Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Missbrauch durch deutschen Priester – gab es auch Opfer im Thurgau?



In Deutschland läuft ein Strafverfahren gegen einen ehemaligen Priester wegen sexuellen Handlungen mit Minderjährigen. Er soll sich von 1994 bis 1995 im Kanton Thurgau aufgehalten haben. Die Kantonspolizei sucht nun Personen, die mit dem damals 30-jährigen Deutschen Kontakt hatten.

Der heute 52-jährige Mann war 1994 zum Priester geweiht worden. 2008 sei ihm wegen sexuellen Handlungen mit Minderjährigen der geistliche Stand aberkannt worden, teilte die Thurgauer Polizei am Donnerstag mit.

Danach gab er sich weiter als Priester aus, erschlich das Vertrauen von Kirchenangehörigen und von gläubigen Familien und deren Kindern. Dabei sei es zu weiteren sexuellen Übergriffen gekommen. Zudem soll er unter einem Vorwand betrügerisch Spenden eingesammelt haben.

Die Kantonspolizei sucht nun in Zusammenarbeit mit deutschen Behörden Personen aus dem Kanton Thurgau, die in den Jahren 1994 und 1995 Kontakt zu dem damals 30-jährigen Mann hatten.

Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass er auch in der Schweiz das Vertrauen von gläubigen Familien und deren Kindern erschlichen und ausgenutzt habe, heisst es in der Mitteilung.

(sda)

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

19 verbrannte Leichen in Mexiko gefunden

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Deutsche Verfassung «viel klüger»: Armin Laschet und seine Mühen mit der Schweiz

Nun wurde Armin Laschet als neuer Vorsitzender der CDU in Deutschland bestätigt. Warum er der direkten Demokratie im kleinen Nachbarland misstraut.

Er ist der neue starke Mann in Europas einflussreichster Partei: Armin Laschet übernimmt den Vorsitz der CDU in Deutschland. Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident setzte sich in einer Stichwahl durch und wurde nun nach einer brieflichen Abstimmung bestätigt. Offen ist noch, ob Laschet im Herbst der Kanzlerkandidat der Union sein wird.

Auch im Berner Politbetrieb wartet man gespannt darauf, wie es beim grossen Nachbarn und wichtigsten Handelspartner weitergehen wird nach der Ära Angela …

Artikel lesen
Link zum Artikel