Schweiz
Musik

Musik-Ikone Tina Turner ist tot

Konzert von Tina Turner auf der Waldbühne in Berlin, Deutschland

Concert from Tina Turner on the Forest stage in Berlin Germany
Gewaltige Stimme, spektakuläre Kostüme und einmalige Tanzeinlagen – Tina Turner war die «Queen of Rock ’n’ Roll» Bild: imago stock&people

Musik-Ikone Tina Turner ist tot

24.05.2023, 20:4524.05.2023, 22:24
Mehr «Schweiz»

Rock-Legende Tina Turner ist tot. Sie starb am Mittwoch im Alter von 83 Jahren in Zürich. Das teilte ein Sprecher am Abend mit. Sie sei nach langer Krankheit in Küsnacht gestorben.

Mit Trauerbekundungen und Würdigungen haben Stars aus Film und Musik auf den Tod der Rock-Legende Tina Turner reagiert.

Der britische Rockstar Mick Jagger schrieb auf Instagram: «Ich bin so traurig über den Tod meiner wundervollen Freundin Tina Turner. Sie war wirklich eine enorm talentierte Künstlerin und Sängerin. Sie war inspirierend, warm, lustig und grosszügig.» Er fügte hinzu: «Sie hat mir so viel geholfen, als ich jung war, und ich werde sie nie vergessen.» Dazu postete Jagger das Foto einer ekstatisch tanzenden jungen Tina Turner.

Model und Schauspielerin Naomi Campbell (53) kommentierte auf Turners Instagram-Seite: «Die Königin, Legende, Ikone». Es werde nie wieder so jemanden wie Turner geben.

Das Weisse Haus hat den Tod der Rock-Legende Tina Turner als «grossen Verlust» bezeichnet. «Tina Turner war eine Ikone, eine Musik-Ikone, die in ihrer Karriere (...) viele grossartige Momente hatte», sagte die Sprecherin von US-Präsident Joe Biden am Mittwoch in der täglichen Pressekonferenz des Weissen Hauses angesprochen auf die Nachricht von Turners Tod. «Ich war ein grosser Fan von Tina Turner», fügte sie hinzu. Ihre Musik werde weiterleben. Turners Tod sei «ein grosser Verlust für die Menschen, die sie geliebt haben, und natürlich für die Musikindustrie».

Die «Queen of Rock ’n’ Roll» hat mit ihrer gewaltigen Stimme, gewagten Kostümen, sexy Tanzeinlagen und überschäumender Energie ein Millionenpublikum in Ekstase versetzt. Nach einer Abschiedstournee 2009 zog sie sich im Alter von 70 Jahren ins Privatleben zurück. Sie genoss nach eigenen Angaben nach Jahrzehnten harter Arbeit fortan das Leben ohne Verpflichtungen.

Tina Turner Tina Turner, amerikanische Sängerin und Schauspielerin, bei einem Auftritt im deutschen Fernsehen in Hamburg, Deutschland 1982. American singer and actress Tina Turner performing in a show ...
1982Bild: www.imago-images.de
**FILE PHOTO** Tina Turner Has Passed Away, OAKLAND, CA - OCTOBER 1985: Tina Turner in concert at the Oakland-Alameda County Coliseum in Oakland, California in October 1985. PUBLICATIONxNOTxINxUSA Cop ...
1985Bild: www.imago-images.de

Turner zeigte sich danach nur noch selten in der Öffentlichkeit, etwa, um für ein Buch oder ein Musical über ihre Lebensgeschichte zu werben. Mit ihrem 16 Jahre jüngeren deutschen Partner Erwin Bach lebte sie seit den 90er-Jahren am Zürichsee in der Schweiz. Dort feierten die beiden 2013 ein rauschendes Hochzeitsfest. Turner hat später sogar die Schweizer Staatsbürgerschaft angenommen.

Sie wurde in den 60er und 70er-Jahren im Duo mit ihrem damaligen Ehemann Ike Turner bekannt. Hits wie «River Deep – Mountain High» und «Nutbush City Limits» stürmten die Charts in vielen Ländern. Wie Turner erst viel später enthüllte, war die Ehe aber eine Tortur für sie. Ike schlug und drangsalierte sie. Mit 37 Jahren flüchtete sie vor ihm. Turner gab alle finanziellen Ansprüche aus dem gemeinsamen Musikschaffen auf, um schnell durch die Scheidung zu kommen, und startete mit einer Solokarriere durch.

Tina Turners Leben in Bildern

1 / 13
Tina Turners Leben in Bildern
Tina Turner ist tot. Das Leben der «Queen of Rock'n'Roll» in Bildern.
quelle: keystone / sebastiao moreira
Auf Facebook teilenAuf X teilen

Mit 45 Jahren strahlte sie wieder im Scheinwerferlicht: Das Album «Private Dancer» wurde 1984 ihr Solo-Durchbruch. Fortan füllte sie in aller Welt Stadien und Musikbühnen. Sie landete zahlreiche Hits: «What's Love Got To Do With It?», «Proud Mary», «We Don't Need Another Hero» oder «Be Tender with Me Baby» sind nur einige davon.

Turner gewann zahlreiche Musikauszeichnungen. 2021 wurde sie in die «Rock & Roll Hall of Fame» in Cleveland in den USA aufgenommen. «Wenn sie mir mit 81 Jahren immer noch Auszeichnungen geben, muss ich irgendetwas richtig gemacht haben», scherzte sie bei der Zeremonie per Videozuschaltung aus der Schweiz.

HISTORISKEBILDER OSLO 19870620. Artist Tina Turner i aksjon under konserten pa Valle Hovin. Foto: Morten Hvaal / NTB OSLO NORGE / NORWAY EDITORIAL USE ONLY Ref:_ENTBJtcUL9MQU8.jpg *** HISTORICAL PHOTO ...
1987Bild: www.imago-images.de
Tina Turner, Konzert in der Waldbühne Berlin

Tina Turner Concert in the Forest stage Berlin
1980er-Jahre.Bild: imago stock&people

Turner hatte zwei leibliche Söhne, die mit 59 und 62 Jahren vor ihr gestorben sind. Sie selbst hatte Darmkrebs und Nierenversagen. Ihr Mann spendete ihr 2017 eine seiner Nieren. In der Autobiografie «My Love Story» berichtete sie 2019 über viele schmerzhafte Erfahrungen im Leben, würdigte Bach aber als ihren Retter und die grösste Liebe ihres Lebens.

Rock singer Tina Turner performs in 1987 PUBLICATIONxNOTxINxUSA Copyright: xRonxWolfsonx/xRockxNegativesx/xMediaPunchx
1987Bild: www.imago-images.de

(lst/yam/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Diese Persönlichkeiten haben uns 2023 schon verlassen
1 / 57
Sie alle haben uns 2023 verlassen
Erinnern wir uns: An die unvergleichliche Tina Turner (im Bild mit Mick Jagger), an die Stilikone Jane Birkin, an die deutsche Lieblings-Ski-Legende Rosi Mittermaier, an den Mode-Futuristen Paco Rabanne, an Lisa Marie Presley, das einzige Kind von Elvis, an den grossen Harry Belafonte oder an Matthew Perry, den Chandler Bing aus «Friends».
quelle: ap / rusty kennedy
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Das könnte dich auch noch interessieren:
103 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
fredo0417
24.05.2023 20:53registriert März 2023
Simply the best! RIP Tina
3217
Melden
Zum Kommentar
avatar
code-e
24.05.2023 20:53registriert November 2018
Eine der grössten Künstlerinnen hat uns verlassen. Möge sie in Frieden ruhen
2037
Melden
Zum Kommentar
avatar
Dominik Jutzi
24.05.2023 20:47registriert April 2022
RIP
14410
Melden
Zum Kommentar
103
So will sie den neuen Kollaps einer Grossbank abwenden: Karin Keller-Sutter im Interview
Bundesrätin Keller-Sutter wird vorgehalten, dass sie bei der Regulierung grosser Banken allzu zahm ans Werk gehe. Nun kontert die Finanzministerin: Die UBS müsse künftig viel mehr Geld für ihre Auslandstöchter zurücklegen. Keller-Sutter erklärt ausserdem, wie sie die Defizite aus dem Bundeshaushalt wegzubringen plant.

Beschäftigen Sie sich nach wie vor täglich mit den grossen Banken?
KARIN KELLER-SUTTER:
Nein, der Ausnahmezustand ist zum Glück vorbei. Der Finanzplatz hatte mich von März 2023 bis August 2023, als die UBS die Garantien des Bundes zurückgab, fast Tag und Nacht in Beschlag genommen.

Zur Story