DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wie Pokémon Go die Schweiz in einer Woche verändert hat

Was ist passiert? Seit Samstag gibt es Pokémon Go auch bei uns. Ob in Bern, Basel oder Zürich, überall spielen sich die gleichen Szenen ab. Ein Überblick.
20.07.2016, 06:3220.07.2016, 07:29

Nicht anders sieht es am Zürcher Hauptbahnhof aus: Pokémon-Fans in Reih und Glied ...

bild: watson

Andere Pokémon-Jäger sind Selbstversorger und gehen nicht mehr ohne Akkupack aus dem Haus

bild: watson

Neue Probleme haben nun auch Studenten: «Wegen Pokemon Go stören böse Geister den Frieden der Lernphase», klagt ein watson-User, der anonym bleiben möchte

bild: watson user

Das alles ist nichts im Vergleich zu dem, was Pokémon mit den New Yorkern anrichtet. Aber schau selbst!

Was passiert, wenn nachts um 11 Uhr ein Vaporeon im Central Park auftaucht.YouTube/Dennis450D

(oli)

Die besten Cosplays

1 / 32
Die besten Cosplays
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Das Tabakland Schweiz – die letzte Bastion der Qualmer droht in Rauch aufzugehen
Die Initiative für ein Tabakwerbeverbot will der Zigaretten-PR in der Schweiz den Garaus machen. Eine Herkulesaufgabe, denn bis anhin scheiterten alle Versuche für mehr Prävention an einer übermächtigen und undurchsichtigen Tabaklobby.

Die Schweiz ist ein Paradies für Tabakkonzerne.

Zur Story