wolkig, aber kaum Regen
DE | FR
31
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Schweiz
Energie

AKW Beznau 2 im Kanton Aargau nach Vorfall automatisch abgeschaltet

AKW Beznau 2 nach Vorfall automatisch abgeschaltet – angeblich keine Gefahr für die Umwelt

07.10.2022, 14:45

Im Atomkraftwerk (AKW) Beznau 2 im Kanton Aargau ist es am Freitagmorgen zu einer automatischen Reaktorschnellabschaltung gekommen. Laut dem eidgenössischen Nuklearsicherheitsinspektorat (Ensi) besteht keine Gefahr für Mensch und Umwelt. Die Anlage sei stabil.

Der Reaktor des AKW Beznau 2 sei um Freitag 9.06 Uhr automatisch abgeschaltet worden, heisst es auf der Ensi-Webseite. Die Anlage habe «auslegungsgemäss» reagiert, und die Massnahmen zur Behebung der Störung seien vom Werk eingeleitet worden. Die Anlage befinde sich in einem sicheren Zustand. Somit bestehe keine Gefahr.

Laut Bund kein Anstieg der Radioaktivität

Auch das Messnetz des ENSI in der Umgebung der Atomkraftwerke habe keinen Anstieg der Radioaktivität gezeigt, schreibt die Aufsichtsbehörde weiter. Das Ensi werde sich aber vor dem Wiederanfahren der Anlage vergewissern, dass aus sicherheitstechnischer Sicht nichts im Wege steht.

Wie in solchen Fällen üblich, werde das Ensi das meldepflichtige Vorkommnis analysieren. Das AKW Beznau war am 22. August nach Instandhaltungsarbeiten und dem Wechsel von Brennelementen wieder hochgefahren worden.

Quellen

(dsc/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die endlose Geschichte des Schweizer Atommülls

1 / 38
Die endlose Geschichte des Schweizer Atommülls
quelle: shutterstock
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

AKW Beznau darf nach drei Jahren Pause wieder ans Netz

Video: srf

Das könnte dich auch noch interessieren:

31 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Andi Weibel
07.10.2022 15:45registriert März 2018
Auch wenn man nach Frankreich schaut: Vielleicht ist es einfach nicht die beste Idee, auf AKWs zu setzen, wenn man eine stabile Stromversorgung möchte.
6439
Melden
Zum Kommentar
avatar
Posersalami
07.10.2022 15:43registriert September 2016
Ach herrjeh, ich dachte Atomstrom sei ganz sicher jederzeit verfügbar? Aber wie wir einmal mehr sehen, ist ein AKW nichts weiter als ein unzuverlässiger Lieferant von Flatterstrom, der von sofort auf jetzt weg ist.

Im Gegensatz dazu weiss man bei Wind und PV Tage im Vorraus, wie viel Ertrag es etwa geben wird. Ohne das Risiko einer Notabschaltung und Wochen- oder Monate lang darauf verzichten zu müssen.
6346
Melden
Zum Kommentar
31
Hunderte Menschen in Graubünden nach Felssturz von der Umwelt abgeschnitten

Einen Tag nach dem Felssturz im Calancatal sind am Montagmorgen nach wie vor mehrere hundert Menschen von der Umwelt abgeschnitten gewesen. Die Calancastrasse war nach wie vor gesperrt.

Zur Story