Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Der fast perfekte Aprilscherz: Wie eine Berner Bahnhofsuhr (beinahe) zum Schleckstengel wurde



abspielen

Die Aktion von letzter Nacht im Zeitraffer. Bei Minute 1:20 trifft die Polizei ein. Video: Youtube/JanDinoKellenberger

«Beinahe hätten wir es zu Ende bringen können», sagt watson-User Jan Dino Kellenberger. «Dann kam doch noch die Polizei.» Dabei waren Jan und seine Freunde letzte Nacht nahe dran, die riesige Uhr des Bahnhofs Bern-Wankdorf in einen Schleckstengel zu verwandeln – als Aprilscherz. «Unser Ziel? Die SBB-Uhr im Wankdorf als das zu zeigen, was sie wirklich ist: Ein riesiger Lolli.»

Bild

Plante einen aufwändigen Aprilscherz: Jan Dino Kellenberger.

Der 25-Jährige und fünf Mitstreiter hatten eine 30 Kilogramm schwere, robuste Vlies-Decke mit Hilfe von Seilen und Stangen über die Uhr gehievt, als die Beamten eintrafen. «Sie baten uns, die Uhr wieder freizugeben – obwohl sie nicht genau sagen konnten, ob wir etwas Verbotenes gemacht haben», so Kellenberger.

Die SBB-Haltestelle Wankdorf und die groesste Bahnhofsuhr der Welt (Durchmesser 7 Meter) vor dem Gebaeude des neuen SBB-Hauptsitzes nach der Einweihungszeremonie am Donnerstag, 14. August 2014 in Bern. (KEYSTONE/Lukas Lehmann)

So sieht er aus, der unverpackte Lolli. Bild: KEYSTONE

Zum vollendeten Lolli hatte nicht mehr viel gefehlt: Einzig die Vlies-Decke hätte noch zusammengebunden werden müssen. «Wir haben erst gar nicht damit gerechnet, dass wir so weit kommen würden», sagt Kellenberger. «Jetzt sind wir trotzdem etwas enttäuscht.» Die Gruppe folgte schliesslich der Anweisung der Polizei, mit der ein respektvoller Umgang geherrscht habe.

Die Verwandlung hatten die jungen Leute von langer Hand geplant. Im März kauften sie schliesslich die Materialien: Vlies, Farbe, Stangen und Seile beliefen sich auf rund 650 Franken. Und sogar ein 3D-Modell aus Holz erstellte Kellenberger, um die Aktion zu simulieren.

Bild

Mit diesem Holz-Modell spielte die Truppe die Aktion durch.

SBB: «Finden die Aktion sympathisch»

Müssen sie jetzt mit einer Anzeige rechnen? Die Stadtpolizei Bern bestätigt den nächtlichen Einsatz gegenüber watson (man habe eine Meldung über eine verdächtige Aktivität bei der Uhr erhalten) und verweist an die SBB – der Ball liege bei ihnen.

«Wir sehen in der Idee kein Problem», sagt SBB-Sprecher Christian Ginsig auf Anfrage. «Wir finden die Aktion sympathisch.» Man sehe die riesige Bahnhofsuhr als Kunstwerk und fänd es spannend, wenn jemand die Uhr analog dem Künstlerpaar Christo einpacken will. Konsequenzen haben Kellenberger und Co. also nicht zu befürchten.

Man müsse jedoch sagen, dass solche Aktionen nicht ganz ungefährlich seien, so Ginsig. Jemand hätte sich bei einem Sturz verletzen können, oder die Decke hätte einen Kurzschluss auslösen können, wenn sie in Fahrleitungen der SBB-Linie geraten wäre.

«Wenn ich heute Morgen aber einen riesigen Schleckstengel am Bahnhof Wankdorf gesehen hätte, hätte ich mir ein Schmunzeln nicht verkneifen können», sagt Ginsig.

Das könnte dich auch interessieren:

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

19
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

66
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

28
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

28
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

13
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

16
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

118
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

78
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

120
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

148
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

19
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

66
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

28
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

28
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

13
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

16
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

118
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

78
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

120
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

148
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

In Bern kostet eine Wohnung deutlich mehr als in Berlin und Wien

In der Schweizer Hauptstadt wohnt es sich deutlich teurer als in den Kapitalen der Nachbarländer Deutschland und Österreich. Mit einem durchschnittlichen Quadratmeterpreis von 6'570 Franken kostet eine Wohnung in Bern 43 Prozent mehr als in Wien (4'590 Fr.) und 45 Prozent mehr als Berlin (4'530 Fr.).

Allerdings sind die Immobilienpreise in den Hauptstädten keineswegs am höchsten, wie eine am Dienstag veröffentlichte Analyse von «immowelt.ch» über die Kaufpreise in sechs Städten der drei …

Artikel lesen
Link zum Artikel