Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Ein Kleinflugzeug ist am Montag, 23. Februar 2015, in ein Feld bei Yverdon-les-Bains VD nahe des regionalen Flugplatzes verunfallt, wie die Waadtlaender Polizei am Montag mitteilte. Nach ersten Erkenntnissen handelt es sich um einen Zweisitzer. Ob jemand verletzt wurde, ist noch unklar. Die Bergung des Flugzeuges vor Ort ist im Gang. Das verunfallte Kleinflugzeug sei in Yverdon-les-Bains stationiert, hiess es beim Flugplatz auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda. (KEYSTONE/Jean-Christophe Bott)

Die beiden Piloten sind beide gestorben. Bild: KEYSTONE

Dramatischer Unfall im Waadtland

Kleinflugzeug bei Yverdon-les-Bains verunfallt – beide Piloten gestorben



Ein Kleinflugzeug ist am Montag gegen 15 Uhr kurz nach dem Start am Regionalflugplatz von Yverdon-les-Bains VD in einen Acker abgestürzt. Die beiden Piloten kamen dabei ums Leben. Die Absturzursache ist noch unklar. 

Das Flugzeug prallte am Rande des Ackers auf die Böschung eines kleinen Kanals auf, wie Bilder von der Absturzstelle zeigen. Es blieb fast senkrecht im Boden stecken. Die Nase des Zweisitzers bohrte sich bis zu den Flügeln in den Boden. 

Ein Kleinflugzeug ist am Montag, 23. Februar 2015, in ein Feld bei Yverdon-les-Bains VD nahe des regionalen Flugplatzes verunfallt, wie die Waadtlaender Polizei am Montag mitteilte. Nach ersten Erkenntnissen handelt es sich um einen Zweisitzer. Ob jemand verletzt wurde, ist noch unklar. Die Bergung des Flugzeuges vor Ort ist im Gang. Das verunfallte Kleinflugzeug sei in Yverdon-les-Bains stationiert, hiess es beim Flugplatz auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda. (KEYSTONE/Jean-Christophe Bott)

Noch ist unklar, warum das Flugzeug abgestürzt ist. Bild: KEYSTONE

Nach Angaben der Kantonspolizei Waadt war einer der Piloten im Kanton Genf und der andere in der Region La Côte im Osten der Waadt wohnhaft gewesen. Zur Absturzursache wurde eine Untersuchung eröffnet. 

Der Flugplatz gab auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda an, dass das Kleinflugzeug in Yverdon-les-Bains stationiert gewesen sei. Der Flugplatz liegt südlich der Stadt und verfügt über eine rund 850 Meter lange asphaltierte Piste. (rof/sda) 

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Diese 18 Bilder zeigen, wieso Belarus als letzte Diktatur Europas bezeichnet wird

Nach der Präsidentenwahl in Belarus (Weissrussland) bleibt die politische Lage in der Ex-Sowjetrepublik ungewiss. Die Wahlkommission hat Staatschef Alexander Lukaschenko zum Sieger der Präsidentenwahl erklärt. Der 65-Jährige habe 80,23 Prozent der Stimmen bei dem Urnengang am Sonntag erzielt. Lukaschenkos Gegnerin, Swetlana Tichanowskaja, kündigte bereits an, eine Niederlage nicht anzuerkennen. Sie soll 9,9 Prozent der Stimmen erhalten haben.

Zuvor hatten in der Nacht zum Montag Menschen …

Artikel lesen
Link zum Artikel