Schweiz
Reisen

Stau vor dem Gotthard: So geduldig musst du sein

Ab in den Süden! Aber zuerst: 15 Kilometer Stau vor dem Gotthard-Nordportal

20.04.2024, 11:0920.04.2024, 16:42
Mehr «Schweiz»

Vor dem Nordportal des Gotthards hat sich am Samstag ein Stau von zwischenzeitlich 15 Kilometern Länge gebildet. Der Zeitverlust betrug bis zu zwei Stunden und 30 Minuten.

Grund für den Stau auf der Autobahn A2 Luzern Richtung Gotthard war Verkehrsüberlastung zwischen Erstfeld und Göschenen im Kanton Uri, wie der TCS auf X mitteilte. Der Stau bildete sich im Verlaufe des Nachmittags kontinuierlich zurück. Kurz nach 16 Uhr betrug seine Länge zwischen Amsteg UR und Göschenen gerade noch vier Kilometer bei einem Zeitverlust von 40 Minuten.

Reisende Richtung Norden mussten ebenfalls etwas mehr Zeit einplanen. Am Nachmittag bildete sich vor dem Gotthard-Südportal im Tessin zwischen Quinto und Airolo eine Kolonne von einem Kilometer Länge. Auch in Chiasso TI am Grenzübergang nach Italien kam es zu einer Verkehrsüberlastung. Bei einem Kilometer Stau belief sich der Zeitverlust dort auf zehn Minuten.

Reisende fliehen vor schlechtem Wetter

Das kalte und nasse Wetter in der Deutschschweiz trieb die Menschen offenbar ins warme und sonnige Tessin. Die Wetterprognosen für das Wochenende sind für das Tessin deutlich besser als für die Deutschschweiz. Am Samstag sollte es in Lugano sonnig mit Temperaturen von bis zu 18 Grad werden. In der Deutschschweiz war es deutlich kühler und regnerisch. Am Sonntagnachmittag sollte es dann laut SRF Meteo auch im Tessin zu Niederschlägen kommen.

Einen Einfluss auf das hohe Verkehrsaufkommen könnten auch Reisende aus dem Kanton Zürich gehabt haben. Dort begannen die Frühlingsferien. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
24 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
24
Gewaltverbrecher sollen konsequenter des Landes verwiesen werden

Nach Ansicht der zuständigen Nationalratskommission werden ausländische Gewaltverbrecher und -verbrecherinnen zu wenig konsequent des Landes verwiesen. Sie fordert eine Gesetzesanpassung, wonach die Gerichte die Härtefallklausel künftig weniger oft anwenden sollen.

Zur Story