DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nach Fahrerflucht: Hanf-Indooranlage in Flawil SG entdeckt

30.11.2015, 11:3130.11.2015, 11:59
Bild: Kapo SG

Die St.Galler Kantonspolizei hat in der zu Flawil SG gehörenden Ortschaft Burgau eine Hanf-Indooranlage entdeckt. Eigentlich hatte sie einen Mann gesucht, der nach einem Selbstunfall sein Auto stehen gelassen hatte. Der 29-jährige Schweizer wurde festgenommen.

Am Sonntagmorgen war ein Auto in der Ausfahrt der A1 bei Gossau über den Fahrbahnrand geraten und in einem Gebüsch zum Stillstand gekommen. Der Lenker habe sein Fahrzeug stehen gelassen, teilte die Polizei am Montag mit.

Gescheiterte Flucht: Endstation hier.<br data-editable="remove">
Gescheiterte Flucht: Endstation hier.
Bild: Kapo SG

Am Sonntagabend suchte die Polizei den Fahrzeughalter, einen 29-jährigen Schweizer, an dessen Wohnort auf. Er verweigerte den Beamten den Zutritt in seine Wohnung. Daraufhin beantragte die Polizei bei der Staatsanwaltschaft eine Genehmigung für eine Hausdurchsuchung.

Bei der Durchführung entdeckten die Polizisten eine Hanf-Indooranlage, dazu mehrere hundert Gramm getrocknete Hanfblüten und Hanfblätter. Der Mann musste eine Blut- und Urinprobe abgeben und wurde wegen des Verdachts auf Drogenkonsum festgenommen. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Betrunkene verursacht in St.Gallen am helllichten Tag diverse Unfälle

Auf einer rund 2,5 Kilometer langen Irrfahrt durch die Stadt St.Gallen hat eine Frau grossen Sachschaden angerichtet. Eigentlich wollte die 54-Jährige nur einige Besorgungen machen. Doch dann fuhr sie bereits in der Tiefgarage an ihrem Wohnort in eine Betonsäule.

Auf der Weiterfahrt prallte sie am Samstagnachmittag gegen eine Signalisation, fuhr aber trotzdem – in einer Schlangenlinie – weiter, wie die Stadtpolizei St.Gallen am Sonntag mitteilte. Danach missachtete sie ein Rotlicht, streifte …

Artikel lesen
Link zum Artikel