DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Mann stirbt bei Bootsunfall auf dem Hochrhein

15.09.2019, 23:00

Auf dem Hochrhein bei Hemishofen TG ist am Sonntag ein Gummiboot mit einem Schifffahrtszeichen kollidiert. Die Bootsführerin konnte sich ans Ufer retten. Ihr Begleiter wurde nach intensiver Suche aus dem Wasser gezogen und reanimiert, verstarb jedoch später im Spital.

Das Bootsunglück ereignete sich um 17 Uhr aus noch ungeklärten Gründen, wie die Schaffhauser Polizei mitteilte. Die beiden Insassen wurden bei der Kollision mit der Wiffe ins Wasser geschleudert. Die Bootsführerin konnte sich am gekenterten Gummiboot festhalten und schliesslich aus eigener Kraft ans Ufer in Sicherheit bringen.

Ihr Begleiter wurde nach intensiver Suche durch die ausgerückten Rettungskräfte aus dem Wasser gezogen und reanimiert. Die aufgebotene Flugrettung überführte den Verunfallten in ein Spital, in welchem er in der Folge verstarb. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Schweizer Taucher findet im Rhein deutsches Polizeiauto

1 / 7
Schweizer Taucher findet im Rhein deutsches Polizeiauto
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Das Böötlen und ihre Sicherheit

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Metallica beim Comeback von «Out in the Green» in Frauenfeld

Nach 20 Jahren Unterbruch ist im Juni 2022 auf der Pferderennbahn in Frauenfeld wieder ein «Out in the Green»-Festival mit Rockmusik angekündigt. Headliner sind Metallica.

Am 29. Juni 2022 wird auf der Allmend in Frauenfeld ein eintägiges Festival mit sechs Bands stattfinden. Bereits verpflichtet sind Metallica, Sabaton und Five Finger Death Punch. Drei weitere Bands werden noch bekanntgegeben.

Auf dem Gelände gibt es Platz für 50'000 Besucherinnen und Besucher. Das Comeback von «Out in the …

Artikel lesen
Link zum Artikel