Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Lo & Leduc gewinnen Prix Walo – Bligg und Trauffer ausgestochen

Am Sonntagabend ist in Zürich die traditionsreiche Verleihung des Prix Walo über die Bühne gegangen. Einer der goldenen Sterne ging an das Berner Musik-Duo Lo & Leduc. Sie gewannen den Prix Walo in der Sektion Pop und Rock.



Die Berner hätten mit ihrem Song «079» die Charts und «die Herzen des Publikums» gestürmt, schreiben die Organisatoren in einer Mitteilung. Sie stachen damit die Musiker «Bligg» und «Trauffer» aus. Lorenz Häberli nahm die Trophäe entgegen, Luc Oggier fehlte bei der Preisverleihung.

In der Sektion des volkstümlichen Schlagers hat der Männerchor «Heimweh» gewonnen; der «Jodlerklub Wiesenberg», von denen etwa das Lied «Ewigi Liebi» bekannt ist, und die Jodlerin «Miss Helvetia» gingen leer aus.

Heimweh gewinnt in der Kategorie Volkstuemlicher Schlager an der Prix Walo Preisverleihung in Zuerich am Sonntag, 12. Mai 2019. (KEYSTONE/Walter Bieri)

Der Männerchor «Heimweh» darf jubeln. Bild: KEYSTONE

Einen Walo gab es zudem in der Sektion Blues, Country und Rock. Dieser ging an die Formation «Krüger Brothers und Maja & Carlo Brunner», bestehend aus Jens und Uwe Krüger aus dem Aargau und den Brunner-Geschwistern.

Auszeichnung für «Motti Wolkenbruch»

Der Prix Walo wird auch in anderen Sparten des Schweizer Showbusiness vergeben. Drei Preise gingen in Richtung des Films «Wolkenbruchs wunderliche Reise in die Arme einer Schickse», zum einen für den Film selber als besten Film 2018.

Zudem erhielt Joel Basman, der Motti Wolkenbruch spielt, die Auszeichnung für den besten Schauspieler 2018 und die Schauspielerin Noémi Schmidt, die im Film als Schickse «Laura» den jüdischen Jüngling bezirzt, wurde als beste Newcomerin ausgezeichnet.

L'acteur Joel Basman, recoit le Quartz 2019 de la meilleure interpretation masculine pour le film

Joel Basman bei seiner Dankesrede. Bild: KEYSTONE

Auch der «Tatort» schaffte es an die Verleihung, respektive Regisseur Dani Levy, dessen in Luzern in Echtzeit gedrehte Episode «Die Musik stirbt zuletzt» als beste TV-Produktion ausgezeichnet wurde

Preise für Kabarettistin und Artisten

Zudem gab es für die Slam-Poetin und Kabarettistin Patti Basler als «schnellste, satirische Protokollantin des Abendlandes» sowie für Theaterleiter Daniel Rohr für die beste Bühnenproduktion eine Trophäe. Artist, Kunstmaler und Produzent Rolf Knie erhielt den Ehren-Prix Walo für sein Lebenswerk.

Patti Basler gewinnt in der Kategorie Kabarett / Comedy an der Prix Walo Preisverleihung in Zuerich am Sonntag, 12. Mai 2019. (KEYSTONE/Walter Bieri)

Wieso so ernst, Patti Basler? Bild: KEYSTONE

Durch den Anlass geführt haben Prix Walo-Präsidentin Monika Kaelin sowie die Moderatoren Nicole Berchtold und Salar Bahrampoori. Der Prix Walo ist laut dem Verein Show Szene Schweiz «die höchste Auszeichnung im Schweizer Showbusiness». Gegründet hat ihn der Musiker und Orchesterleiter Walo Linder (1905-1979) im Jahr 1974. Damals hiess es noch «Goldener Tell». Die Umbenennung erfolgte 1980. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

17 (+1) Plattencover-Memes, die dein Leben genau beschreiben

YB-Topskorer Guillaume Hoarau singt «Bärndütsch»

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Taylor Swift überrascht mit neuem Album. Und die Fans sind fassungslos

Taylor Swift überrascht ihre Fans mit der spontanen Ankündigung eines neuen Albums. «Folklore» wurde am Donnerstag um Mitternacht US-Zeit veröffentlicht, wie der Popstar im Kurzmitteilungsdienst Twitter schrieb.

Sie habe all ihre Launen, Wünsche, Träume und Grübeleien in den 16 Songs ihres mittlerweile achten Studioalbums verarbeitet, sagte Swift. Vor diesem Jahr hätte sie wahrscheinlich lange über den perfekten Zeitpunkt nachgedacht, um das Album zu veröffentlichen.

«Aber die Zeiten in denen wir …

Artikel lesen
Link zum Artikel