Schneeregenschauer
DE | FR
16
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Schweiz
Fake News

Satire: So kam es wirklich zur Eskalation in Einsiedeln

Einsiedeln Whatsapp
Bild: watson/keystone

Whatsapp-Chat aufgetaucht! Die Eskalation in Einsiedeln war von langer Hand geplant

Exklusiv: watson liegt der Chat zwischen dem Coronavirus und dem Kanton Schwyz vor.
16.02.2021, 18:5317.02.2021, 12:09
Corsin Manser
Folge mir
Falschmeldung
Satire - (fast) kein Wort ist wahr!

Die ganze Schweiz steckt im Corona-Lockdown. Wirklich die ganze Schweiz? Nein, nicht ganz. Im Kanton Schwyz scheinen etwas andere Regeln zu gelten. Gestern Montag versammelten sich über Tausend Personen in Einsiedeln und feierten Fasnacht, als gäbe es keine Pandemie.

Nun liegen watson exklusive Whatsapp-Screenshots vor! Und zwar aus dem Chat zwischen dem Kanton Schwyz und dem Coronavirus. Pikant: Die Eskalation wurde bereits vergangene Woche geplant.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
10
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Weisst du noch? watson hatte auch schon exklusive Screenshots von Bundesrat Ueli Maurers Handy ...

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

So wird Dating nach Corona aussehen (vermutlich)

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

16 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
_andreas
16.02.2021 19:22registriert April 2020
Alles Fake news. De Kanton Schwyz wür sicher ned Eisidle schribe das isch eher Züri 😂😂
22316
Melden
Zum Kommentar
avatar
Supermäck
16.02.2021 20:08registriert März 2020
Die Satire in in diesem Beitrag ist genial👍. Wenn auch der Auslöser einfach nur verantwortungslos und traurig war. Ich hoffe, dass dies nun auch den „ Narren „ klar ist.
22331
Melden
Zum Kommentar
avatar
Tohil
16.02.2021 20:28registriert Februar 2020
Hat sich Corona nicht auch von WhatsApp gelöst und ist bei Signal?
746
Melden
Zum Kommentar
16
Von der Zuger Villa in die Monaco-Blockwohnung: Vasellas unglaubwürdige Umzugsgeschichte
Daniel Vasella hatte viele Beweise für seinen Umzug vom steuerattraktiven Zug ins steuerbefreite Monaco. Aber weder das fehlende Handy der Frau noch sein Ärger mit einer Krankenkasse konnte die Richter überzeugen.

Glück oder Geld? Daniel Vasella entschied sich im Interview mit dem «Blick» für «Glück». Das war im Mai 2017, also rund eineinhalb Jahre nach seiner offiziellen Rückkehr in die Schweiz. Heute ist klar: Dem einstigen Lenker von Novartis ging es letztlich wohl immer nur ums «Geld», und dabei hatte er nicht immer nur «Glück» – insbesondere nicht mit den Zuger Steuerbehörden.

Zur Story