Schweiz
Ukraine

Während Bürgenstock-Konferenz: Unbeabsichtigte Schussabgabe vertuscht

Amherd Gruppenfoto Bürgenstock
Am 14. Juni 2024 versammelten sich internationale Politik-Grössen auf dem Bürgenstock im Kanton Luzern, um über Frieden in der Ukraine zu sprechen.Bild: keystone

Unbeabsichtigte Schussabgabe während Bürgenstock-Konferenz

Ein paar Wochen sind bereits vergangen, seit die grosse Ukraine-Friedenskonferenz auf dem Bürgenstock stattgefunden hat. Nun wird klar: Es gab während der Konferenz einen Zwischenfall in der nahe gelegenen Kaserne Stans.
09.07.2024, 08:06
Mehr «Schweiz»

«Der Zwischenfall sollte unter dem Deckel gehalten werden, ist aus Armeekreisen zu hören», schreibt der «Blick». Während nämlich internationale Politik-Grössen wie die US-Vizepräsidentin Kamala Harris oder der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj in der Zentralschweiz unterwegs waren, kam es in der Kaserne Stans zu einer unbeabsichtigten Schussabgabe. Der Vorfall ereignete sich am Freitag, also einen Tag vor der Konferenz.

Passiert sei diese einem Armeeangehörigen einer WK-Formation. Verletzt wurde niemand. Auf Anfrage vom «Blick» wurde der Vorfall durch das Verteidigungsdepartement bestätigt...

Stillschweigen wurde gefordert

Dass der Vorfall erst jetzt publik wurde, hat einen einfachen Grund: «Alle Beteiligten sollen aufgefordert worden sein, Stillschweigen über den peinlichen Zwischenfall zu wahren», schreibt die Zeitung.

Die Armee habe während der Ukraine-Konferenz nicht den Eindruck erwecken wollen, dass man die Sicherheit respektive die Soldaten ihre Waffen nicht im Griff hätten.

(red.) (pilatustoday.ch)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Schweizer Armee veröffentlicht «Erklärvideo» zum Ukraine-Krieg
1 / 13
Schweizer Armee veröffentlicht «Erklärvideo» zum Ukraine-Krieg
Dieser Mann, der stellvertretende Chef des militärischen Nachrichtendienstes, bringt der Bevölkerung Überlegungen zum Ukraine-Krieg näher.
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Gipfel für den Frieden: Das war die Ukraine-Konferenz auf dem Bürgenstock
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
44 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
ch.vogel
09.07.2024 08:41registriert Mai 2014
Fälle von unbeabsichtigter Schussabgabe gibt es (leider) immer wieder mal. Solange niemand verletzt wurde und der Vorfall wie jeder andere regulär untersucht und geahndet wurde, sehe ich nichts Verwerfliches daran, die entsprechende Pressemeldung ein paar Tage zurückzuhalten während einer so wichtigen Konferenz. Viele Medien haben unzählige Male gezeigt, dass sie mit solchen Meldungen nicht verhältnismässig umgehen können und einen Sturm im Wasserglas verursachen für ein paar Klicks.
1326
Melden
Zum Kommentar
avatar
Okay, Boomer
09.07.2024 09:22registriert Juli 2022
Ist noch in jedem WK passiert, an dem ich teilnehmen „durfte“. So eine Entladekontrolle ist halt schon sauschwer, schafft nicht jeder.
454
Melden
Zum Kommentar
44
Strom-Leitung vorsätzlich beschossen – so kam es zum Waldbrand in Bitsch
Vor etwa einem Jahr kam es im Wallis in der Gemeinde Bitsch zu einem grossflächigen Waldbrand. Nun hat die Polizei erste Ermittlungsergebnisse bekannt gegeben.

Eine unbekannte Täterschaft hat mutmasslich mit einer Langwaffe den Waldbrand von Sommer 2023 in Bitsch und Riederalp im Wallis verursacht. Dies zeigen am Montag veröffentlichte Ermittlungsergebnisse der Walliser Staatsanwaltschaft und Kantonspolizei.

Zur Story