Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa07560689 Albanian-Swiss rapper Loredana Zefi speaks to media during a press conference in Pristina, Kosovo, 10 May 2019. Zefi is accused to have cheated a Swiss couple by 700,000 Swiss francs (615,000 Euro).  EPA/VALDRIN XHEMAJ

Loredana auf einer Pressekonferenz im kosovarischen Pristina nach ihrer vorübergehenden Verhaftung (Mai 2019). Bild: EPA/EPA

Neues Ungemach für die Rapperin – Loredanas Konten eingefroren



Die Staatsanwaltschaft des Kantons Luzern hat die Konten der Anfang Mai wegen Verdachts auf Betrug vorübergehend festgenommenen Musikerin Loredana Zefi sperren lassen. Die berichtet das Portal «Zentralplus» mit Verweis auf ein Urteil des Kantonsgerichts Luzern. Auch auf ihr Banktresorfach hat Zefi keinen Zugriff mehr.

Zu einem solchen Mittel greifen die Untersuchungsbehörden normalerweise, wenn der Verdacht besteht, dass das Geld auf den gesperrten Konten aus einem Verbrechen stammt. Wie Zentralplus schreibt, hat sich die Musikerin zunächst mit einer Beschwerde gegen die Sperrung gewehrt.

Im Zusammenhang mit dieser Beschwerde stellte Zefis Anwalt interessanterweise ein Gesuch um unentgeltliche Rechtspflege. Darauf hat Anspruch, wer sich keinen Anwalt leisten und auch die Gerichtskosten nicht tragen kann. Dass die sonst gerne mit teurer Mode, Schmuck und Autos posierende Loredana dem Gericht gegenüber angibt, mittellos zu sein, wirkt überraschend.

Allerdings hat man im Falle von gesperrten Konten keinen Zugriff auf die angesparten Reserven. Man ist darauf angewiesen, von den laufenden Einnahmen zu leben. Aus Sicht der Rapperin – die Ende Mai all ihre Festival-Auftritte für diesen Sommer absagte – sind das offenbar zu geringe Einnahmen, um einen Anwalt selber bezahlen zu können.

Doch bisher musste sich das Luzerner Kantonsgericht noch nicht mit der Frage befassen, ob Loredana Zefi tatsächlich mittellos ist. Wie Zentralplus berichtet, wurde die Beschwerde gegen die Sperrung der Konten und des Tresorfachs zurückgezogen. Aus dem Urteil gehen aber die Beweggründe für den Rückzug nicht hervor. Die Staatsanwaltschaft äusserte sich mit Verweis auf das laufende Verfahren nicht dazu und auch Loredana Zefi kommentierte die Sperrung ihrer Konten bisher nicht.

Zefi ist die derzeit erfolgreichste Schweizer Künstlerin. Ihr Hit «Bonnie & Clyde» (zusammen mit ihrem Ehemann Mozzik) hat 47 Millionen Plays auf Spotify und 42 Millionen Klicks auf Youtube. (cbe)

Loredana an der PK in Pristina

Das könnte dich auch interessieren:

«Es ist absurd» – der Chef erklärt, was er vom Feminismus hält

Link zum Artikel

Vorsicht, jetzt kommt die Wohnmobil-Rezession!

Link zum Artikel

Du bist ein Schwing-Banause? Wir klären dich rechtzeitig fürs Eidgenössische auf

Link zum Artikel

Zug steckt während 3 Stunden zwischen Grenchen und Biel fest – Passagiere wurden evakuiert

Link zum Artikel

Apples Update-Schlamassel – gefährliche iOS-Lücke steht zurzeit wieder offen

Link zum Artikel

So viel verdient dein Lehrer – der grosse Schweizer Lohnreport 2019

Link zum Artikel

Prügelt Trump die amerikanische Wirtschaft in eine Rezession?

Link zum Artikel

Schweizer Firmen wollen keine Raucher einstellen – weil sie (angeblich) stinken

Link zum Artikel

Liam und Emma sind die beliebtesten Namen der Schweiz – wie sieht es in deinem Kanton aus?

Link zum Artikel

AfD-Politikerin Alice Weidel ist heimlich wieder in die Schweiz gezogen

Link zum Artikel

Mein Horror-Erlebnis im Militär – und was ich daraus lernte

Link zum Artikel

2 mal 3 macht 4! – Das wurde aus den Darstellern von «Pippi Langstrumpf»

Link zum Artikel

Greta Thunberg wollte Panik säen, erntet nun aber Wut

Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

Link zum Artikel

«Es war die Hölle» – dieser Schweizer war am ersten Woodstock dabei

Link zum Artikel

Oppos Reno 5G ist ein spektakuläres Smartphone – das seiner Zeit voraus ist

Link zum Artikel

MEI, Minarett und Güsel: Das musst du zum Polit-Röstigraben wissen

Link zum Artikel

Ich hab die 3 neuen Huawei-Handys 2 Monate im Alltag getestet – es gab einen klaren Sieger

Link zum Artikel

Keine Hoffnung auf Überlebende nach Unwetter im Wallis ++ Gesperrte Pässe in Graubünden

Link zum Artikel

Immer wieder Djokovic – oder Federers Kampf gegen die Dämonen der Vergangenheit

Link zum Artikel

QDH: Huber ist in den Ferien. Wir haben ihn vorher noch ein bisschen gequält

Link zum Artikel

YB-Fan lehnt sich im Extrazug aus dem Fenster – und wird von Schild getroffen

Link zum Artikel

10 Tweets, die zeigen, dass in Grönland gerade etwas komplett schief läuft

Link zum Artikel

Wahlvorschau: Die Zentralschweiz ist diesmal nicht nur für Rot-Grün ein hartes Pflaster

Link zum Artikel

Sogar Taschenrechner verwirrt: Dieses Mathe-Rätsel macht gerade alle verrückt

Link zum Artikel

Die bizarre Geschichte der Skinwalker-Ranch, Teil 4: Die Zweifel des Insiders

Link zum Artikel

Uli, der Unsportliche – warum GC-Trainer Forte in Aarau unten durch ist

Link zum Artikel

Die Bloggerin, die 22 Holocaust-Opfer erfand, ist tot, ihre Fantasie war grenzenlos

Link zum Artikel

Google enthüllt sechs Sicherheitslücken in iOS – das solltest du wissen

Link zum Artikel

Der neue Tarantino? Ist Mist. Aber vielleicht seht ihr das ganz anders

Link zum Artikel

Wohin ist denn eigentlich die Hitzewelle verschwunden? Nun, die Antwort ist beunruhigend

Link zum Artikel

Gewalt und Krankheiten – die Bewohner der ersten Steinzeit-Stadt lebten gefährlich

Link zum Artikel

Ab heute lebt die Welt auf Ökopump – und diese Länder sind die grössten Umweltsünder

Link zum Artikel

ARD-Moderatorin lästert über «Fortnite»-Spieler und erntet Shitstorm – nun wehrt sie sich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

45
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
45Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Calla Mario 22.06.2019 11:41
    Highlight Highlight Also Dj Antoine hat einiges mehr an Reichweite, als Loredana.
  • WilmaRuhe 22.06.2019 11:29
    Highlight Highlight 1. Könnte man den gebrauch von copy paste bei "derzeit erfolgreichste Künstlerin der Schweiz" nicht einfach weg lassen? Nur weil man es ständig wiederholt wird es nicht wahrer.
    2. Wenn ein Betrug vorliegt, soll die entsprechende Strafe folgen.
    3. Jeden als Rapper zu bezeichnen der schneller spricht und das ganze mit miesen Beats unterlegt.. entwertet das ganze Genre.
  • Scrj1945 22.06.2019 10:28
    Highlight Highlight Wenn die die erfolgreichste „künstlerin“ der schweiz sein soll, dann ist unsere musikszene für die abfalltonne.
    1. klicks kann man sich kaufen.
    2. mit autotune klingt das meiste akzeptabel.
    3. nennt das doch nicht noch musik!
  • Mélisande 22.06.2019 10:01
    Highlight Highlight Wahrscheinlich zu viele Schönheits-OPs gemacht
    • suchwow 22.06.2019 11:40
      Highlight Highlight Ist so 😂
      Benutzer Bild
  • DerSchöneVomLande 22.06.2019 09:15
    Highlight Highlight Mit ein bisschen autotune und etwas kleingeld für "kai" wird jeder zum rapperIn*
  • Gawayn 22.06.2019 06:28
    Highlight Highlight Ich find die Frau auch mehr als suspekt
    Deutsch Rap läuft ja auch im Radio rauf und runter.
    Solche Bands gehen auf Tournee.

    Von Loredana aber, habe ich nur im Zusammenhang mit Gaunereien gehört und gelesen.
    Ich kenne auch niemand der ihre Musik hört.

    Kann mir nicht vorstellen, das die Abozahlen rechtens sind.
    Wer so skrupelos Leute betrügt.
    Sich unrechtens Titel aneignet, der schreckt auch nicht vor Manipulation zurück.

    Hätte die so viele Abonnenten, könnte sie den Anwalt mit den monats Einnahmen locker zahlen..
    • atorator 22.06.2019 07:53
      Highlight Highlight Bitte hör auf bei dieser Person von Deutschrap zu sprechen, das bricht mir das Herz. Das wäre für mich eher so Zeugs wie früher Blumentopf, Absolute Beginner, Advanced Chemistry oder Samy. Ab Aggro Berlin kann man eigentlich das Meiste knicken und in die Tonne treten. Und dieses Vorstadt-Kiddie ist vieles, aber sich kein Teil des klassischen Deutschraps, wie ich ihn verstehe.
    • Gawayn 22.06.2019 10:23
      Highlight Highlight @Atorator
      Bitte um Vergebung
      Ihre Musik kann ich nicht beurteilen.
      Da ich noch nie was von der gehört habe.

      Ich glaube aber kaum, das ich damit was verpasst hätte...
  • Spooky 22.06.2019 04:38
    Highlight Highlight "Zefi ist die derzeit erfolgreichste Schweizer Künstlerin."

    Und wer ist die derzeit erfolgloseste Schweizer Künstlerin?
  • infomann 21.06.2019 21:35
    Highlight Highlight Dieser Frau würde ich keinen Rappen anvertrauen.
    So etwas von arogant und eingebildet.
  • LAZIO1900 21.06.2019 20:58
    Highlight Highlight Bitte nennt diese dubiose Person nicht Rapperin, denn sie kann gar nicht rappen. Danke!
    • Xonco aka. The Muffin Man - Eingebünzelt 22.06.2019 09:57
      Highlight Highlight Amin
  • Scaros_2 21.06.2019 20:05
    Highlight Highlight Ich bin ja ein Laie aber für mich fällt hier gerade ein Kartenhaus zusammen.
  • RichPurnell 21.06.2019 19:49
    Highlight Highlight Inwiefern implizieren Klicks auf Youtube und Spotify Listenings, dass jemand "die erfolgreichste Künstlerin" sein soll?

    Bevor ein Musiker/Musikerin nicht grosse internationale Touren und Konzerte hat sehe ich nicht, wie man "der/die Erfolgreichste sein soll".

    (Zweiteres lässt sich vor allem nicht im Internet kaufen...)
  • flamingmops666 21.06.2019 19:10
    Highlight Highlight Ice Ice your Konto, Baby!
  • catmanburtt 21.06.2019 19:06
    Highlight Highlight Billigstes Blingbling Gefasel von einer psychopathischen Rapper Göre und gekaufte youtube views machen Sie zur erfolgreichsten Schweizer Musikerin. Das lasse man einfach mal etwas wirken, innerlich 'where have all the good times gone' anstimmen und einfach nur hoffen, dass diese Abfallprodukte von selbsternannten Künstlern asap auf dem Müllhaufen der Musik Geschichte landen. Sind nicht mal für eine bad taste party zu gebrauchen..
    • BigMic 22.06.2019 14:25
      Highlight Highlight @catmanburrt: Word!
      Mehr braucht man nicht dazu sagen..
  • Hayek1902 21.06.2019 19:00
    Highlight Highlight Ihre clicks sind nie im Leben sauber. Ichhabe mir zum Vergleich kurz Kollegahs Zahlen angeschaut und die sind tiefer, jedenfalls auf youtube.
  • welefant 21.06.2019 18:44
    Highlight Highlight als ob das ganze geld auf dem schweizer konto wäre. 🙄
  • DerRaucher 21.06.2019 18:42
    Highlight Highlight Muss schon sagen das wir musikalisch momentan auf einem Tiefpunkt sind. Habe mir damals ihre Lieder auf Youtube angehört und frage mich wie sowas die erfolgreichste Künstlerin der Schweiz sein kann. Genau wie Capital Bra in Deutschland momentan. Und ich bin deutschrap eigentlich nicht mal abgeneigt.
    • Ohniznachtisbett 21.06.2019 19:00
      Highlight Highlight Die kaufen sich youtube clicks... kein airplay keine disco nix... das sind wenn du mich fragst möchtegerns... vielleicht sogar kriminelle möchtegerns
    • Schönbächler 21.06.2019 19:08
      Highlight Highlight Diese Künstler werden meist Künstlich hochgepusht. In der Ära des Internets und wo Likes und Mengen bestimmen ist es einfacher so etwas zu Manipulieren. Sind diese einst in den Top Künstlern vertretten dann sorgt der Künstliche Hype dafür dass sie weiterhin oben bleiben. Die Tatsächlichen anzahl aktiver Hörer sind nur ein Bruchteil des ganzen.
    • atorator 21.06.2019 19:13
      Highlight Highlight Geht mir genau so. Ich bin mir Deutschrap aufgewachsen. Aber diese Frau als Rapperin oder gar Musikerin zu bezeichnen, ist schon mutig.
    Weitere Antworten anzeigen

Schwerer Unfall im Gotthard ++ Tunnel wieder freigegeben ++ 5 Verletzte

Bei einem Unfall im Gotthardstrassentunnel sind am Montagnachmittag kurz nach 13:45 Uhr mehrere Personen verletzt worden.

Der Lenker eines Personenwagens mit niederländischen Kontrollschildern fuhr im Gotthard-Strassentunnel in Fahrtrichtung Nord. Aus derzeit unbekannten Gründen kam das Fahrzeug rund 1,5 Kilometer vor dem Tunnelportal in Göschenen über die doppelte Sicherheitslinie auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem korrekt entgegenkommenden Wohnmobil mit niederländischen …

Artikel lesen
Link zum Artikel