Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Unbekannte blenden mit Laserpointer – Baselbieter Polizisten im Spital



In der Nacht auf Sonntag, gegen 02.43 Uhr, wurde eine Patrouille der Polizei Basel-Landschaft während der Fahrt in der Fraumattstrasse in Liestal mit einem Laserpointer geblendet. Dies schreibt die Polizei in einer Medienmitteilung.

Zwei Beamte mussten sich danach wegen Augenreizungen ins Spital begeben. Die Kantonspolizei sucht Zeugen sowie allfällige weitere Betroffene.

Gefährlicher «Unsinn»

Eine Fahndung nach der Täterschaft sei bis zur Stunde erfolglos verlaufen, weitere Abklärungen seien im Gang. Die Polizei Basel-Landschaft appelliere «mit Nachdruck daran, solchen Unsinn zu unterlassen» und habe Anzeige gegen Unbekannt erstattet.

Hinweise soll man an die Einsatzleitzentrale der Polizei Basel-Landschaft in Liestal richten, Telefon 061'553'35'35

(dsc/pd/sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

4
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Dreiländereck 07.08.2016 12:37
    Highlight Highlight Liebe Redaktion:
    Es handelt sich um Baselbieter Polizisten :-)
    Nicht Basler Polizisten
    • @schurt3r 07.08.2016 13:24
      Highlight Highlight Danke, ist korrigiert.
  • Calvin Whatison 07.08.2016 12:15
    Highlight Highlight Carpe Diem! Morgens um 3.00 Uhr sollte man sich vielleicht schlafen legen, und Körper und Geist die nötige Ruhe zukommen lassen, statt solchen Blödsinn zu machen. Die Hirnzellen dieses/r Vollpfosten schliefen vermutlich schon...
    • Aliyah 07.08.2016 22:55
      Highlight Highlight Die Hirnzelle- ist ja einzal weil bei sowas sind sicher nicht mehrere vorhanden....

Lagerhallen in Laufen BL brannten lichterloh – Fischsterben wegen kontaminiertem Wasser

Auf einem Industrieareal in Laufen BL ist es am frühen Freitagmorgen zu einem Grossbrand gekommen. Mehrere Bauten standen in Flammen. Die Brandursache ist noch nicht geklärt, Verletzte seien bis anhin nicht registriert worden.

Der Brand auf dem Industrieareal an der Wahlenstrasse in Laufen BL sei kurz nach 3 Uhr in der Früh ausgebrochen, meldete die Baselbieter Polizei am Freitag. Das Feuer habe sich rasch auf mehrere Bauten des vielfältig genutzten Komplexes ausgebreitet. Die Bekämpfung des Brandes habe sich aufgrund der verschachtelten Gebäudestruktur und der vielfältigen Nutzung als grosse Herausforderung herausgestellt.

Im Einsatz standen laut Polizeiangaben rund 180 Personen. Neben der Feuerwehr, der Polizei und …

Artikel lesen
Link zum Artikel