Schweiz
Daten

Wie der Verkehrskreisel von Wettingen aus die Schweiz eroberte

Ein Auto faehrt um einen Kreisel beim Flughafen, am Dienstag, 8. November 2011 in Grenchen. (KEYSTONE/Peter Klaunzer)
Immer mal wieder ein anderes Flugzeug im Kreisel: Der Kreisel beim Flugplatz Grenchen SO (hier in der Version von 2011).Bild: KEYSTONE

Wettingen war der Pionier, aber die Schweizer Kreiselhauptstadt liegt ganz woanders

Kreisel sind aus dem Schweizer Autoverkehr nicht mehr wegzudenken. So richtig begonnen hat alles vor fast 40 Jahren in Wettingen, einer Kreuzung mit zu vielen Unfällen und einem England-Urlaub. Das ist die Geschichte des Kreisverkehrs in der Schweiz.
25.12.2023, 07:3628.12.2023, 08:40
Reto Fehr
Folge mir
Jelle Schutter
Jelle Schutter
Folge mir
Mehr «Schweiz»

Wie die Geschichte ihren Anfang nahm

Die Erfolgsstorys von Kreiseln in der Schweiz beginnt 1985 in Wettingen. Dort wurde damals der erste Kreisverkehr im Aargau gebaut. Er existiert heute noch: vor dem Ratshaus in Wettingen. Ob es tatsächlich der Kreisel war, welcher den «Boom» danach auslöste, ist nicht klar. Sicher ist: In den späten 1980ern und frühen 1990ern begann der Siegeszug der Kreisel in der Schweiz.

Zuvor gab es hierzulande einige riesige Kreisel mit rund 100 Metern Durchmesser – in Lausanne, im Neeracherried, bei Bülach und in Eglisau. Wo der wirklich älteste Kleinkreisel der Schweiz steht, ist nicht ganz klar. Am Dufourplatz in Zollikon wurde bereits 1935 einer gebaut, am Bundesplatz in Luzern ebenfalls in den 1930er Jahren. Auch der Burgernzielkreisel in Bern existiert schon länger, wie Luftaufnahmen von 1949 zeigen. Allerdings handelt es sich bei Letzterem um eine etwas kompliziertere Kreiselvariante (u.a. mit Tramgleisen, die queren). Darum gilt ein Kreisel in Worb als ältester Kreisel im Kanton Bern (1986). Und zwischen Gland und Vich wurde 1977 ein Kreisel eröffnet.

Doch zurück vor das Ratshaus in Wettingen. Strippenzieher war der damalige Wettinger Verkehrsplaner Hans Ruedi Schilling. In der Aargauer Zeitung erinnerte er sich vor Jahren, wie alles begann. Er habe den Kreiselboom in der Deutschschweiz ausgelöst: «Genau genommen habe ich den Kreisel nicht erfunden, sondern von den Engländern abgeschaut.» Während Ferien in England hatte Schilling die Verkehrsmassnahme schätzen gelernt. Wettingen war dabei nicht sein erster Versuch: «In den 1970er-Jahren wurde ich für verrückt erklärt, als ich auf der Kreuzung ‹Graströchni› in Schinznach-Dorf einen Kreisel bauen wollte.»

In Wettingen wurde am 8. August 1985 ...
In Wettingen wurde am 8. August 1985 ...bild: google maps
Erster Kreisel der Schweiz Wettingen Ratshaus 1985
... der erste Kreisel der Schweiz gebaut.Bild: Google Maps

In Wettingen konnte er die Behörden überzeugen. Doch Skepsis blieb, viele Unfälle wurden befürchtet – oder dass Busse da nicht durchkommen würden. Darum einigte man sich zunächst auf einen Versuchsbetrieb, bei welchem man den Kreisel mit Pfosten absteckte. Das passende Verkehrszeichen wurde gleichzeitig erfunden.

Die Verkehrsteilnehmer gewöhnten sich schnell an den Kreisel. Der Linksvortritt war zwar neu und einige Autos fuhren sehr langsam – aber schwere Unfälle blieben aus. Vier Jahre später wurde der provisorische Kreisel in Wettingen zu einem richtigen umgebaut.

Wie die Kreisel den Aargau eroberten

Mit dem ersten Kreisverkehr in Wettingen war der Auftakt gemacht. Bald kamen in anderen Orten die ersten Kreisel hinzu. Im Jahr 2023 (Stichtag: 1. Oktober) sorgen 254 Kreisel im Kanton Aargau für einen flüssigeren Verkehr. 40 davon liegen auf Gemeindestrassen, der Rest auf Kantonsstrassen.

Die 254 Kreisel verteilen sich auf genau 100 der 198 politischen Gemeinden des Kantons, wobei Gränichen und Wohlenschwil erst seit diesem Jahr zu den Gemeinden mit Kreiseln zählen. Dabei können Kreisel auch wieder verschwinden: So geschehen bei einem Exemplar in Spreitenbach, welcher im Rahmen des Baus der Limmattalbahn wieder entfernt wurde.

Die Entwicklung der Kreisel im Kanton Aargau:

Du kannst mit dem Schieber unten selbst zwischen den Jahren pendeln. Beim Klick auf einen Kreisel gibt's mehr Informationen.Quelle: diverse Gemeinden/KANTON AARGAU
Was hältst du von Kreiseln?

Die Kreisel der Schweiz

Nicht nur im Aargau, auch in der restlichen Schweiz nahm der Kreisverkehr ab 1990 seinen Siegeszug in Angriff. Mittlerweile kann man im Kanton Waadt fast in 500 Kreiseln Kreuzungen überwinden, auch Bern weist über 400 aus. Der Kanton Aargau folgt mit seinen 254 Rundbauten auf Rang sechs.

Schweizweit sind beim Bundesamt für Landestopografie swisstopo mittlerweile rund 3400 Kreisel erfasst. Die Daten ändern sich laufend. So sieht die Schweizer Kreiselkarte aktuell aus:

Gemeinde mit den meisten und wenigsten Kreiseln

Aber welcher Schweizer Ort ist nun die Kreiselhauptstadt der Schweiz? In 1168 Gemeinden steht mindestens ein Kreisel, also in etwas mehr als der Hälfte der Schweizer Gemeinden:

Kreiselhauptstadt ist dabei keine der Grossstädte Zürich (8 Kreisel), Bern (29), Basel (20) oder Genf (22). In zu städtischem Verkehr sind Kreisel wegen des Platzmangels oft keine sinnvolle Lösung. Mit 47 Kreiseln auf dem Gemeindegebiet hat Sion im Ranking die Nase vorne. Auf den nächsten Plätzen folgen Lausanne (39), Neuenburg (38), Thun (25) und Bulle (32).

Um die ganze Kreisel-Situation noch besser einordnen zu können, nehmen wir die Einwohnerzahl zu Hilfe und konzentrieren uns auf alle Gemeinden, welche mindestens 10'000 Einwohner ausweisen:

Das sind die Schweizer Kreiselhauptstädte in Bezug auf die Einwohner. Bei über 10'000 Einwohnerinnen und Einwohnern hat Payerne VD die höchste Kreisel-Quote:

Blicken wir noch auf die 50 Gemeinden, welche mindestens 20'000 Einwohnerinnen und Einwohner zählen – hier belegt Sion VS den Spitzenplatz knapp vor Bulle FR:

Zürich weist mit einem Kreisel pro 52'000 Einwohner übrigens die tiefste Kreiselquote aus – kein Wunder bei nur acht Kreiseln. Allerdings ist dies immer noch mehr als Davos GR, welches mit über 10'000 Einwohnern die grösste Gemeinde ohne einen einzigen Kreisel ist. Gefolgt wird die Bündner Stadt der Einwohnergrösse nach von den ebenfalls (noch) kreiselfreien Gemeinden Eschenbach SG, Glarus Süd und Schübelbach SZ.

Wie gut kennst du das Schweizer Strassennetz?

Spezielle Kreisel der Schweiz

Kreisel sind ja nicht nur eine Verkehrsmassnahme, sondern werden dank der freien Fläche in der Mitte auch zum Kunstobjekt. Einige präsentieren sich dabei seit Jahren gleich, andere wechseln immer mal wieder das Motiv. So wie hier beispielsweise der Kreisel in Buchs ZH bei der Amag:

Abgefahren: Das sind die 11 besten Kreisel-Hingucker der Schweiz
Ein sehr toller Kreisel in Buchs ZH neben der AMAG
Kreisel in Buchs ZH.Bild: comments://779234501/106221

Andere Kunstwerke verbinden gar zwei Kreisel, so wie hier im luzernischen Root:

Das Kreiselkunstwerk «Tension-Energy», das die beiden Kreisel K17 und D4 an der Hauptstrasse zwischen Root und Ebikon verbindet.
Das Kreiselkunstwerk «Tension-Energy», das die beiden Kreisel K17 und D4 an der Hauptstrasse zwischen Root und Ebikon verbindet. bild: watson-user Zeit_Genosse
Welcher Kreisel ist für dich der schönste? Schreib es uns (am besten mit Foto) in die Kommentare!

Wir haben hier noch ein bisschen Inspiration: Vor einigen Jahren suchten wir die schönsten Kreiselkunstwerke der Schweiz. Aber wir sind uns sicher, da geht noch mehr ...

Daten und Quellen
Die Daten zu den Kreiseln stammen vom Bundesamt für Landestopografie swisstopo sowie dem Departement Bau, Verkehr und Umwelt des Kantons Aargau. Die Baujahre der Kreisel auf Gemeindestrassen wurden bei der jeweiligen Gemeinde abgeklärt, in den allermeisten Fällen konnte ein genaues Datum überprüft werden. Fehlte dieses, wurde das möglichst genaue Baujahr mit historischen Luftbildern ermittelt. Die Daten zu Kreiselverkehr werden laufend aktualisiert. Stichtag war bei uns der 1. Oktober 2023.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das sind die Kreisel-Fotos der watson-User
1 / 14
Das sind die Kreisel-Fotos der watson-User
Kreisel im Kreisel in Arlesheim BL: "Diesen finde ich noch ziemlich meta", schreibt User ebbinghouse.
quelle: comments://779234501/105533
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Einmaliger Gebrauch: Robbie Williams protestiert gegen Gstaader Kreisel
Video: instagram
Das könnte dich auch noch interessieren:
136 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Nidi_
25.12.2023 08:05registriert Januar 2019
Ich bezweifle, dass jene aktuell 25% der Umfrageteilnehmer, die Lichtsignale statt Kreisel auch okay finden, je über längere Strecken abseits der Autobahn durch Deutschland gefahren sind. Gefühlt jeden Kilometer hat es dort ein Lichtsignal, vor dem man wartet. Und wartet und wartet. Manchmal mitten im Nirgendwo. Da finde ich Kreisel dann doch 100x effizienter.
774
Melden
Zum Kommentar
avatar
Schneider Alex
25.12.2023 06:35registriert Februar 2014
Schade, dass Herr Schilling nicht erwähnt hat, dass der damalige Aargauer Kantonsingenieur die Einführung des von England her schon lange bekannten Kreisels jahrelang verhindert hat.
341
Melden
Zum Kommentar
avatar
Softdrink
25.12.2023 10:13registriert Mai 2022
Ein Fakt fehlt in Zusammenhang mit Kreiseln. Im ganzen Kanton Jura gibt es kein einziges Lichtsignal (!), ausschliesslich Kreisel. Funktioniert sensationell und kostet x-mal weniger als die oftmals sinnlosen oder schlecht programmierten Lichtsignale, die vielfach nur Stau und Gestank für die Anwohner verursachen.
202
Melden
Zum Kommentar
136
Darum haben die SBB jetzt einen grünen Sekunden-Zeiger

Die SBB wollen grüner werden. Bis 2030 sollen die Treibhausgasemissionen im Vergleich zu 2018 halbiert werden. Ausserdem sollen die Züge so bald wie möglich nur noch mit erneuerbarer Energie fahren. Damit dies gelingt und die Bahn, neben dem Langsamverkehr, das klimafreundlichste Verkehrsmittel bleibt, laufen mehr als 200 Nachhaltigkeitsprojekte.

Zur Story