DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Beim Brand eines Einfamilienhauses mit angebauter Pergola ist in Binningen BL hoher Sachschaden entstanden.<br data-editable="remove">
Beim Brand eines Einfamilienhauses mit angebauter Pergola ist in Binningen BL hoher Sachschaden entstanden.
bild:  kantonspolizei kantonspolizei Basel-landschaft

Feuerwehr kann schlimmeres verhindern: Brand in Binningen verursacht hohen Sachschaden

Ein Brand hat am Sonntagmorgen in Binningen BL in einem Einfamilienhaus hohen Sachschaden angerichtet. Dank des raschen Eingreifens der Feuerwehr habe ein noch grösserer Schaden verhindert werden können. Verletzt wurde niemand.
21.02.2016, 11:1221.02.2016, 12:09

Das Feuer war gegen 5 Uhr in einer an das Haus angebauten Pergola ausgebrochen, wie die Baselbieter Polizei mitteilte. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr hätten die Bewohner erfolglos versucht, das Feuer mit einem Handfeuerlöscher zu bekämpfen.

Gemäss bisherigen Erkenntnissen seien durch den Brand die Fassade sowie einige anliegende Räumlichkeiten im Innern der Liegenschaft in Mitleidenschaft gezogen worden. Die Feuerwehr habe aber ein Übergreifen des Brandes auf weitere Gebäudeteile verhindern können. Der entstandene Sachschaden sei gross. Genau beziffert wurde er jedoch nicht.

Die Brandursache war zunächst noch unbekannt und Gegenstand von laufenden Ermittlungen. Die Polizei suchte allfällige Zeugen. (sda/cma)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Zuger Regierung bleibt rein bürgerlich – Dittli verteidigt Mitte-Sitz mit Glanzresultat

Die Zuger Linke hat am Sonntag die Rückkehr in die Kantonsregierung nach vier Jahren Abstinenz verpasst, der Kanton wird weiter rein bürgerlich regiert, dafür mit einer Frau mehr: Laura Dittli konnte konnte für die Mitte souverän den Sitz des zurücktretenden Regierungsrats Beat Villiger verteidigen, alle Bisherigen schafften die Wiederwahl. Mit Dittlis Wahl ändert sich am Kräfteverhältnis in der Zuger Regierung nichts: Die Mitte bleibt mit drei Sitzen die dominierende Partei. SVP und FDP haben auch künftig zwei Sitze.

Zur Story