Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

U-Haft für Cheftrainer der Ostschweizer Kunstturnerinnen



Gegen den Cheftrainer der Kunstturnerinnen des Regionalen Leistungszentrums (RLZ) Ostschweiz in Wil ist Untersuchungshaft angeordnet worden. Auslöser für die Festnahme des 40-Jährigen war eine Anzeige wegen Verdachts auf Sexualdelikte.

Die Kantonspolizei St. Gallen hatte den Kunstturntrainer des Trainingszentrums in Wil am Dienstag festgenommen. Auslöser für die Festnahme war eine Anzeige. Der Cheftrainer der Frauen wird eines Sexualdelikts verdächtigt.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft habe das Zwangsmassnahmengericht des Kantons St. Gallen Untersuchungshaft gegen den Trainer angeordnet, bestätigte Hanspeter Krüsi, Mediensprecher der Kantonspolizei St. Gallen, am Freitag eine Meldung von tagblatt.ch. Für den Mann gilt die Unschuldsvermutung. (aeg/sda)

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

«Reine Tötungslust»: Mörder von Ganterschwil SG muss 19 Jahre ins Gefängnis

Das Kreisgericht Toggenburg hat einen 34-jährigen Mazedonier wegen Mordes und anderer Delikte zu einer Freiheitsstrafe von 19 Jahren verurteilt. Der Mann hatte im Herbst 2015 in Ganterschwil im Toggenburg einen Mann auf offenem Feld erschossen.

Das Gericht folgte in seinem am Montag bekanntgegebenen Urteil weitgehend den Anträgen der Staatsanwaltschaft. Ein mitangeklagter 55-jähriger Kollege des Haupttäters wurde wegen Gehilfenschaft zu vorsätzlicher Tötung und weiteren Delikten zu einer …

Artikel lesen
Link zum Artikel