DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Am 23. September stimmt die Schweiz über mehr Veloförderung ab.
Am 23. September stimmt die Schweiz über mehr Veloförderung ab.Bild: KEYSTONE

FDP will Gegenvorschlag zur Velo-Initiative unterstützen

22.06.2018, 21:3123.06.2018, 10:23

Die FDP empfiehlt den Stimmberechtigten, den Gegenvorschlag zur Velo-Initiative anzunehmen. Diese Parole fasste die Konferenz der Kantonalparteipräsidenten am Freitag vor der Delegiertenversammlung, wie die Partei mitteilte. Die Vorlage kommt am 23. September zur Abstimmung.

Der Gegenentwurf zur Velo-Initiative von Pro Velo will den Verfassungsartikel über Fuss- und Wanderwege um die Velowege ergänzen. Die Initianten zogen ihr Begehren zugunsten des Bundesbeschlusses zurück.

Der Beschluss nehme die Kernanliegen der Initiative auf, nämlich die Gleichstellung der Velo- mit den Fuss und Wanderwegen, hielten sie fest. Er legt den Grundstein für ein durchgehendes Velo-Wegnetz in der Schweiz. Der Artikel erlaubt dem Bund Fördermassnahmen, schafft aber keine neuen Subventionen. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Cassis trifft in Berlin neben Scholz und Steinmeier auch Baerbock

Bundespräsident Ignazio Cassis trifft am kommenden Donnerstag das Spitzenpersonal der deutschen Regierung. Neben der bereits bekannten Zusammenkunft mit Kanzler Olaf Scholz hat das Aussendepartement EDA am Sonntag auch ein Arbeitstreffen mit Aussenministerin Annalena Baerbock bestätigt.

Zur Story