luzern via USA und Südafrika zurück in die Schweiz kam

Link zum Artikel

Alles rund ums Automobil

Drei Mal darfst du raten, was sich unter der Haube dieses 1949er Mercury verbirgt!

31
Link zum Artikel

11 grauenhafte Autos, ... die aber trotzdem irgendwie gopfnomoll cool sind

73
Link zum Artikel

History Porn am Autosalon: 13 ikonische Autos, die in Genf ihre Premiere feierten

9
Link zum Artikel

Wie das Auto eines Hollywood-Stars von Luzern via USA und Südafrika zurück in die Schweiz kam

3
Link zum Artikel

Alles rund ums Automobil

Drei Mal darfst du raten, was sich unter der Haube dieses 1949er Mercury verbirgt!

31
Link zum Artikel

11 grauenhafte Autos, ... die aber trotzdem irgendwie gopfnomoll cool sind

73
Link zum Artikel

History Porn am Autosalon: 13 ikonische Autos, die in Genf ihre Premiere feierten

9
Link zum Artikel

Wie das Auto eines Hollywood-Stars von Luzern via USA und Südafrika zurück in die Schweiz kam

3
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

Themen
4
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Stefan Ein 05.03.2019 21:33
    Highlight Highlight Der Witz an der Sache ist, dass Auto Schweiz das Ziel von 10% Elektroauto oder Hybrid im Jahr 2020 vor allem wegen Tesla erreichen wird. Tesla ist aber gar nicht Mitglied bei Auto Schweiz, deshalb werden sie im Pressecommuniqué auch gar nicht erwähnt ...
  • Ricardo Tubbs 05.03.2019 17:37
    Highlight Highlight genau, bis man dann merkt, dass man die kiste zuhause gar nicht aufladen kann und jedesmal zu einer station eiern muss.

    das e auto ist nur da, um aktuell das gewissen zu beruhigen, dass man was für die umwelt gemacht hat. zukunft hat das auf keinen fall. da denke ich ist das wasserstoffauto schon eher die zukunft, aber noch gut 10-15 jahre weg für otto normalfahrer
    • Stefan Ein 05.03.2019 21:30
      Highlight Highlight Genau, das Wasserstoffauto (braucht übrigens 3x mehr Strom als ein batterieelektrisches Auto) kann ich dann sicher zu Hause betanken ...
  • 9oli8 05.03.2019 11:02
    Highlight Highlight "[...] dass im Jahr 2020 jeder zehnte neue Personenwagen ein Elektroauto oder Plug-in-Hybrid sein soll, ist damit aber noch weit enfernt. Mit einem Anteil von 3.3 Prozent im Februar 2019 [...]."

    Die 3.3 Prozent sind nur die rein elektrisch betriebenen Autos, inklusive Hybrid (1069 Fz.) sollte dieser Wert höher sein, oder?

Briten planen Revolution beim E-Auto – so soll das Laden nur sechs Minuten dauern

E-Autos in wenigen Minuten laden: Ein Materialgemisch für Lithium-Ionen-Akkus könnte dem Stromer zum Durchbruch verhelfen.

Der Batterie-Spezialist Echion Technologies aus Sawston (bei Cambridge, Grossbritannien) entwickelt eine Technologie, auf die Fans des Elektroautos seit Langem warten. Denn damit dauert das Laden kaum länger als das Auftanken beim Verbrenner, so die Erwartung. Diese Ladezeit von nur sechs Minuten könnte der Durchbruch des E-Autos sein – derzeit dauert das Aufladen bis zu mehreren Stunden, was viele Käufer abschreckt.

Das Geheimnis der Schnellladung soll in einem Materialgemisch stecken, das dem …

Artikel lesen
Link zum Artikel