DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

20-Jähriger fährt Polizistin mit gestohlenem Auto an und verletzt sie schwer



Bild

Bild: userinput

Im Winterthurer Stadtteil Seen läuft momentan ein Grosseinsatz der Polizei. Dies bestätigt die Kantonspolizei Zürich.

Wie ein User berichtet, der vor Ort wohnt, hörte er einen Knall, den er für einen Schuss hielt. Danach seien diverse Polizeiautos und Krankenwagen vorgefahren. Eine Person sei reglos auf der Strasse gelegen. «Die Polizei hat sie sehr schnell mit einer Blache abgedeckt», so der User.

Angefahrene Polizistin

Gemäss der Kapo handelte es sich beim Knall um einen Warnschuss. Ein 20-Jähriger soll eine 39-jährige Polizistin angefahren und schwer verletzt haben.

Der Fahrer hatte sich vorher eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Dies, weil er einen Einbruch in einer Autogarage in Neftenbach ZH begangen haben soll. Dabei soll er einen schwarzen BMW der Luxusklasse gestohlen haben. Im Zuge der Fahndung wurde das gestohlene Fahrzeug in Winterthur gesichtet, wie die Kantonspolizei Zürich mitteilte.

Als die Polizei den jungen Mann mit einer Strassenblockade stoppen wollte, durchbrach er diese und fuhr dabei die Polizistin an. Eine zweite Polizistin konnte noch rechtzeitig aus dem Weg springen. Sie gab daraufhin den Schuss auf das Fahrzeug ab.

Der Täter flüchtete daraufhin in seinem Fahrzeug. Die Polizei nahm die Verfolgung auf und schaffte es, den 20-Jährigen in Hofstetten von der Strasse zu drängen und zu verhaften.

(dfr)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Riesige Rauchsäule über Hinwil ZH – Feuerwehr löscht Brand in Traktorenfabrik

Feuerwehren haben den Brand auf einem Firmengelände in Hinwil ZH, der am Mittwochnachmittag ausgebrochen war, gelöscht. Die Einsatzkräfte rückten mit einem Grossaufgebot aus, die nahegelegene Bahnverbindung musste für rund drei Stunden unterbrochen werden.

Die Meldung über das Feuer ging um 13.45 Uhr bei den Einsatzkräften ein, wie es bei der Kantonspolizei Zürich hiess. Beim Eintreffen der Feuerwehr seien Teile des Gebäudes bereits im Vollbrand gestanden. Ein Übergreifen der Flammen auf …

Artikel lesen
Link zum Artikel