Schweiz
International

watson-Redaktion im EM-Test: Wer erkennt die Nationalhymnen?

Video: watson/Alina Kilongan, Michael Shepherd

«God save the Queen...ah, nein!» – Wir erkennen Nationalhymnen (nicht)

«Trittst im Morgenrot daher ...» sagt uns wohl allen etwas. Erkennen wir aber unsere eigene Hymne, wenn wir nur die Instrumental-Version hören? Oder die von Georgien? Die watson-Redaktion hat sich der Herausforderung gestellt.
13.06.2024, 20:0020.06.2024, 14:36
Mehr «Schweiz»

Die Fussball-Europameisterschaft 2024 der Männer steht vor der Tür. Eröffnungsspiel: 14. Juni, 21 Uhr, München. Gastgeberland Deutschland gegen Schottland. Die Schweiz spielt dann am Samstag um 15 Uhr ihr erstes Spiel gegen Ungarn. Der Final findet in einem Monat, am 14. Juli, in Berlin statt.

Doch nicht alle in der watson-Redaktion interessiert das. Man munkelt, die wenigsten ausserhalb der Sportredaktion verfolgen die Fussball-Europameisterschaft so richtig. Ausser fürs interne Tippspiel vielleicht, da geht's ja auch persönlich um etwas. Korrigiert mich, liebe watsonians. Nichtsdestotrotz wollten wir uns selbst wieder einmal testen und prüfen, wie sattelfest unser Nationalhymnen-Wissen ist. Spoiler: nicht so gut. Aber seht selbst.

Das Resultat siehst du hier:

Video: watson/Alina Kilongan, Michael Shepherd

To be fair:

Es macht natürlich Sinn, dass Hymnen wie die von Italien oder Deutschland leichter zu erkennen sind als diejenigen von Albanien oder Georgien. Albanien war erst einmal an der Endrunde dabei (das war 2016), Georgien ist sogar das erste Mal dabei. Und dass gefühlt alle Hymnen etwa gleich klingen, ist auch ein Fakt. Ausser halt die von der Schweiz. Super langsam, im Vergleich zu anderen. Und ich bin ehrlich mit euch: Hätten wir beim Rätseln mitgemacht, Michael und ich hätten gnadenlos gefailed. 😬

Mehr zur EM 2024 liest du hier:

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Die besten Bilder der Fussball-EM 2024
1 / 102
Die besten Bilder der Fussball-EM 2024
Spanien jubelt als Europameister! Im Final schlägt die «Furia Roja» England dank eines späten Tors von Mikel Oyarzabal mit 2:1.
quelle: keystone / frank augstein
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Flitzer blamiert Polizei mit Rückwärtssalto – das hätte er besser nicht getan ⚡
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
9 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
RTFM
14.06.2024 00:44registriert Mai 2021
Klugscheissermodus ON: Da Schottland ein Teil von Grossbrittanien ist, müsste eigentlich God Save the King gespielt werden. Jedoch hat der schottische Rugby- und Fussballverband die innoffizielle Hymne: Flower of Scotland gewählt.

Somit müsste man in diesem Kontext die Fahne von England zeigen, da nicht jedes Land in Grossbritannien die selbe Hymne verwendet.

#duckundweg
231
Melden
Zum Kommentar
9
Diese Schüler bringen ihr Zeugnis lieber in den Kiosk als nach Hause

In Staten Island steht ein kleiner Kiosk mit dem Namen Zack’s Finest Deli & Grocery. Auf der Markise prangt unter anderem die Aufschrift «Food Stamps Accepted».
Entsprechend ist die Anwohnerschaft von Port Richmond, das Quartier, in dem der Kiosk steht, eher ärmer und besonders Kinder haben nicht alle die gleichen Chancen wie anderswo.

Zur Story