Schweiz
Tier

Wallis stoppt Abschuss von drei Wolfsrudeln

Wallis stoppt Abschuss von drei Wolfsrudeln

13.12.2023, 10:3813.12.2023, 11:49
Mehr «Schweiz»
Ein Wolf im Wildnispark Langenberg, aufgenommen am Freitag, 8. Dezember 2023 in Langnau am Albis.Die Woelfe im Wildnispark Zuerich Langenberg stammen urspruenglich von Wildfaengen in den Karpaten ab u ...
Ein Wolf im Wildnispark Langenberg in Langnau am Albis.Bild: keystone

Der Kanton Wallis hat am Mittwoch den Abschuss der Wolfsrudel von Hauts-Forts, Nanz und Le Fou-Isérables gestoppt. Der Entscheid folgt auf eine Beschwerde von Naturschutzorganisationen beim Bundesverwaltungsgericht.

Die Beschwerde gegen den Entscheid des Bundesamtes für Umwelt (Bafu), den Abschuss dieser drei Rudel zu bewilligen, wurde vom WWF, Pro Natura und BirdLife Schweiz beim Bundesverwaltungsgericht (BVGer) angefochten, wie der Kanton Wallis am Mittwoch in einer Mitteilung schreibt. Aufgrund dieser Beschwerde habe Staatsrat Frédéric Favre (FDP) anordnen müssen, die proaktive Wolfsregulierung in diesen Gebieten einzustellen.

Anfang Dezember hatte Favre entschieden, die Regulierungsabschüsse für die Rudel von Nanz, Augstbord, Hérens-Mandelon, Le Fou-Isérables, Les Toules, Les Hauts-Forts und Chablais anzuordnen. Das Bafu hatte zuvor grünes Licht gegeben.

Die bis zum 31. Januar 2024 gültige Bewilligung erlaubte den Abschuss von sieben der 13 Wolfsrudel im Wallis, was etwa 34 Tieren bei einer geschätzten Population von 90 bis 120 Tieren entsprach. Seit dem 1. Dezember wurden zehn Wölfe abgeschossen. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
6 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Grobianismus
13.12.2023 10:49registriert Februar 2022
Wird wohl Zeit, einen Teil meines "Spendenbudgets" an die örtlichen Naturschutzvereine zu leiten, schliesslich kümmern sich diese Mehr um die Schweiz als unser Bundesrat.
487
Melden
Zum Kommentar
avatar
Monsterius1
13.12.2023 10:48registriert März 2023
Danke!

Weil Demokratie ist etwas anderes.
388
Melden
Zum Kommentar
avatar
Foxtrott
13.12.2023 12:12registriert Oktober 2019
Ein Schuss vor den Bug des Albert R.
Ich hoffe dass das Abschussgesetz revidiert wird.
263
Melden
Zum Kommentar
6
12 Kilometer Stau vor dem Gotthardtunnel Richtung Süden

Der Verkehr Richtung Süden hat sich am Samstagmorgen vor dem Nordportal des Gotthard-Strassentunnels erneut gestaut. Zwischen Erstfeld und Göschenen stauten sich um die Mittagszeit zwischenzeitlich Fahrzeuge auf einer Länge von zwölf Kilometern.

Zur Story