Schweiz
Tesla

Tesla Model Y: Preise für das Elektroauto sinken auch in der Schweiz

This photo provided by Edmunds shows the 2023 Tesla Model Y. It's become the best-selling EV in the United States thanks to its versatility, sporty performance and quick charging capability. (Rya ...
Tesla senkt die Preise, um mit der Konkurrenz mithalten zu können.Bild: keystone

Tesla senkt Preise für Model Y – auch in der Schweiz

18.01.2024, 13:3418.01.2024, 14:46
Mehr «Schweiz»

Vor einer Woche hat Tesla die Preise für sein Model 3 und sein Model Y in China gesenkt, um mit der immer grösser werdenden Konkurrenz auf dem chinesischen Markt für Elektrofahrzeuge weiter mithalten zu können. Jetzt zieht Tesla auf dem europäischen Markt nach: In Deutschland etwa fällt der Preis des Model Y in seiner Version mit kleiner Batterie und Heckantrieb um rund 4'500 Euro auf 42'990 Euro (vorher: 47'500 Euro). Der neue Preis entspricht etwa 40'500 Schweizer Franken.

42'990 Schweizer Franken für die Basisversion des Model Y

Auch in der Schweiz kam es zu einem Preisnachlass: Hier zahlt man für die Basisversion des Model Y nun 42'990 CHF.

Die Ausführungen Long Range und Performance werden ebenfalls günstiger. Das Model Y mit maximaler Reichweite kostet 49'990 Franken, der Preis für das Model Y Performance liegt nun bei 55'990 Franken.

Die Basisversion des Model Y kostet nur noch 42'990 Schweizer Franken.
Die Basisversion des Model Y kostet nur noch 42'990 Schweizer Franken.bild: screenshot tesla.com

Sinkende Nachfrage und zunehmende Konkurrenz führen zu Preisnachlässen

In den vergangenen Monaten hat Tesla weltweit immer wieder die Preise gesenkt. Grund dafür ist die Sorge wegen der sinkenden Nachfrage und der zunehmenden Konkurrenz. Vor allem in den USA und in China sind Preissenkungen – aber auch Preissteigerungen – keine Seltenheit.

In Deutschland kommt dazu, dass der Umweltbonus – also die Förderung des Absatzes von elektrisch betriebenen Fahrzeugen – Ende 2023 ausgelaufen ist. So hat auch VW die Preise für vergleichbare Modelle wie den ID.4 oder ID.5 gesenkt. Die Senkung von Tesla entspricht allerdings nicht ganz der Summe, die Besitzerinnen und Besitzer zuvor durch den Umweltbonus erhalten haben.

Beim Model 3 hat sich anders als in China preislich noch nichts getan, doch es wird vermutet, dass der Preis auch hier recht bald angepasst wird. (hkl)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Die 20 meistverkauften E-Autos in der Schweiz 2023
1 / 22
Die 20 meistverkauften E-Autos in der Schweiz 2023
Rang 20: BMW i4 (658 Verkäufe).
quelle: bmw
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Tesla Roboter Optimus faltet ein T-Shirt
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
30 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Tomtschi
18.01.2024 14:25registriert März 2019
Wenn man die deutsche Mehrwertsteuer von 19% abzieht, dafür den Einfuhrzoll (4%) und die Schweizer Mehrwertsteuer (8.1*) dazurechnet, kostet der "deutsche" Tesla noch 36799 Franken, der "Schweizer" Tesla hingegen 42990. Fast 6200 Franken billiger!
512
Melden
Zum Kommentar
avatar
MacB
18.01.2024 14:59registriert Oktober 2015
für 43k kriegt man richtig viel Auto...freut mich!
282
Melden
Zum Kommentar
avatar
patnuk
18.01.2024 14:11registriert August 2015
Der effektive Jahreszins bei Leasing ist 0% bei Tesla Model Y, da wird der abgelaufene Umweltbonus weitergeführt. Subventionen sind kontraproduktiv, der Markt regelt und passt sich von alleine an. Subventionen helfen einen Sache anzustossen, ist dann aber nur schade und ein Problem für den Steuerzahler (siehe Deutschland)
211
Melden
Zum Kommentar
30
Hersteller ruft Kindervelositze wegen Gesundheitsrisiko zurück

Der schwedische Transportsystemhersteller Thule AB ruft bestimmte Kindervelositze zurück. Eine Komponente an der Gurtpolsterung stellt ein Gesundheitsrisiko für Kinder dar, wie die kantonalen Laboratorien Thurgau und Zürich feststellten.

Zur Story