Schweiz
Medizin

Die neue «Ms Corona» war nur wenige Tage im Amt

Die neue «Ms. Corona» war nur wenige Tage im Amt – BAG hat Probleme bei Koch-Nachfolge

19.01.2023, 16:0419.01.2023, 16:38
Mehr «Schweiz»

Er war «Mister Corona»: Daniel Koch wurde als Leiter der Abteilung Übertragbare Krankheiten beim Bundesamt für Gesundheit (BAG) durch die Pandemie national bekannt. Mitte 2020 trat er nach 18 Jahren beim Bund ab.

Daniel Koch, ehemaliger Leiter der Abteilung "Uebertragbare Krankheiten" beim Bundesamt fuer Gesundheit (BAG), spricht an der Podiumsdiskussion ueber den Film "Unerhoert!" in der S ...
Daniel Koch, während der Anfangsphase der Pandemie allgemein bekannt als «Mister Corona».Bild: keystone

Sein Ersatz Stefan Kuster war dann schon nicht mehr jedem Schweizer ein Begriff, er war aber auch nur wenige Monate im Amt. Im Dezember 2020 gab er seinen Rücktritt, seitdem war der Posten verwaist.

Stefan Kuster, Leiter Uebertragbare Krankheiten im BAG, spricht an einem Point de Presse zur Coronavirus-Lage, am Dienstag, 20. Oktober 2020, in Bern. (KEYSTONE/Peter Schneider)
Stefan Kuster folgte auf Daniel Koch, blieb aber nur wenige Monate im Amt.Bild: keystone

Bis Anfang Jahr. Dann trat Sandra Bloch, eine Ärztin mit Leitungsfunktionen in der Pharmabranche, den Posten an. Doch ihre Amtszeit betrug lediglich einige Tage. Sie ist bereits wieder von der Stelle zurückgetreten, wie der Tages-Anzeiger berichtet. Und nun?

Die Suche nach einer neuen Leitung gehe weiter, bestätigt Katrin Holenstein, die Kommunikationschefin des BAG, der Zeitung. Die Aufgaben der Leitung der Abteilung Übertragbare Krankheiten werden wie bis anhin von anderen Personen im BAG interimistisch übernommen.

Warum Sandra Bloch ihren Posten nach nur wenigen Tagen bereits wieder abgegeben hat, ist nicht bekannt. Kommunikationschefin Holenstein kann keine Gründe angeben. Den Stellenantritt Blochs hat das BAG nicht kommuniziert, auch in den Medien wurde fast nicht über die neue Leiterin berichtet.

Interessierte Stellenanwärter müssten sich gemäss Tages-Anzeiger um folgende Prioritäten kümmern: Covid-19, die aktuelle Grippewelle, die Revision des Epidemiengesetzes, den Kampf gegen Antibiotikaresistenzen und die Verhinderung von sexuell übertragbaren Krankheiten. (rst)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Koch-Fails und Küchen-Desaster in Zeiten von Corona
1 / 16
Koch-Fails und Küchen-Desaster in Zeiten von Corona
Auf Facebook teilenAuf X teilen
«Nieder mit Xi Jinping!» – Proteste in China gegen Regierung
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
8 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
8
Lostallo im Misox rechnet mit zwei Jahren zur Unwetterbewältigung

Die von Unwettern und Murgängen im Misox schwer getroffene Gemeinde Lostallo rechnet mit mindestens zwei Jahren, um die Folgen der Naturkatastrophe zu beseitigen. Das erklärten die örtlichen Behörden am Montag vor den Medien. Die Stimmung im Tal ist dennoch zuversichtlich.

Zur Story