wechselnd bewölkt
DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Schweiz
Bern

Bahnverkehr im Bahnhof Thun nach Personenunfall beeinträchtigt

Bahnverkehr im Bahnhof Thun nach Personenunfall beeinträchtigt

10.04.2021, 21:24

Wegen eines Personenunfalls ist es am Samstagabend im Bahnhof Thun zu stundenlangen Beeinträchtigungen des Bahnverkehrs gekommen. Züge fielen aus oder erlitten Verspätungen.

Die Störung wurde von der Bahnverkehrsinformation kurz vor 18 Uhr gemeldet. Zwischen Münsingen, Thun und Spiez verkehrten Ersatzbusse. Reisende ins Wallis wurden gebeten, über Biel und Lausanne zu fahren. Wer nach Interlaken wollte, musste über die Brünig-Linie ausweichen.

Grund für die Probleme sei ein Personenunfall, sagte ein SBB-Sprecher auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA. Laut Bahnverkehrsinformation wurde die Wiederaufnahme des Normalbetriebs frühestens für 22.30 Uhr erwartet.

(dsc/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

33 Schweizer Bahnhöfe aus dem letzten Jahrhundert

1 / 35
33 Schweizer Bahnhöfe aus dem letzten Jahrhundert
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

SBB und Mobility kooperieren bei E-Autos

Das könnte dich auch noch interessieren:

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Der anhaltende «Cyberangriff» auf die Universität Zürich wirft Fragen auf
Hält eine berüchtigte Ransomware-Bande die grösste Schweizer Universität in Atem? Und weshalb gehen die Attacken weiter? Ein renommierter IT-Sicherheitsexperte kommt zu einer kritischen Einschätzung.

Wie gravierend ist der «Cyberangriff» auf die Universität Zürich (UZH) wirklich? Die bisher vorliegenden Informationen zeichnen ein unvollständiges Bild, so wie es häufig der Fall ist, wenn sich Ransomware-Attacken ereignen.

Zur Story