Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Beim Verstorbenen handelt es sich um einen 75-jährigen Mann. bild: twitter

Ein Toter und zwei Schwerverletzte nach Absturz von Kleinflugzeug



Eine Person ist am Donnerstag beim Absturz eines Kleinflugzeugs in Gland VD gestorben. Zwei weitere Flugzeuginsassen wurden schwer verletzt.

google maps

Der Unfall mit einem Zivilflugzeug ereignete sich kurz vor 17 Uhr, wie die Kantonspolizei Waadt mitteilte. Das Flugzeug ist in ein Feld abgestürzt.

Die ausgerückten Rettungskräfte konnten nur noch den Tod des 75-jährigen Mannes feststellen. Bei den zwei Schwerverletzten handelt es sich um eine 54-jährige Frau und einen 55-jährigen Mann. Sie wurden mit der Rega und einer Ambulanz in das Universitätsspital in Lausanne gebracht. Alle drei Personen sind Schweizer Staatsangehörige. Die Unfallursache wird untersucht. (bal/sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Aktuelle Polizeibilder: Lagergebäude durch Brand beschädigt

Aeroflot-Maschine geht in Flammen auf

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

9
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
9Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Demo78 31.05.2019 13:58
    Highlight Highlight Meiner Erfahrung nach ist es meist eine Kombination von sehr hoher Erfahrung und auch Alter. Wenn das Fliegen zu selbstverständlich wird, kann es gefährlich werden.
    Nach kurzer Recherche müsste dieser Pilot um die 18‘000 Flugstunden gehabt haben (nicht bestätigt).
    Da ich selber PPL habe, konnte ich einige Vorfälle mitverfolgen. Ich kannte nur einen Pilot der jünger 30 verunfallt ist, um die 70 ein Paar.
  • Hühne Bueber 30.05.2019 23:43
    Highlight Highlight Mein ehrliches Beileid an die Hinterbliebenen und gute Besserung den Verletzten!

    Nun aber zur privaten Fliegerei: Fast jede Woche lesen wir von abgestürzten Kleinflugzeugen. Und immer war der Pilot ein erfahrener Pilot. Wann der nächste Top Gun auf bewohntes Gebiet abstürzt ist nur eine Frage der Zeit. Vom penetranten Lärm der Kunstflieger über unseren Gärten zu den unmöglichsten Zeiten reden wir gar nicht erst, Wäre es in Zeiten der Klimadisskusion nicht einen parlamentarischen Vorstoss wert, dem elitären Treiben ein Ende zu setzen?

    Rigorose Beschränkungen und begründete Bewilligungen....
    • Rasti 31.05.2019 12:51
      Highlight Highlight 1. Wenn du dich am Lärm störst, dann hast du echt grosse Probleme.

      2. Es gibt viel mehr Privatflugzeuge als Jets. Es gibt alleine über 60000 Cessna 172. Also gibt es mehr nur von dem Typ, als insgesamt Jets.

      3. Es kann genau so jemand dich und deine Familie mit dem Auto verkarren, während du auf dem Trottoir bist.

      4. Ihr sagt ja immer, jeder soll machen was er will. Ich möchte zumindest mal die PPL machen also nimmt mir das nicht weg.

      5. Wenn ich ins Tessin oder weiter weg muss, dann ist eine Kleinflugzeug effizienter wie ein Auto.
    • Hühne Bueber 01.06.2019 03:20
      Highlight Highlight Lieber Rasti
      Keines deiner Argumente wiederlegt meine Aussagen. Ich kann sonst meinem Auto den Auspuff wegnehmen und jeden Tag vor deinem Haus Runden drehen und dann deine Meinung hören. Viele Aargauer haben die Nase voll vom Kunstfluglärm aus Birrfeld über unseren Dörfern! Einer alleine stört gleichzeitig ein ganzes Dorf, besonders an den Feiertagen ganz stossend. Und nein, nicht Alle müssen dich und deinen Flieger toll finden...
  • mukeleven 30.05.2019 22:52
    Highlight Highlight täuscht das, oder sind die letzten kleinflugzeug-abstürze allesamt ü70 piloten?
    nichts gegen fliegen im hohen alter, aber hier scheint mir handlungsbedarf?
    • Rasti 31.05.2019 12:54
      Highlight Highlight Viele Privatpiloten sind ältere Herren, die Pilot waren oder sich einen Lebenstraum erfüllt haben. Es gibt halt mehr ältere, die fliegen als junge weil Teuer.
    • mukeleven 31.05.2019 13:57
      Highlight Highlight @rasti: das kann sein. allein in meinem näheren umfeld haben 5 leute zw 30 und 45 jahre das privatpilotenbrevet (was ja nicht sooo teuer ist im vgl zur heli-lizenz).
      und auch ihnen fällt auf, dass abstürze vor allem bei älteren piloten zunehmen/zunahmen.
      im nachgang (nach untersuchung) waren es ja in 4 fällen pilotenfehler und kein techn defekt.
      von dem her stehe ich nach wie vor zu meiner obigen aussage.
    • Demo78 31.05.2019 20:01
      Highlight Highlight @mukeleven bin fast gleicher Meinung, siehe Post oben, trügerisch ist das die meisten sehr Erfahren sind 🤷🏻‍♂️
    Weitere Antworten anzeigen

Gefährlicher Sexualstraftäter aus Zürcher Psychiatrie geflüchtet

Während eines unbegleiteten Areal-Ausgangs ist am Mittwoch gegen 08.30 Uhr ein Straftäter zu Fuss vom Gelände des Psychiatriezentrums Rheinau geflüchtet. Die polizeiliche Fahndung blieb bisher ergebnislos, wie die Kantonspolizei Zürich am Donnerstagabend mitteilte.

Beim Geflüchteten handelt es sich um einen 33-jährigen abgewiesenen Asylbewerber aus Marokko ohne festen Wohnsitz in der Schweiz. Er befand sich in der geschlossenen Abteilung der Klinik für forensische Psychiatrie in Rheinau.

Er wurde …

Artikel lesen
Link zum Artikel