Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
The Tesla Model X car is introduced at the company's headquarters Tuesday, Sept. 29, 2015, in Fremont, Calif. Tesla's Model X — one of the only all-electric SUVs on the market — was officially unveiled Tuesday night near the company's California factory. (AP Photo/Marcio Jose Sanchez)

Tesla Model X: Basler Polizei soll weltweit die erste sein, die Tesla fährt. Bild: AP/AP

Basler Polizei will sieben Tesla kaufen – für eine Million

Die Basler Polizei sorgt mit einem weltweiten Pilotprojekt für Aufsehen. Denn sie plant den Kauf von sieben Elektroautos der Marke Tesla. Die ersten Fahrzeuge sollen bereits dieses Jahr ausgeliefert werden.

Jonas Hoskyn / bz Basel



Die Basler Polizei plant den Kauf von sieben Alarmpikett-Fahrzeugen der Marke Tesla. Kostenpunkt für die Elektroautos: Rund eine Million Franken.

Dafür erhält der Kanton sieben Fahrzeuge des Model X. Der Crossover-SUV der amerikanischen Automarke verfügt über eine Reichweite von über 500 Kilometern.

Die Fahrzeuge bezieht die Basler Polizei über die holländische Sicherheitsfirma Force Pro, welche weltweit im Auftrag von Tesla deren Fahrzeuge für den Bereich Sicherheit modifiziert. Laut dem Verkaufsleiter liege der grosse Vorteil der Tesla-Fahrzeuge vor allem im Bereich Kommunikation.

«Ein konventionelles Fahrzeuge bringt die Polizisten von A nach B. Was die Basler Polizei jetzt kauft ist ein Laptop auf Rädern», sagt Theo Karafantis. Damit sei die Polizei auch für künftige Herausforderungen gerüstet, etwa bei der Bekämpfung von Drohnen.

Dazu kommt, dass sich das Fahrzeug auch künftig digital aufrüsten lässt. «Aber auch bei einem einfachen Verkehrsunfall wird es mit dem Bordcomputer viel einfacher sein, die Daten aufzuzeichnen», sagt Karafantis.

epa04957170 A undated handout picture made available by Tesla Motors 30 September 2015 showing the new Tesla X model. Electric car maker Tesla Motors launched its first sport-utility vehicle, the Model X, with a ceremony Tuesday night at its factory in Fremont, California, near San Francisco. The Model X will be the first fully-electric SUV on the general car market, and the first time the Silicon Valley carmaker and energy-storage pioneer has had two car models available at the same time. Tesla already has nearly 32,000 orders for the car, according to media reports citing the Tesla Motors Club blog. Tesla chief executive Elon Musk has said the Model X, which boasts gull-wing rear doors, will cost about 5,000 dollars more than the Model S sedan, which starts at 70,000 dollars before optional add-ons.  EPA/TESLA MOTORS / HANDOUT MANDATORY CREDIT: TESLA MOTORS, HANDOUT EDITORIAL USE ONLY/NO SALES

Bild: EPA/TESLA MOTORS / HANDOUT

Und auch nicht zu vergessen: Die Basler Polizei kann die neuen Einsatzfahrzeuge künftig gratis an den Schnellladestationen von Tesla betanken. (Update: Laut Teslas Super Charger Fair Use Policy wäre dies ohne Ausnahmeregelung für nach dem 15. Dezember 2017 gekaufte Tesla-Fahrzeuge nicht erlaubt.) Allerdings liegt der nächstgelegene Supercharger in Pratteln. 

Die ersten Fahrzeuge sollen bereits dieses Jahr ausgeliefert werden. Bereits als der geplante Kauf gestern im Kantonsblatt publiziert wurde, regte sich Widerstand.

So kritisierte die Basler SVP die Pläne von Justiz- und Sicherheitsdirektor Baschi Dürr (FDP): «Es ist nicht nachvollziehbar, dass für fast eine Million Franken Fahrzeuge angeschafft werden, welche im polizeilichen Alltag noch nicht erprobt sind, und auch sonst nicht gängig sind», sagt Grossrat Felix Wehrli, der selber als Detektiv bei der Kriminalpolizei arbeitet.

Tatsächlich gibt es zwar bereits einige Städte, die ein Tesla-Fahrzeug im Polizeialltag testen, «aber die Basler Polizei wird weltweit die erste sein, die so ein Model haben wird», sagt Karafantis.

(bzbasel.ch)

Tesla präsentiert E-Brummi auf Steroiden

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Teslas Model 3 schlägt in der Schweiz voll ein – und stürmt die Auto-Verkaufscharts

Der Automarkt schrumpft in der Coronakrise, doch Elektroautos und insbesondere Tesla sind gefragt wie nie zuvor.

Teslas Model 3 war im September mit Abstand das meistverkaufte Auto in der Schweiz – wohlverstanden von allen Autos und nicht nur E-Autos. Knapp 900 Model 3 wurden neu zugelassen. Insgesamt kamen während eines Monat 1144 neue Teslas auf Schweizer Strassen. Allein das Model 3 verkaufte sich beinahe doppelt so oft wie der seit Jahren beliebte Familienwagen Škoda Octavia, der auf Platz 2 der Monatsrangliste verdrängt wurde. Mit Renaults Zoe und VWs brandneuem ID.3 landeten im September zwei …

Artikel lesen
Link zum Artikel