bedeckt, wenig Regen
DE | FR
13
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Schweiz
Tessin

Tessiner Lehrer nach illegaler Party in Schule entlassen

Tessiner Lehrer nach illegaler Party in Schule entlassen

10.03.2021, 11:3810.03.2021, 16:32
Mindestens zwei Tessiner Gemeinden wollen ihre Schule schliessen, und in Lugano und Locarno ist der Schulbesuch freiwillig. (Themenbild)
Bild: KEYSTONE/Ti-Press

Der Lehrer, der vergangene Woche an einer illegalen Party in einer Schule in Locarno teilgenommen hat, ist mit sofortiger Wirkung entlassen worden. Dies teilte am Mittwochmorgen das Tessiner Departement für Bildung, Kultur und Sport mit.

Der Lehrer hatte in der Nacht auf vergangenen Freitag mit anderen Personen an einer Locarneser Mittelschule ein illegales Fest gefeiert. An diesem sei auch Alkohol konsumiert worden, wie das Tessiner Bildungsdepartement schreibt. Bilder und Videos der Party seien auf Social Media-Kanälen veröffentlicht worden.

Der Lehrer war am Freitag suspendiert worden. Im Nachgang habe er den Behörden geholfen, die Umstände des Vorfalls zu klären, hält das Bildungsdepartement fest. Nun gehe es darum, dass die betroffene Schule die «bedauernswerte Angelegenheit» hinter sich lassen könne.

(aeg/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

1300 Menschen tanzen im Namen der Wissenschaft

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

13 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Davide F. Lu
10.03.2021 13:51registriert September 2020
"Der Lehrer, der vergangene Woche an einer illegalen Party in einer Schule in Locarno teilgenommen hat, ist mit sofortiger Wirkung entlassen worden."

Falls die fristlose Entlassung einzig aufgrund der Teilnahme an einer Party erfolgte, finde ich es schon starken Tobak. Hätte man da nicht erst einma eine Abmahnung aussprechen können?
16764
Melden
Zum Kommentar
avatar
Rosen
10.03.2021 12:28registriert Februar 2021
Ist das jetzt echt ein Grund jemanden zu entlassen?!
13949
Melden
Zum Kommentar
avatar
stadtzuercher
10.03.2021 14:48registriert Dezember 2014
"An diesem sei auch Alkohol konsumiert worden, wie das Tessiner Bildungsdepartement schreibt."

Echt jetzt? Da ist er mit der Entlassung ja noch glimpflich davongekommen.

(wer Sarkasmus findet, darf ihn behalten)
9829
Melden
Zum Kommentar
13
Ex-Nato-Chef: «Was mir Putin hinter verschlossener Tür sagte»
Wie weiter im Ukraine-Krieg? Der Däne Anders Fogh Rasmussen (69) führte das mächtigste Militärbündnis der Welt. Im Interview spricht der ehemalige Nato-Generalsekretär über eine folgenschwere Entscheidung der Schweiz. Und er glaubt, dass Putin der Ukraine gerade eine Falle stellt.

Mit dem Winter tritt der Krieg in eine neue Phase ein. Welche Seite wird von den sinkenden Temperaturen stärker profitieren?

Zur Story