Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bundesräte Maurer und Cassis an der UNO-Vollversammlung in New York



Zum zweiten Mal wird Bundesrat Ueli Maurer am Dienstag als Schweizer Bundespräsident vor der Uno-Vollversammlung auftreten. (Archivbild)

Maurer kennt die Uno-Vollversammlung bereits. Bild: EPA

Volles Programm für Bundespräsident Ueli Maurer und Aussenminister Ignazio Cassis nächste Woche in New York: Es stehen ein Klimagipfel, die Uno-Generaldebatte, eine Syrienkonferenz und die Finanzierung der nachhaltigen Entwicklungsziele an.

Das Momentum, das die weltweiten Demonstrationen für Klimaschutz am Freitag aufgebaut haben, will die Uno im Rahmen der Eröffnung der 74. Generalversammlung zum Handeln nutzen.

Generalsekretär Antonio Gueterres lädt am Montag zum «Climate Action Summit», an dem auch Maurer teilnehmen wird. Der Bundespräsident wird am späten Nachmittag (Ortszeit) zu Wort kommen und ankündigen, dass die Schweiz bis 2050 die Klimaneutralität erreichen will.

Maurer kurz nach Trump

Beim Reigen der Reden in der Generaldebatte am Dienstag kommt Maurer als zehnter Sprecher und erster Vertreter eines europäischen Landes an die Reihe. Kurz vor ihm treten etwa Brasiliens Präsident Jair Bolsanaro, US-Präsident Donald Trump für die USA, der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan und Ägyptens Präsident Abdel Fatah El-Sissi vor die Versammlung.

In seiner Rede wird Maurer darauf hinweisen, dass für ein kleines, offenes Land wie die Schweiz der Multilateralismus unabdingbar ist. Prioritäten der Schweiz an der Uno im kommenden Jahr sind die Menschenrechte, Reformen des Uno-Systems und die Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Diplomatie.

Der Bundespräsident wird sich weiter für eine Stärkung der Meinungsäusserungs-, der Versammlungs- und der Vereinigungsfreiheit international aussprechen. Auch der Kampf gegen Gewalt an Frauen soll verstärkt werden.

Wo die Mächtigsten hocken

Einen zweiten Handshake für Maurer mit Trump nach dem Treffen im Weissen Haus im Mai gibt es wohl kaum: Den Empfang, den der US-Präsident als Gastgeber in New York am Dienstagabend gibt, verpasst Maurer - er reist dann bereits wieder in der Schweiz.

Cassis und die Entwicklungsziele

Aussenminister Cassis trifft sich in New York mit verschiedenen Amtskollegen. Er vertritt die Schweiz am Dienstag an einer Sitzung für Frieden in Syrien und nimmt an einer Konferenz zur Finanzierung der nachhaltigen Entwicklungsziele der Uno teil.

Diese umfassen 17 Bereiche, in denen die Menschheit Anstrengungen unternehmen muss, um den Planeten für kommende Generationen zu erhalten. So sollen bis 2030 der Welthunger und die Armut ausgelöscht werden, und alle Zugang zu Bildung, sauberem Wasser und Elektrizität haben.

Nichtregierungsorganisationen (NGO) kritisieren Aussenminister Cassis in diesem Zusammenhang. Er will eine Neuausrichtung der Schweizer Entwicklungszusammenarbeit, die mit der Migration verknüpft und stärker auf die Schaffung von Arbeitsplätzen ausgerichtet ist. NGO fordern, dass das Engagement des Bundes sich an der Uno-Agenda 2030 orientieren müsse.

Schweiz-Niederländische Klima-Initiative

Der Schweizer Delegation in New York nächste Woche gehört auch der Umweltbotschafter im Bundesamt für Umwelt (Bafu), Franz Perrez, an. Er leitet am (heutigen) Samstag eine Konferenz zur Finanzierung von Massnahmen im Rahmen des Pariser Klimaabkommens.

Dabei werden die Schweiz und die Niederlande die Pacta-Initiative vorstellen. Sie bietet ein Instrument, mit dem Investoren die Klimaverträglichkeit ihrer finanziellen Verpflichtungen messen können. Ebenfalls am Samstag findet der Klimagipfel für die Jugend statt. Die Schweiz ist dabei mit einer Jugendbeauftragten vertreten. (aeg/sda)

Sie sind die jungen Diplomaten

Flüchtlingskinder haben oft grosses Leid hinter sich

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

Link zum Artikel

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

Link zum Artikel

10'000 an der Klimademo

Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

75
Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

73
Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

470
Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

3
Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

30
Link zum Artikel

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

60
Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

91
Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

326
Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

71
Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

28
Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

171
Link zum Artikel

10'000 an der Klimademo

20
Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

7
Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

9
Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

102
Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

363
Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

131
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

75
Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

73
Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

470
Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

3
Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

30
Link zum Artikel

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

60
Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

91
Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

326
Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

71
Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

28
Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

171
Link zum Artikel

10'000 an der Klimademo

20
Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

7
Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

9
Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

102
Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

363
Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

131
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

3
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Platon 21.09.2019 13:26
    Highlight Highlight Ich schäme mich schon jetzt in Grund und Boden.
  • Vladimir Putin 21.09.2019 11:00
    Highlight Highlight Gäbe es nicht Bundesräte mit vernünftigen Englischkenntnissen die man schicken könnte?
  • reactor 21.09.2019 09:51
    Highlight Highlight Müssen wir uns schon wieder schämen? Den Maurer kann man höchstens ins Appenzell schicken.

Die Hälfte der Millennials rechnet mit Drittem Weltkrieg zu Lebzeiten

Knapp 50 Prozent der jungen Erwachsenen zwischen 20 und 35 Jahren weltweit befürchten, dass es noch zu ihren Lebzeiten einen Dritten Weltkrieg geben wird. Die Befragten in der Schweiz sind dabei mit 56 Prozent am pessimistischsten.

Zudem rechne mehr als die Hälfte weltweit mit einem Atomwaffeneinsatz noch in den kommenden zehn Jahren, heisst es in einer am Donnerstag veröffentlichen Studie des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz (IKRK).

Demnach sehen die «Millennials» angesichts der …

Artikel lesen
Link zum Artikel