DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Zahlreiche Staus, Wartezeiten am Flughafen: Bei diesen Ferien ist Geduld besonders wichtig

07.07.2022, 14:5407.07.2022, 16:25

Die Verkehrsprognosen für die anstehenden Sommerferien sehen alles andere rosig aus: Sowohl auf den Strassen als auch an den Flughäfen dürfte es für Reisende zu stressigen Situationen kommen. Eine Übersicht.

«Intensives Verkehrsaufkommen» auf den Strassen erwartet

Grundsätzlich sei die Verkehrsentwicklung seit dem Abflachen der Corona-Pandemie schwieriger vorauszusehen, sagte Barbara Roelli vom Verkehrsdienst Viasuisse am Mittwoch auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA. «Aber wir erwarten für den Sommer auf jeden Fall ein intensives Verkehrsaufkommen.»

In diesem Sommer werden besonders viele Leute auf den Schweizer Strassen erwartet.
In diesem Sommer werden besonders viele Leute auf den Schweizer Strassen erwartet.Bild: keystone

Praktisch ein Dauer-Stau vor dem Gotthard erwartet

Denn nicht nur in der Schweiz beginnen im Juli die Sommerferien, sondern auch in Deutschland und den Niederlanden. Gemäss einer Viasuisse-Mitteilung sind deshalb auf der Nord-Süd-Achse Staus vor beiden Gotthardportalen bis Ende August «praktisch sicher». An den letzten Juli-Wochenenden könnten die Blechschlangen in Göschenen UR sogar die ganze Nacht andauern.

Auch in der Schweiz müsse bei schönem Wetter schweizweit mit «erhöhtem Verkehrsaufkommen gerechnet werden». Und «die aktuellen Probleme im Flugverkehr» könnten zu noch mehr Verkehr auf den Schweizer Strassen führen.

Grossveranstaltungen als zusätzliche Herausforderung

Dazu kommen zahlreiche Grossveranstaltungen, die zu Verkehrsbehinderung führen dürften, darunter die zwei Etappen der Tour de France in der Westschweiz, der Ironman in Thun BE, das Pfadi-Bundeslager in Obergoms VS, die Street Parade in Zürich und das Eidg. Schwing- und Älplerfest in Pratteln BL.

In der Westschweiz wird die Tour de France für Verkehrsbehinderungen sorgen.
In der Westschweiz wird die Tour de France für Verkehrsbehinderungen sorgen.Bild: keystone

Lange Wartezeiten am Flughafen

Werte wie vor der Pandemie in Zürich

Nicht gerade entspannt präsentiert sich die Lage dagegen im Flugverkehr: Verspätungen und Engpässe bei ausländischen Flughäfen könnten auch in der Schweiz zu spüren sein, schrieb der Flughafen Zürich. Er erwartet an mehreren Tagen ein Passagieraufkommen wie vor der Pandemie mit 80'000 bis 90'000 Fluggästen. Teilweise könne es deshalb zu Wartezeiten kommen. Doch grundsätzlich stehe genügend Personal im Einsatz.

«Vorsichtiger Optimismus» in Genf

Von Genf Cointrin dürften nach eigenen Angaben an einigen Ferien-Wochenenden bis zu 51'000 Personen abfliegen. Der Euro-Airport Basel-Mulhouse seinerseits blickt dem Sommer «mit vorsichtigem Optimismus entgegen». Er rechnet zwar mit längeren Wartezeiten in Spitzenzeiten, teilte er mit. Doch auch er beurteilt die Personalsituation auf Anfrage als «adäquat».

Flughafenpersonal macht sich Sorgen

Anders sieht es das Flughafenpersonal: Es mehrten sich die Hinweise, dass es fast nicht möglich sein werde, den bevorstehenden Ansturm zu bewältigen, sagte Philipp Hadorn, Präsident der Luftverkehrsabteilung der Gewerkschaft des Verkehrspersonals SEV, auf Anfrage. Die Angestellten liefen auf dem Zahnfleisch, viele könnten nicht mehr, die Lage sei explosiv.

Die vielen Besucher dürften eine Herausforderung für das Personal darstellen, so SEV-Präsident Philipp Hadorn.
Die vielen Besucher dürften eine Herausforderung für das Personal darstellen, so SEV-Präsident Philipp Hadorn.Bild: keystone

Das Sommergeschäft sei aus Sicht der Arbeitnehmenden zwar immer schwierig gewesen. Aber nun seien die Leute nicht mehr bereit, zusätzliche Schichten zu übernehmen. Und Rekrutierungen seien kaum mehr möglich, weil sich die Rahmenbedingungen – zum Beispiel bei der Bodenabfertigungsfirma Swissport – weiter verschlechtert hätten und der Arbeitsmarkt ausgetrocknet sei.

Fehlendes Personal bei der Swiss

Auch bei der Fluggesellschaft Swiss fehle nach den Entlassungen und Fluktuationen das Personal. Aus diesem Grund musste sie – gleich wie diverse andere Fluggesellschaften in Europa – hunderte Flüge streichen.

Dazu komme der nach wie vor gültige Krisen-GAV bei der Swiss, der für die die Belegschaft nicht nachvollziehbar sei. «Wir erwarten deshalb einen schwierigen Sommer», sagte Hadorn. Sie riefen zwar nicht zum Streik auf, doch er schliesse Spontanaktionen nicht mehr aus.

Viele reisen mit dem Zug – doch Kapazitäten dürften reichen

Am besten scheint die Situation derzeit bei der Bahn auszusehen. Die SBB erwarten vor allem an den Wochenenden zahlreiche zusätzliche Reisen über die Landesgrenzen hinweg, wie sie auf Anfrage schrieben. An diesen Tagen könnten zu den regulären Passagieren jeweils mehrere zehntausend Ferienreisende dazu kommen.

Bei schlechtem Wetter im Norden könne zusätzlich der Binnenverkehr zunehmen. Doch in der Regel dürften die Kapazitäten ausreichen, hiess es. (dab/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

10 Dinge, die du kennst, wenn du zu wenig Ferien hast

1 / 12
10 Dinge, die du kennst, wenn du zu wenig Ferien hast
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Auto packen mit viel Liebe – Salome zeigt dir wie!

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

27 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Dave1974
07.07.2022 16:04registriert April 2020
Also ich freue mich auf die Ferien. Gibt viel mehr Platz Daheim. :)
Den Reisenden aber viel Spass und guckt, dass ihr euch auch erholt. Ich hätte früher nach meinen Ferien oft eigentlich nochmal Ferien benötigt. ;)
235
Melden
Zum Kommentar
avatar
stadtzuercher
07.07.2022 16:00registriert Dezember 2014
Wenn man von der 10-Mio-Schweiz schwärmt, wie das beispielsweise der Grüne Balthasar Glättli getan hat, vergisst man halt gerne, dass diese Menschen auch Bedürfnisse haben. Kein Politiker bleibt in den Sommerferien zuhause und dreht Däumchen, weshalb sollens denn die übrigen Menschen tun.
3214
Melden
Zum Kommentar
27
Stall in Vals GR komplett abgebrannt – Mensch und Tier gerettet

Ein Stall in Vals GR hat am Samstagabend bei Heuarbeiten zu brennen begonnen und fiel dem Feuer komplett zum Opfer. Menschen und Tiere kamen nicht zu Schaden.

Zur Story