Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
neue sbb app

Die neuste App-Version zeigt die Zugformation in Echtzeit an. bild: watson/lhr

Neue SBB Mobile App soll pünktlichere Züge bringen



Die SBB Mobile App für Smartphones informiert Bahnreisende nun noch einfacher über Verspätungen oder Zugausfälle. Die neuste App-Version zeigt ausserdem die Zugformation in Echtzeit an. Damit können Passagiere direkt zum gewünschten Perron-Sektor gehen.

Die SBB erhofft sich davon nicht zuletzt eine bessere Lenkung der Reisenden und damit pünktlichere Züge, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Angezeigt werden in der App neu auch die Wagennummern sowie die jeweilige Fahrtrichtung. 

Verspäten sich Züge, werden App-Nutzer bereits heute per Push-Mitteilung informiert, wenn sie vorher ein Abonnement für eine bestimmte Zugverbindung via App erstellt haben. Das Erstellen dieser Abos wurde in der neuen Version vereinfacht. Zudem werden verfügbare Sparbillette bereits in der Verbindungsübersicht des Fahrplans angezeigt.

Halbtax und GA auf dem Handy

Eine weitere Verbesserung stellte SBB-CEO Andreas Meyer laut «Blick» zudem für 2017 in Aussicht: So sollen Reisende, die über die App ein Billett kaufen, künftig bei der Kontrolle im Zug nicht mehr lange das Halbtax-Abonnement hervorkramen müssen. Das Halbtax-Abonnement soll dann ebenfalls auf dem Handy angezeigt werden können.

SBB-Sprecher Christian Ginsig bestätigte am Mittwoch auf Anfrage, die Vision sei ein elektronisches und fälschungssicheres Abbild des künftigen «SwissPass» mit dem Halbtax-Abo oder Generalabonnement (GA) auf dem Smartphone. Die technische Lösung liege noch nicht vor. Geplant sei eine elektronische Verbindung des Mobile Tickets mit dem Halbtax, bei der das System im Hintergrund erkennt, dass der Käufer ein solches Abo besitzt, so Ginsig.

Die SBB Mobile App wurde 2008 lanciert und bisher über fünf Millionen Mal heruntergeladen. Laut SBB ist sie damit eine der beliebtesten Apps schweizweit. Bis Ende Jahr soll sie vollständig überarbeitet werden. (whr/sda)

Kennst du schon die watson-App?

Über 150'000 Menschen nutzen bereits watson für die Hosentasche. Unsere App hat den «Best of Swiss Apps»-Award gewonnen und wurde unter «Beste Apps 2014» gelistet. Willst auch du mit watson auf frische Weise informiert sein? Hol dir jetzt die kostenlose App für iPhone/iPad und Android.

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

«Der Zug stellt einfach ab»: So leiden die Lokführer unter den SBB-Pannen-Doppelstöckern

Zwar rollen die neuen SBB-Intercitys seit dem 9. Dezember auf Nebenstrecken. Dies aber alles andere als zuverlässig. Die Stimmung beim Zugpersonal ist angespannt. 

Es ist ein Bähnler-Schrecken ohne Ende: Seit dem 9. Dezember 2018 verkehren zwar die ersten Doppelstöcker-Intercitys (FV-Dosto) des Herstellers Bombardier fahrplanmässig als Interregio zwischen Chur, St.Gallen, Zürich und Basel. 

Wegen Türstörungen, Softwareproblemen, Fehlern beim Passagierinfosystem sowie den Klimaanlagen kommt es aber immer wieder zu Zugsausfällen. Dies obschon die Züge eigentlich bereits vor fünf Jahren hätten abgeliefert werden sollen. 

In einem geharnischten …

Artikel lesen
Link zum Artikel