DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

45 Prozent weniger Asylgesuche in der Schweiz als im Vorquartal

14.04.2016, 09:1114.04.2016, 13:32

Die Zahl der Asylgesuche in der Schweiz ist in den ersten drei Monaten des Jahres kontinuierlich zurückgegangen - gegenüber dem Vorquartal um rund 45 Prozent. Dennoch bleibt die Lage angespannt. Im Vergleich zum Vorjahr stiegen die Anträge um 85 Prozent.

Korrektur
In einer ersten Fassung hat die Nachrichtenagentur SDA gemeldet, dass es im ersten Quartal 45 Prozent weniger Asylgesuche gab als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Das stimmt nicht. Der Vergleich bezieht sich auf die letzten drei Monate des vergangenen Jahres. 
Sorry für die Falschmeldung.​ (whr)

Im ersten Quartal 2015 waren 4489 Asylgesuche eingegangen, ein Jahr später sind es 8315. Dies zeigt die Asylstatistik, die das Staatssekretariat für Migration (SEM) am Donnerstag veröffentlicht hat.

Die Entwicklung sei «schwer voraussehbar», schreibt das SEM. Bund und Kantone müssten in Betracht ziehen, dass es im weiteren Verlauf des Jahres eine erneute Zunahme der Asylzahlen geben könnte. Nach Einschätzung des Bundes dürften ab April wieder mehr Menschen über das Mittelmeer kommen. Dann sei auch mit mehr Asylgesuchen in der Schweiz zu rechnen.

(whr/sda)

«This ist not for Humans» – eine Nacht im Flüchtlingscamp in Idomeni

1 / 15
«This ist not for Humans» – eine Nacht im Flüchtlingscamp in Idomeni
quelle: watson/rafaela roth / watson/rafaela roth
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Velofreundliche Tramgeleise in Basel an erster Haltestelle in Betrieb

An der Haltestelle Bruderholzstrasse ist am Montag in Basel das erste velofreundliche Tramgleis in Betrieb genommen worden. In einer Testphase soll abgeklärt werden, ob sich das Gleis im Alltagsbetrieb bewähren kann, wie das Basler Bau- und Verkehrsdepartement mitteilte.

Zur Story