DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Gotthard-Tunnel nach Brand wieder geöffnet – immer noch 3 Kilometer Stau vor Südportal



Bild

Bild: webcam

Am Pfingstmontag hat der Rückreise-Stau vor dem Gotthard-Südportal wieder Dimensionen angenommen wie vor dem Ausbruch der Corona-Pandemie vor über einem Jahr. Virus-bedingt war 2020 eine Ausnahme ohne Oster- und Pfingst-Blechlawinen durch die Alpentunnel.

Am Montagnachmittag meldete die Tessiner Kantonspolizei 10 Kilometer Stau auf der A2 zwischen Quinto und Airolo (Stand 18.30 Uhr: 3 Kilometer) sowie Verkehrsüberlastung in der Leventina, weshalb sie empfahl, auf die San-Bernardino-Route der A13 auszuweichen. Der TCS meldete Stau mit Zeitverlust von zwei Stunden zwischen Faido und Airolo.

Der Gotthard-Strassentunnel war am Pfingstmontag wegen eines rauchenden Fahrzeugs rund eineinhalb Stunden vollständig gesperrt worden. Verletzt wurde nach Auskunft der Urner Kantonspolizei niemand.

Auch im Nord-Süd-Verkehr kam es vor dem Gotthard-Strassentunnel zu einem Stau von einem Kilometer Länge. Der längste Stau vor dem Gotthard hatte am Pfingstsamstag kurz vor dem Mittag eine Länge von 14 Kilometern erreicht.

Für Reisende bedeutete dies einen Zeitverlust von zweieinhalb Stunden vor dem Gotthard-Nordportal. Der Stau begann aber früh, wie der Verkehrsinformationsdienst Viasuisse mitteilte.

Bereits am Freitagabend hatten sich Reisende auf dem Weg in Richtung Süden gedulden müssen: Die Stau-Länge zwischen Amsteg und Göschenen im Kanton Uri betrug zeitweise bis zu neun Kilometer, der Zeitverlust belief sich auf eineinhalb Stunden. In der Nacht auf Samstag löste sich die Kolonne allmählich wieder auf.

Wegen des erwarteten Reiseverkehrs über Pfingsten hatten die SBB ihr Angebot erweitert: Am Pfingstwochenende verkehrten je 23 Zusatzzüge ins Tessin und zurück. (aeg/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Pannenfahrzeug verursachte 12 km Stau am Gotthard – jetzt ist der Tunnel wieder offen

Zum Auftakt des verlängerten Auffahrt-Wochenendes haben sich am Gotthard-Nordportal die Autos am frühen Mittwochnachmittag auf einer Länge von 12 Kilometern gestaut. Grund dafür war eine temporäre Sperrung des Tunnels.

Wegen eines Pannenfahrzeugs habe der Tunnel während rund eineinhalb Stunden geschlossen werden müssen, teilte Kantonspolizei Uri auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA. Seit 12 Uhr seien die Einfahrten wieder offen, doch wegen des hohen Verkehrsaufkommens vor Auffahrt …

Artikel lesen
Link zum Artikel