Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
brennender Weihnachtsbaum, Feuerwehr, Weihnachten, Brand

Bild: Twitter/US Consumer Product Safety Commission

Innert 30 Sekunden brennt der Baum lichterloh

Viele unterschätzen die Gefahr, die von Kerzen auf Weihnachtsbäumen ausgeht. Doch die Katastrophe ist mit einfachen Tricks vermeidbar.



Wie schnell aus einem besinnlichen Familienfest ein tödlicher Albtraum werden kann, zeigt das Video einer US-Konsumentenschützer-Organisation eindrücklich. Links im Bild zu sehen ist ein gewässerter Weihnachtsbaum, rechts ein trockener. Beide Bäume werden zu Versuchszwecken gleichzeitig angezündet. Während das Feuer beim linken Baum in einem kontrollierbaren Rahmen bleibt, steht der trockene Weihnachtsbaum bereits nach dreissig Sekunden lichterloh in Flammen.

Jedes Jahr brennt es an Weihnachten auch in Schweizer Stuben. Wie die NZZ schreibt, entstehen 40 Prozent der Brände während der Weihnachtszeit an den geschmückten Ästen. Pro Kanton komme es zu durchschnittlich 15 Kerzenbränden zwischen dem Heiligen Abend und Silvester. Die Hausrats- und Gebäudeversicherungen erreichen während dieser Zeit doppelt so viele Schadensfälle wie während der restlichen Zeit des Jahres. 

Der Grund, warum ein Weihnachtsbaum in Flammen aufgeht, ist oftmals derselbe: Die Gefahr wird unterschätzt. Die Tannennadeln enthalten ätherische Öle, was ein Feuer beschleunigt. Sind die Bäume nicht gewässert, trocknen sie schnell aus. Innert Sekunden kann da ein Funke zu einer Stichflamme werden.  

Versicherungen und Feuerwehr raten darum:

(sar)

Weihnachtsbaum schmücken – ein Erlebnis in 10 Schritten

abspielen

Video: watson/Knackeboul, Lya Saxer

Oh Christmas Lights: Die Welt erstrahlt im Weihnachtsglanz

Das könnte dich auch interessieren:

Wohin ist denn eigentlich die Hitzewelle verschwunden? Nun, die Antwort ist beunruhigend

Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

Link zum Artikel

YB-Fan lehnt sich im Extrazug aus dem Fenster – und wird von Schild getroffen

Link zum Artikel

AfD-Politikerin Alice Weidel ist heimlich wieder in die Schweiz gezogen

Link zum Artikel

Ab heute lebt die Welt auf Ökopump – und diese Länder sind die grössten Umweltsünder

Link zum Artikel

Die bizarre Geschichte der Skinwalker-Ranch, Teil 4: Die Zweifel des Insiders

Link zum Artikel

Keine Hoffnung auf Überlebende nach Unwetter im Wallis ++ Gesperrte Pässe in Graubünden

Link zum Artikel

Ich hab die 3 neuen Huawei-Handys 2 Monate im Alltag getestet – es gab einen klaren Sieger

Link zum Artikel

Der neue Tarantino? Ist Mist. Aber vielleicht seht ihr das ganz anders

Link zum Artikel

Wahlvorschau: Die Zentralschweiz ist diesmal nicht nur für Rot-Grün ein hartes Pflaster

Link zum Artikel

Immer wieder Djokovic – oder Federers Kampf gegen die Dämonen der Vergangenheit

Link zum Artikel

Die Bloggerin, die 22 Holocaust-Opfer erfand, ist tot, ihre Fantasie war grenzenlos

Link zum Artikel

2 mal 3 macht 4! – Das wurde aus den Darstellern von «Pippi Langstrumpf»

Link zum Artikel

QDH: Huber ist in den Ferien. Wir haben ihn vorher noch ein bisschen gequält

Link zum Artikel

Sogar Taschenrechner verwirrt: Dieses Mathe-Rätsel macht gerade alle verrückt

Link zum Artikel

ARD-Moderatorin lästert über «Fortnite»-Spieler und erntet Shitstorm – nun wehrt sie sich

Link zum Artikel

Oppos Reno 5G ist ein spektakuläres Smartphone – das seiner Zeit voraus ist

Link zum Artikel

Gewalt und Krankheiten – die Bewohner der ersten Steinzeit-Stadt lebten gefährlich

Link zum Artikel

Greta Thunberg wollte Panik säen, erntet nun aber Wut

Link zum Artikel

10 Tweets, die zeigen, dass in Grönland gerade etwas komplett schief läuft

Link zum Artikel

Google enthüllt sechs Sicherheitslücken in iOS – das solltest du wissen

Link zum Artikel

«Es war die Hölle» – dieser Schweizer war am ersten Woodstock dabei

Link zum Artikel

Mein Horror-Erlebnis im Militär – und was ich daraus lernte

Link zum Artikel

MEI, Minarett und Güsel: Das musst du zum Polit-Röstigraben wissen

Link zum Artikel

Uli, der Unsportliche – warum GC-Trainer Forte in Aarau unten durch ist

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

13
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
13Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • arni99 25.12.2018 21:59
    Highlight Highlight Baum immer im Wasser, und dem Wasser Glyzerin beifügen. So ist es auch kein Problem noch am 6. Januar die Kerzen herunterbrennen zu lassen
  • Knallerpse 24.12.2018 23:50
    Highlight Highlight Das Fest der Wärme
  • Lexxus0025 24.12.2018 23:22
    Highlight Highlight Kann man weihnachtsabumbrände in dem fall nicht aus der versicherung ausschliessen, wenn man weihnachten nicht feiert? 🥵
  • Holzkopf 24.12.2018 22:25
    Highlight Highlight Den Baum erst kurz vor Weihnachten zu kaufen, ist ggf. kontraproduktiv. In Geschäften stehen sie teils über Wochen ungewässert rum. Lieber früh kaufen, unten neu ansägen und wässern...
    Und idealerweise zu den obigen Massnahmen immer einen Feuerlöscher oder mind. eine Löschdecke bereit haben.
    • maxi 24.12.2018 22:32
      Highlight Highlight wenn man ihn nicht bei hornbach oder so kauft ist es kein problem bäume zu finden die erst ca am 20. 12 geschnitten werden.... dazu immer genug wässern. Ich bevorzuge echte Kerzen, und hatte noch bie Probleme.
  • Militia 24.12.2018 21:36
    Highlight Highlight Käme mir nie in den Sinn an einem toten Baum echte Kerzen anzuzünden. Als Kind dachte ich, dass man das nur in ärmeren Ländern macht, weil die Leute sich keine Lichterketten leisten könnten. 🤷‍♂️
  • bokl 24.12.2018 19:41
    Highlight Highlight Kurz zusammengefasst. Hirn einschalten. Auch Weihnachten ...
    • marcog 24.12.2018 22:44
      Highlight Highlight Hirn einschalten funktioniert leider nicht immer bei allen so gut wie erhofft. Spätestens wenn Alkohol im Spiel ist, wird es kritisch...
  • Garp 24.12.2018 19:23
    Highlight Highlight Den Baum erst kurz vor Weihnachten einkaufen nutzt wenig, wenn er kein Fälldatum hat.
  • Jazzdaughter 24.12.2018 19:22
    Highlight Highlight Oder keine Kerzen verwenden. Elektrische Lichter tun's auch sehr gut. Dafür weniger draussen aufhängen.

    Verringert die Brenngefahr um einiges. Habt sichere Weihnachten, allerseits! 🎄
    • Garp 25.12.2018 15:07
      Highlight Highlight Elektrische Kerzen sind sicherer ja, sie verbreiten aber nie dieses schöne, warme Kerzenlicht, das Weihnachten erst zu Weihnachten macht.
  • Cucina 24.12.2018 18:58
    Highlight Highlight Ach alle Jahre wieder, die gleiche Erkenntnis.
  • Thurgauo 24.12.2018 18:33
    Highlight Highlight Nach 10 Sekunden brennt das Ding ja schon mehr als genug :o

Zwei Räuber überfallen in Genf gleichzeitig zwei Banken

Zwei bewaffnete Räuber haben am Montagmorgen in Genf gleichzeitig zwei Bankfilialen überfallen. Noch auf der Flucht nahm sie die Polizei fest. Dabei schoss ein Polizist.

Die Delinquenten zwangen die anwesenden Angestellten unter Androhung von Waffengewalt zur Herausgabe von Geld. Nach der Tat trafen sie sich und ergriffen auf einem Motorrad die Flucht. Mit dem Zweirad gerieten sie jedoch ins Schlingern und kamen zu Fall.

Sie setzen ihre Flucht zu Fuss fort. Die Polizei konnte dem aber rasch ein …

Artikel lesen
Link zum Artikel