wolkig, aber kaum Regen
DE | FR
Schweiz
SBB

Bald mit dem Nachtzug nach Barcelona – diese Verbindungen stehen bereits

Ein Nightjet der Österreichischen Bundesbahnen im Bahnhof Zürich vor seiner Fahrt nach Hamburg. (Archivbild)
Ein Nightjet der ÖBB am Zürcher HB.Bild: KEYSTONE

SBB-Nachtzüge nach Rom und Barcelona verzögern sich – doch es gibt auch neue Verbindungen

Zwei von vier neuen Nachtzug-Destinationen lassen auf sich warten. Schuld daran sei das gescheiterte CO₂-Gesetz, sagt SBB-Chef Vincent Ducrot. Insgesamt wird das Reisen mit dem Nachtzug in Europa aber attraktiver.
14.12.2022, 12:2714.12.2022, 13:04
Dennis Frasch
Folge mir
Mehr «Schweiz»

Sich in Zürich ins Bett legen und in Barcelona oder Rom wieder aufwachen: 2024 hätte das möglich sein können. Doch daraus wird vorerst nichts.

Vor zwei Jahren kündigten die SBB gemeinsam mit den österreichischen Bundesbahnen ÖBB an, den Nachtzugverkehr von sechs auf zehn Linien auszubauen. Das Nachtnetz von Zürich hätte folgendermassen ausgesehen:

Bild

Die Nachtzug-Verbindung nach Amsterdam wurde bereits letztes Jahr umgesetzt. Seit vergangener Woche fährt auch ein Nachtzug über Leipzig und Dresden nach Prag. Doch die beiden Sonnendestinationen Barcelona und Rom werden noch länger auf sich warten lassen.

«Die Strecken sind nicht rentabel»

Grund dafür ist fehlendes Geld. «Die Strecken sind nicht rentabel», sagte SBB-Chef Vincent Ducrot am Dienstag im SRF. Die langen Fahrten seien mit hohen Trassenpreisen verbunden, «deshalb brauchen wir finanzielle Unterstützung».

Das CO₂-Gesetz hätte eine solche Unterstützung vorgesehen. Mithilfe eines Klimafonds sollte der grenzüberschreitende Zugverkehr gefördert werden. Doch das Schweizer Stimmvolk versenkte das CO₂-Gesetz im Sommer 2021. Im SRF weibelte Ducrot deswegen für eine öffentliche Finanzierung. Man wäre weiterhin bereit, Rom und Barcelona mit Nachtzügen zu bedienen, käme eine solche Finanzierung zustande.

Trotzdem grösseres Angebot

Trotz des Dämpfers geht es mit dem Ausbau des Nachtnetzes in Europa voran. Vor wenigen Jahren wäre das noch undenkbar gewesen: Die Bahnunternehmen stiegen fast geschlossen aus dem Geschäft aus. Doch die Nachfrage nach klimafreundlichen Reisen fungierte als Defibrillator für die tot geglaubte Branche. Eine Übersicht der neuen Verbindungen:

Ab Zürich

  • Berlin/Hamburg: Seit dem 11. Dezember fahren zwei Nightjets der ÖBB nach Berlin und Hamburg. Zuvor wurde dieser Zug gemeinsam geführt und erst unterwegs geteilt. So erhöhen sich die Kapazitäten.
  • Leipzig: Der Nachtzug nach Berlin hält neu auch in Leipzig.
  • Dresden: In Leipzig wird der Zug geteilt, der eine Teil geht nach Berlin, der andere nach Dresden und …
  • Prag.

Insgesamt fahren ab Zürich Nachtzüge zu folgenden grösseren Destinationen:

  • Deutschland: Berlin, Bremen, Dresden, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Köln, Leipzig
  • Kroatien: Zagreb
  • Niederlande: Amsterdam, Utrecht
  • Österreich: Graz, Innsbruck, Linz, Salzburg, Wien
  • Slowenien: Ljubljana
  • Tschechien: Prag
  • Ungarn: Györ, Budapest

Städte, die du ab Zürich mit dem Nachtzug erreichst

1 / 13
Städte, die du ab Zürich mit dem Nachtzug erreichst
Der See Bled in Slowenien mit der berühmten Insel.
quelle: shutterstock
Auf Facebook teilenAuf X teilen

Neue internationale Zugverbindungen

Auch im Rest Europas kehren die Nachtzugverbindungen langsam zurück. Zum Beispiel in Stuttgart, einem ehemaligen Hauptknotenpunkt für Nachtzüge. Neu verkehren dort jede Nacht Züge nach Wien, Budapest, Ljubljana, Zagreb und bis ins kroatische Rijeka. Weitere neue Verbindungen sind:

  • München über Genua bis nach La Spezia in der Cinque Terre
  • Freiburg über Paris nach Bordeaux (wöchentlich)
  • Oslo nach Stockholm (neu fünfmal täglich)
  • Krakau bis Kaunas in Litauen

Eine Karte mit allen Nachtzugverbindungen in Europa gibt es hier.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Nachtzüge aus aller Welt
1 / 9
Nachtzüge aus aller Welt
Nachtzüge aus aller Welt: Ein Designer hat alle Nachtzüge auf einer Karte zusammengefasst. In der Bildstrecke geben wir einen Einblick in verschiedene Nachtzüge rund um den Globus. Fangen wir mit Indien an:
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Das könnte dich auch noch interessieren:
107 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Frechsteiner
14.12.2022 12:57registriert März 2019
Nachtzüge nach Rom bzw. Napoli und auch andere Ziele in Italien gibt es ja wenigstens ab Milano. Hier wäre ein Tageszug in 6-7h ab Zürich & Bern oder Genf auch aus Umweltgründen sinnvoller.
Barcelona ist ein anderes Trauerspiel, seit man eine 10 milliardenteure Strecke von Frankreich nach Spanien gebaut hat, wurden die Angebote immer schlechter. Heute gibt es noch genau 2 Züge von Barcelona nach Frankreich, Lyon-Barcelona wurde jetzt auch eingestellt. Verrückt dass das in der EU überhaupt erlaubt ist, so viel Geld zu verschleudern und dann die Strecke nicht zu brauchen, weil es nicht rentiert
434
Melden
Zum Kommentar
avatar
insert_brain_here
14.12.2022 12:52registriert Oktober 2019
Reisen im Nachtzug ist genial! Am Abend einsteigen und am nächsten Morgen ausgeruht inklusive Frühstück an der Destination. Reist du mit Auto oder Flugzeug verbringst du den ersten und der letzten Ferientag grösstenteils in der Blechbüchse eingepfercht bzw. stehst an Flughäfen rum.
469
Melden
Zum Kommentar
avatar
Ghawdex
14.12.2022 14:32registriert Februar 2014
Eine Nachtzugreise die durch DB Gebiet führt kann mitunter im Nachgang sehr günstig ausfallen wie ich diesen Sommer erlebt habe. Wenn man dank 2h Verspätung 50% des Ticketpreises als Entschädigung geltend machen kann. :-o
252
Melden
Zum Kommentar
107
«Problem in der Netzwerkumgebung»: Postfinance kämpfte mit schweizweiter Störung

Wer online auf die Dienste von Postfinance zugreifen wollte, brauchte am Freitagmorgen Geduld – nichts ging mehr. Via X meldete sich Postfinance und schrieb von einem Problem in der Netzwerkumgebung. Kurz vor Mittag hiess es dann vonseiten der Postfinance, dass alle Systeme wieder einwandfrei funktionieren würden.

Zur Story