Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Campingvillage Campofelice

So sehen Badeferien in der Schweiz aus: Das Feriendorf «Campofelice» in Tenero TI lockt mit einem langen Sandstrand. bild. Zvg

«Man sollte rasch reservieren»: Schweiz-Touristen sorgen für Run auf Feriendörfer

Ob in Campofelice, Wildhaus oder Bergün: Die Buchungen in Schweizer Ferienorten ziehen seit einigen Tagen massiv an. Doch es gibt einen Haken.



Vergiss Palma de Mallorca, Malaga oder Rimini: Die Sommer-Trenddestinationen 2020 heissen:

Zumindest auf der Hitliste der Reka-Feriendörfer stehen diese Orte ganz oben. Die familienfreundlichen Urlaubssiedlungen sind in Corona-Zeiten gefragt wie selten: «Die Buchungsanfragen nahmen in den letzten Tagen massiv zu. Für die Schulferienzeit im Sommer sollte man rasch buchen», sagt Reka-Sprecherin Julia Scheidegger zu watson.

Bild

Das Reka-Feriendorf Wildhaus im Toggenburg ist bei Schweizer Familien besonders beliebt. bild: zvg

In zwei Monaten beginnen in den ersten Kantonen die Sommerferien. Besonders Familien können nicht einfach abwarten, bis die Corona-Feriensituation klarer sein dürfte. Inzwischen hat es vielen Leuten gedämmert, dass sie den Sommer in der Schweiz verbringen «müssen» und bald buchen sollten.

«Wir erhalten sehr viele Anfragen von Leuten, die eigentlich ins Ausland fahren wollten.»

Campofelice, Tenero TI

Fast pausenlos läutet das Telefon im Campingdorf Campofelice in Tenero bei Locarno, der mit einer Kapazität von rund 3000 Gästen grössten Campinganlage der Schweiz. «Wir haben sehr viele Anfragen von Leuten, die sonst ins Ausland gefahren wären», sagt Gabriella Rolfo, Sprecherin des Feriendorfes. Dieses verfügt neben Zeltplätzen auch Bungalows und Hotelzimmer. «Wir stellen fest, dass die Leute wegen Corona heuer besonders Lust haben, ihre Ferien im Freien zu verbringen», so die Tessinerin weiter.

Campofelice Camping Village

Blick auf das Campingdorf Campofelice am Lago Maggiore. bild: Zvg

«Wir haben am letzten Wochenende über 100 Reservationen erhalten.»

Sprecher TCS Camping

Das spüren auch die in der ganzen Schweiz verteilten 24 TCS-Campingplätze. «Seit Freitag ziehen die Anfragen und Buchungen für den Sommer wieder an. Alleine am letzten Wochenende kamen rund hundert Reservationen herein», sagt TCS-Sprecher Lukas Reinhardt. Am meisten gebucht werden die Plätze in Thun-Gwatt, Sempach und Flaach. Alle diese Orte liegen an Gewässern.

«Viele Leute sehnen sich nach einem Tapetenwechsel, einem Gegenalltag. Und natürlich nach traditionellen Badeferien», sagte die Tourismusforscherin Monika Bandi kürzlich in einem watson-Interview. Und diese Badeferien finden nun in der Schweiz statt.

Bild

Der TCS-Camping in Sempach LU gehört zu den beliebtesten Zeltplätzen der Schweiz. bild. tcs

Die Ferien-Expertin kann aber jene Leute beruhigen, die nun in einen Buchungs-Stress kommen. Es sei zwar sicher angebracht, bereits jetzt Pläne zu schmieden und die Ferienwohnung oder das Hotel zu reservieren. Aber: «Wir haben bei Beherbergungsbetrieben grosse Überkapazitäten. Es hat in den meisten Regionen genug freie Betten. Man wird auch in der Hochsaison flexibel buchen können. Dies, weil ja auch viele ausländische Gäste ausbleiben werden.»

«In den meisten Regionen hat es genug freie Betten. Man wird auch in der Hochsaison flexibel buchen können.»

Monika Bandi

Bundesrat muss Campingplätze öffnen

Der Haken an der Geschichte: Noch immer ist nicht klar, wann und mit welchen Restriktionen Campingplätze in der Schweiz wieder öffnen dürfen. So darf der Campofelice am 4. Mai die Tore nur für Saisongäste mit fixen Stellplätzen aufmachen. Erst am 27. Mai will der Bundesrat über eine mögliche Lockerung für Freizeitbetriebe, zu denen auch Campingplätze gehören, entscheiden.

>> Coronavirus: Alle News im Liveticker

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Sicheres Contact-Tracing, Made in Switzerland

So baust du dir deinen Social-Distancing-Hut!

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

68
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
68Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Sandy1703 25.04.2020 06:00
    Highlight Highlight Und warum bitte schön sollte ich reservieren? Wenn Ich Ferien in der Schweiz machen muss oder auch möchte, kann ich zu Hause bleiben und von hier aus hinfahren! Die Schweiz ist so klein und alles ist so gut und schnell erreichbar. Und kommt nun bitte nicht mit Solidarität für den Tourismus... es gibt ja auch keine Solidaritätswelle zum einzelnen Bürger...
    • Balabar 25.04.2020 09:51
      Highlight Highlight @ Sandy, doch, die Solidaritätswelle gibt es, wenn man sie sehen will. Leute bleiben freiwillig zu Hause, helfen sich finanziell, verzichten (teilweise) auf Mieten, bieten Lösungen in der Nachbarschaft, bei der Arbeit, mit den Kindern etc. Ich hätte da schon ein paar Beispiele.
    • Sandy1703 25.04.2020 15:37
      Highlight Highlight @Balabar Ja und die Nachbarn oder auch Fremde bezahlen einem die Rechnungen und lassen Fremde bei sich wohnen etc. Wo leben denn Sie? Die Leute bleiben freiwillig zu Hause, weil sie Angst haben, sich anzustecken. Das Meiste dieser Solidarität ist nicht echt...Für Private werden die Mieten übrigens nicht reduziert. Die 90 Tage Zahlungsaufschub bringen da auch wenig, denn dann wird noch ein grösserer Betrag fällig. Wie würden Sie,Balabar, denn die Solidarität beschreiben, von all den Firmen, die Ihre Mitarbeiter entlassen mussten? Kein Geld = Mitarbeiter weg.
    • Balabar 25.04.2020 16:58
      Highlight Highlight Ich trage keine rosa Brille, natürlich ist es für viele nicht einfach, aber viele bleiben zu Hause, nicht weil sie Schiss haben, jaja, das gibt es, und ich erlebe - im beruflichen Umfeld, in der Nachbarschaft, in den Familien - durchaus sowas wie Solidarität. Natürlich nicht überall, aber das werden Sie mir nicht vermiesepetern ;-) Schönes Wochenende.
    Weitere Antworten anzeigen
  • murrayB 24.04.2020 20:31
    Highlight Highlight Ich gehe davon aus in ab Juli wieder in Europa zu fliegen- denn wenn es nicht so wäre können Italien, Spanien, Portugal, Kroatien und Griechenland pleite gehen und damit hätte ganz Europa ein riesen Problem- auch wenn noch mehr hunderte Milliarden Schulden gemacht werden!
    • Mirko Timm 25.04.2020 19:00
      Highlight Highlight Das mir vollkommen egal Ende Oktober müssen einfach fernflüge möglich sein wieder
  • aglaf 24.04.2020 16:49
    Highlight Highlight Als wir vor 15-20 Jahren mit unseren Kleinen regelmässig in REKA-Dörfern waren, Sommer wie Winter, musste man noch 2 Jahre voraus buchen, sonst war man quasi chancenlos....
  • Cpt. Jeppesen 24.04.2020 15:51
    Highlight Highlight Die halbe Welt kommt in Schhweiz zum Ferien machen, weil es hier so schön ist. Jetzt müssten mal die Schweizer selber hier Ferien machen und alle so: "Ach nö, will lieber wo anders hin..."
    Das soll einer verstehen. Im Sommer ist es hier doch wunderbar. Seen, Flüsse Berge, und alles vor der Haustüre. Geniesst es ;-)
    • esmereldat 24.04.2020 22:10
      Highlight Highlight Klar ist es hier wunderschön. Aber ich sehe die Schweiz ja jeden Tag und mache Ausflüge am Wochenende und Skiferien im Winter in den Bergen. Wenn ich dann länger Ferien habe, verreise ich gerne ins Ausland ins Unbekannte. Abwechslung macht das Leben spannend! Finde es aber nicht tragisch, ein Jahr mal "nur" Ferien in der Schweiz zu machen, das Fernweh kann ich aber sehr gut verstehen.
    • koalabear 25.04.2020 09:25
      Highlight Highlight Die, die aus dem Ausland in die Schweiz kommen, machen ja auch nicht zu Hause Ferien. Und auch in diesen Ländern ist es schön. Es geht darum in den Ferien was anderes zu sehen, einen richtigen Tapetenwechsel. Vieles ist in der Schweiz als Tagesausflug erreichbar. In den Bergen und am See sind wir in weniger als einer Stunde.
  • db13 24.04.2020 14:27
    Highlight Highlight Ich frage mich, ob das Zuhause der Durchschnittsschweizer so schrecklich ist, dass man nicht auch mal zu Hause bleiben könnte... Muss man denn wirklich unbedingt weg? Und muss es "ums Verrecken" ans Meer sein? Irgendwie verstehe ich diese Feriensucht oder -pflicht nicht.
    • blueberry muffin 25.04.2020 06:25
      Highlight Highlight Kapitalismus halt. Ackern sich alle in einem Scheissjob ab um dann in die Ferien zu gehen. Das Highlight vieler.
    • Miicha 25.04.2020 14:39
      Highlight Highlight Wir hocken seit zwei Monaten zu Hause, ein bisschen Abwechslung tut gut.
  • Hosesack 24.04.2020 12:34
    Highlight Highlight Ich habe gerade eine Woche Ferien in Winterthur hinter mir. Siehe da, schön wars.
  • Nordisch78 24.04.2020 12:23
    Highlight Highlight Die Campingplätze sind ja so schon immer recht voll. Hoffentlich kann man noch am Wochenende drauf...zum Glück habe ich ein Ferienhaus in Dänemark gebucht! Auch vor Corona immer menschenleere Strände...herrlich!
  • Der Bademeister 24.04.2020 11:51
    Highlight Highlight Reka Ferien sind teuer aber gut. Mit Buchen warte ich zu. Stornobedinungen bei Reka und TCS sind nicht gerade billig. Stossend ist zudem, dass Reka immer eine Reiseannullationsversicherung zu den Buchungen verkaufen will welche jetzt nicht bezahlt.... Zudem glaube ich, wenn Ferien in der Schweiz möglich sein sollten dürfte dies auch bei unseren Nachbarländern möglich sein. Stellt Euch mal Serfaus, Fiss, Ladis ohne CH-Auto Schilder im Sommer vor
    • Cpt. Jeppesen 24.04.2020 15:45
      Highlight Highlight Zu allen Nachbarländern sind die Grenzen dicht. Wenn die Deutsche Bundeskanzlerin ihren Landsleuten sagt, sie sollen keine Ferien im Ausland buchen und du bei der Einreise nach D für 2 Wochen in Quarantäne musst und die Tschechen beschlossen haben ihr Land ein weiteres halbes Jahr zu zusperren, das Münchner Oktoberfest im September jetzt schon abgesagt ist, würde ich nicht darauf wetten, dass im Juli schon wieder alles gut ist. Sind nur noch ein paar Wochen bis dahin.
      Mein Ratschlag: vergiss es...
  • Stoufel 24.04.2020 11:43
    Highlight Highlight Der Titel könnte auch lauten:
    Es gibt nur noch wenig Klopapier! Sichert Euch noch ein Pack.
  • Hirngespinst 24.04.2020 11:36
    Highlight Highlight "Man sollte rasch reservieren" (im Titel)

    vs

    " «Wir haben bei Beherbergungsbetrieben grosse Überkapazitäten. Es hat in den meisten Regionen genug freie Betten. Man wird auch in der Hochsaison flexibel buchen können."

    Was denn nun? ;)
    • Meyer Andrej 24.04.2020 12:33
      Highlight Highlight Schweiz Tourismus muss extrem leiden momentan. Ich würde niemals in ein schweizer Hotel, abzocke in reinkultur!
  • Meyer Andrej 24.04.2020 10:20
    Highlight Highlight Campofelice, nö, chille gerade in meinem Ferienhaus in Morcote, super hier am Lago di Lugano, tanti saluti amici.
    • sigma2 24.04.2020 14:26
      Highlight Highlight Danke dass du dich an Empfehlungen des BR hälst. StaytheFuckhome
  • Alpöhy 24.04.2020 09:42
    Highlight Highlight Dann werden dieses Jahr also Schweizer nette Zufallsbekanntschaften im Feriendorf anstatt auf der Autobahn beim Osterstau machen.
  • iudex 24.04.2020 09:20
    Highlight Highlight Wieso sollten Ferien in der Schweiz möglich sein, im Ausland aber nicht? Das macht doch absolut keinen Sinn.

    Aus Österreich wurde etwa schon verlautet, dass wenn immer möglich, die Grenze für deutsche Touristen geöffnet wird.
    • Posersalami 24.04.2020 11:02
      Highlight Highlight Deutsche Touristen und Schweizer Touristen sind nicht das gleiche!

      Und selbst wenn wir im Sommer nach Österreich fahren können. Das wollen dann auch viele Deutsche und natürlich auch viele Österreicher.


      Ich bleibe dieses Jahr in der Schweiz. Hier ists auch schön. Ich möchte zudem mit meinem Geld die heimische Wirtschaft unterstützen und nicht die im Ausland. Die schafft hier nämlich kaum Arbeitsplätze.
    • Tobi-wan 24.04.2020 11:55
      Highlight Highlight Wir machen häufig Ferien in der Schweiz. Ausgerechnet dieses Jahr wollten wir nach Österreich... haben unsere Ferien nun aber auch in die Schweiz verlegt. Zu unsicher, was Ende August erlaubt ist und was nicht und zudem bleibt so unser Geld in der Schweiz. Macht ja niemandem Weh, mal nicht ins Ausland zu fahren. Wir haben schöne Flecken!
    • iudex 24.04.2020 13:10
      Highlight Highlight @Posersalami: Was? Das ist ein Beispiel für offene Grenzen, das einzige Argument, das gegen Ferien im Ausland spricht.
  • Werren 24.04.2020 09:19
    Highlight Highlight Ja super, dann haben wir im September eine zweite Welle!
  • insert_brain_here 24.04.2020 09:16
    Highlight Highlight REKA-Feriendörfer waren schon vor Corona super! V.a. mit kleinen Kindern.
    • Hans Jürg 24.04.2020 09:25
      Highlight Highlight Und ständig ausgebucht waren sie auch immer. Was auch verständlich ist. Wer Kinder hat, der macht in so einem Dorf gerne Ferien.
    • Magman 24.04.2020 09:31
      Highlight Highlight Nur leider sehr teuer in der Hauptsaison...
    • insert_brain_here 24.04.2020 11:21
      Highlight Highlight Ist beides logisch, mit Kindern kann man halt nur während den Schulferien. Dafür kann man selber kochen, viele Freizeitaktivitäten sind im Preis inbegriffen und ausserdem beschäftigen sich die vielen Kids gratis gegenseitig. Ich säg nume: AAAASUUUUUUGÄÄÄÄÄÄÄ!!!!
  • Kenshiro 24.04.2020 09:13
    Highlight Highlight Ferien auf schweizer Boden für alle! Wir haben wunderschöne Orte in der Schweiz, aber suchten bis vor der Kriese immer das Weite ( sicherlich auch schön!) Aber manchmal muss man nicht um die halbe Welt reisen um sich erholen und geniessen zu können.
    • RicoH 24.04.2020 10:57
      Highlight Highlight Ähem... Man kann sich durchaus auch zu Hause erholen und geniessen.
  • champedissle 24.04.2020 09:03
    Highlight Highlight Ist das sjetzt ein Werbespot für Reka oder was soll der Leser damit anfangen? PS Das Camping Delta hat mit Campofelice nichts zu tun.
  • Spargel 24.04.2020 08:23
    Highlight Highlight Ferienhamstern
  • Butch Cassidy & Sundance Kid 24.04.2020 08:13
    Highlight Highlight Man sollte rasch reservieren!

    Könnte man auch als totale Täuschung der Kunden auslegen.. damit jetzt jeder panikartig etwa bucht..

    Zum glück konnte ich die Corona Auszeit gut nutzen und bin fast fertig geworden mit meinem Camperausbau.. gratis Schweiz Ferien wir kommen!! :D
    • RicoH 24.04.2020 10:59
      Highlight Highlight Erstens haben nicht alle einen Camper und gratis geht Ferien auch in einem Camper nicht.
    • blueberry muffin 25.04.2020 06:30
      Highlight Highlight Das stimmt. Da müsstest du schon wild Campen mit Zelt. ;)
  • Tobias W. 24.04.2020 08:08
    Highlight Highlight Wird auch Zeit, dass die Schweizer von heute auch mal ihr eigenes Land entdecken. Donnerwetter, Leute! Ihr werded nicht enttäuscht sein...!
    • RicoH 24.04.2020 11:00
      Highlight Highlight Es reicht oft auch, die Umgebung des Wohnortes zu entdecken.
  • Spieglein 24.04.2020 07:59
    Highlight Highlight Kann man beim Campofelice diese Saison wirklich reservieren? #TeamWarteplatz
  • Myk38 24.04.2020 07:50
    Highlight Highlight Hoffentlich bleibt alles zu.
  • Natürlich 24.04.2020 07:40
    Highlight Highlight Wir haben Anfang dieses Jahres Rekaferien für unsere Familie gebucht für die 1. Juniwoche in Urnäsch.
    Ehrlich gesagt glaube ich aber nicht daran, dass es bis dann möglich sein wird dort Ferien zu machen.
    Ist ja auch eine Art Veranstaltung mit vielen Menschen.
    Momentan bleiben ja bis Mitte Mai alle Rekadörfer geschl. und ich warte noch ein wenig zu.
    Aber selbst wenn es möglich ist, solange viele Geschäfte, Restaurants, Bergbahnen, Freibäder etc dann noch geschlossen sind , macht das Ganze nicht viel Sinn.
    Da kann ich auch einfach zu Hause bleiben.
    Sch****-Situation, aber was will man machen...
    • RicoH 24.04.2020 11:03
      Highlight Highlight Urlaub zu Hause kann auch schön sein.
  • mon tuno 24.04.2020 07:38
    Highlight Highlight Wie sollen Ansammlungen denn vermieden werden? Es wird keinen Urlaub ausserhalb Balkonien geben dieses Jahr.
  • ste-kuede85 24.04.2020 07:37
    Highlight Highlight Das ist nicht das Bild, das den Campofelice zeigt, sondern die Maggiamündung rund um den wunderbaren Camping Delta in Locarno. Alles in allem ohnehin ein etwas beliebiger Artikel.
    • Baba 24.04.2020 08:13
      Highlight Highlight Nein kuede, die Mündung der Maggia (Delta) ist im Hintergrund. Das ist sehr wohl die Mündung der Verzasca und links ganz am Bildrand jene des Ticino mit dem wunderbaren Naturschutzgebiet "Bolle di Magadino".

      Somit ist es ein Luftbild des "Campo Felice" 😁
    • user324 24.04.2020 08:24
      Highlight Highlight Stimmt nicht. Das maggia Delta ist sogar hinten rechts auf dem Bild sichtbar.
      Wenn schon klugscheissern, dann wenigstens richtig.
    • Mr.President 24.04.2020 08:34
      Highlight Highlight Super nice! Gleich gebucht! Juhu! Ferien!!!
    Weitere Antworten anzeigen
  • ein_dicken_huhn 24.04.2020 07:34
    Highlight Highlight Ich würde noch gar nichts buchen und abwarten.
  • Stefan Morgenthaler-Müller 24.04.2020 07:17
    Highlight Highlight Daran glaube ich nicht. Die Leute sind vorsichtig geworden und wissen genau, was z.B. im Ferienort Ischgl passiert ist.
    • MasterPain 24.04.2020 07:50
      Highlight Highlight Man schreibt sich halt den Trend herbei, wird schon klappen.
    • Kruk 24.04.2020 07:53
      Highlight Highlight Die Leute sind vorsichtig geworden?
      Wann bist du das letzte mal aus der Wohnung?
      Ausserdem geht es nicht in jedem Ferienort zu und her wie im Aprezski. 😁
    • Hamudi Dudi 24.04.2020 07:54
      Highlight Highlight Ischgl im Winter ist vielleicht schon etwas anderes als Wengen im Sommer.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Mirko Timm 24.04.2020 06:31
    Highlight Highlight Aber ich habe doch gar keine Ferien. Ich drücke immer noch Daumen für Hawaii im November.
  • Lotta_80 24.04.2020 06:28
    Highlight Highlight Man könnte meinen, Watson erhält eine Provision für nun schon den zweiten Aufruf an seine Leser, möglichst rasch Ferien auf TCS Camping Plätzen zu buchen...
    Falls ich dann doch noch Urlaub machen würde, dann sicher nicht auf einem der erwähnten Plätze oder an einem der erwähnten Orte, da so oder so dann überfüllt. Zuhause im Garten mit aufgestelltem Pool lässt es sich sicher besser erholen, als an den 'Fleischbergen' an bestimmten Ufern...
  • Scaros_2 24.04.2020 06:21
    Highlight Highlight Da mache ich doch lieber balkonien und tagesausflüge.

Aktuelle Zahlen zum Coronavirus in der Schweiz und der internationale Vergleich

Die Corona-Pandemie wütet weiter. Die Neuansteckungen steigen auch in Schweizer Kantonen erneut. Hier findest du alle relevanten Statistiken und die aktuellen Corona-Fallzahlen von Corona-Data und dem BAG zur Schweiz sowie im internationalen Vergleich.

Das Coronavirus hält die Schweiz weiterhin in Atem. Die Zahl der Neuansteckung steigt in den unterschiedlichen Kantonen seit dem August wieder und viele sprechen bereits von einer zweiten Corona-Welle in Europa und in der Schweiz.

Damit du den Überblick über die sich stetig verändernde epidemiologische Lage behältst, zeigen wir dir hier alle relevanten Statistiken zu den Neuansteckungen, Positivitätsrate, Hospitalisierungen und Todesfällen in den Schweizer Kantonen sowie im internationalen …

Artikel lesen
Link zum Artikel