Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Polizei sucht Zeugen

Zwei Männer sterben in brennendem Auto – mitten in Wallisellen

Bei einem Verkehrsunfall im zürcherischen Wallisellen sind am Freitagabend zwei Männer ums Leben gekommen. Das Auto war gegen eine Hausmauer geprallt und in Brand geraten.

Der Personenwagen war kurz nach 21.30 Uhr vom Zentrum Wallisellen auf der Neugutstrasse Richtung Dübendorf unterwegs, wie die Kantonspolizei Zürich am Samstag mitteilte. Dabei geriet das Fahrzeug von der Fahrbahn ab, kollidierte mit Bäumen und prallte schliesslich gegen eine Hauswand.

Das Auto ging sofort in Flammen auf. Der Lenker und sein Beifahrer konnten von den Rettungskräften nur noch tot aus dem Fahrzeug geborgen werden. Die Unfallursache ist noch unklar. (egg/sda)



Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

«Am besten ist die frische Luft» – Pelins und Dicles (13) Leben nach der Terminal-Odyssee

Nach sieben Wochen im Terminal konnten die Familien von Pelin (13) und Dicle (13) am Freitag den Flughafen Zürich verlassen. Dort hatten die kurdischen Flüchtlinge bei ihrer Ankunft aus Südafrika Anfang September ein Asylgesuch gestellt. Seither lebten sie in der Asylunterkunft im Transitbereich des Flughafens.

Sie wurden in die Notunterkunft (NUK) für Asylbewerbende in Adliswil ZH verlegt. watson hat die beiden Freundinnen am Montag in Adliswil getroffen. Im Video erklären sie, wie es …

Artikel lesen
Link to Article