wechselnd bewölkt
DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Schweiz
Musik

Paléo Festival 2023: Céline Dion tritt schonwieder nicht auf

Das Paléo Festival gibt die Absage von Céline Dion bekannt

Céline Dion kommt doch nicht ans Paléo Festival in Nyon nächsten Sommer.
08.12.2022, 11:5808.12.2022, 14:04

Eigentlich hätte sie am 17. Juli 2023 auf der grossen Bühne des Paléo Festivals mit ihrem Gesang die Massen begeistern sollen – nun kommuniziert das Festival jedoch die Absage des Weltstars.

Aus gesundheitlichen Gründen müsse die Sängerin gemäss Angaben der Organisatoren all ihre Festival-Auftritte nächsten Sommer absagen. Dion soll unter «schweren und anhaltenden Muskelkrämpfen» leiden und sich zurzeit in ärztlicher Behandlung befinden. Diese Muskelkrämpfe würden sie daran hindern, auf einer Bühne auftreten zu können.

Aufgrund der Pandemie wurde ihr Konzert vom Jahr 2020 auf die Paléo-Ausgabe von 2023 verschoben – all jene, die ein Ticket für die Show gekauft haben, sollen ihr Geld nun zurückerstattet bekommen – die Infos dazu erhalten sie bis Ende Januar per Mail.

(anb)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Dinge, die du vermutlich nur auf Festival siehst

1 / 15
Dinge, die du vermutlich nur auf Festival siehst
quelle: imgur
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Sina gibt am Zürich Openair Bier aus – aber nur unter einer Bedingung...

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Darfst du mit dem Autobillett bald schwerere Fahrzeuge fahren? Bundesrat zeigt sich offen

Der Bundesrat ist bereit, über eine Erhöhung des zulässigen Gewichts für leichte Fahrzeuge und die entsprechende Fahrausweis-Kategorie zu diskutieren. Die Limite könnte von heute 3,5 Tonnen auf bis zu 4,25 Tonnen angehoben werden. Die Landesregierung will die entsprechenden Entscheide der EU-Kommission abwarten.

Zur Story