Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
ZUM FINANZPLATZ ZUERICH STELLEN WIR IHNEN FOLGENDES NEUES BILDMATERIAL ZUR VERFUEGUNG --- The headquarter of Swiss bank UBS at Paradeplatz square in Zurich, Switzerland, pictured on April 18, 2018. (KEYSTONE/Gaetan Bally)

Am 23. September stimmt die Schweiz über mehr Veloförderung ab. Bild: KEYSTONE

FDP will Gegenvorschlag zur Velo-Initiative unterstützen



Die FDP empfiehlt den Stimmberechtigten, den Gegenvorschlag zur Velo-Initiative anzunehmen. Diese Parole fasste die Konferenz der Kantonalparteipräsidenten am Freitag vor der Delegiertenversammlung, wie die Partei mitteilte. Die Vorlage kommt am 23. September zur Abstimmung.

Der Gegenentwurf zur Velo-Initiative von Pro Velo will den Verfassungsartikel über Fuss- und Wanderwege um die Velowege ergänzen. Die Initianten zogen ihr Begehren zugunsten des Bundesbeschlusses zurück.

Der Beschluss nehme die Kernanliegen der Initiative auf, nämlich die Gleichstellung der Velo- mit den Fuss und Wanderwegen, hielten sie fest. Er legt den Grundstein für ein durchgehendes Velo-Wegnetz in der Schweiz. Der Artikel erlaubt dem Bund Fördermassnahmen, schafft aber keine neuen Subventionen. (sda)

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

6
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
6Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Fabian Studer 23.06.2018 14:10
    Highlight Highlight 'Es wird besser und bleibt genau gleich teuer.'

    So eine Aussage gab es garantiert noch nie vor einer Enttäuschung. Aber immerhin finanzieren sich die velofahrer ja selbst mit... Uuuuhhmm .... Ähhhh... Öhhhmm
    8 9 Melden
    • phreko 23.06.2018 19:17
      Highlight Highlight Wie kommt man auf die Idee, dass Radfahrer keine Gemeindesteuern bezahlen sollen?
      9 1 Melden
  • phreko 23.06.2018 01:39
    Highlight Highlight Dass man überhaupt auf die Idee kommen kann dagegen zu sein, zeugt von gewaltiger Rückständigkeit!
    33 12 Melden
    • Brötli 23.06.2018 15:07
      Highlight Highlight Sind sie ja nicht wirklich oder?
      2 4 Melden
    • Ziblizabli 23.06.2018 21:34
      Highlight Highlight Also die Webseite bundesbeschlussvelo-ja.ch macht einem schon misstrauisch. Warum wird hervorgehoben wer alles ja sagt, aber man kann nirgens lesen was damit genau erreicht werden will? Unter DARUM GEHT’S stehen für mich argumente für welche es kaum eine Gesetzesänderung braucht. Aber da der Bundesrat ja sagt, werden all die Jünger dem folgen und meinungslos auch ja stimmen. Genau wie bei den meisten Abstimmungen.
      1 3 Melden
    • Brötli 24.06.2018 15:48
      Highlight Highlight @Ziblizabli es habdelt sich nicht um ein Gesetz sondern um eine Verfassugsänderung in der Velowege mit Fuss- und Wanderwegen gleichgesetzt werden. Mein Tipp, immer den Verfassungs/Gesetzesartikel lesen. Alles andere ist "geschwafel". Sie stimmen nur über die Artikel ab.
      1 0 Melden

«Angriff auf den Rechtsstaat!» – «Lügenkampagne!»: Das grosse Streitgespräch zur SBI

Am 25. November stimmen wir über die Selbstbestimmungs-Initiative (SBI) der SVP ab. Auf der watson-Redaktion trafen sich Initiativ-Gegnerin Laura Zimmermann von der Operation Libero und Jung-SVP-Präsident Benjamin Fischer zum hitzigen Schlagabtausch – und schenkten sich nichts.

«Direkte Demokratie vor gierigen Grosskonzernen!» Mit dieser Parole trat die Junge SVP auf dem Bundesplatz auf, als die Economiesuisse gegen die SBI warb. Herr Fischer, sind Sie im Herzen ein Jungsozialist?Benjamin Fischer: Nein, natürlich nicht. Wir wollten aufzeigen, wessen Interessen die Economiesuisse hier wirklich vertritt. Es sind jene der internationalen Grosskonzerne, deren Spitzen eigentlich nichts mehr mit der Schweiz zu tun haben und demzufolge auch kein Verständnis für die …

Artikel lesen
Link to Article