wechselnd bewölkt
DE | FR
3
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Schweiz
Videos

Autostöpplen, campen und saufen – wenn das WEF ein Festival wäre

Zwischen Anzugmännern und Business-Frauen – die watson-Reporterin ist am WEF etwas fehl am Platz.
Zwischen Anzugmännern und Business-Frauen – die watson-Reporterin ist am WEF etwas fehl am Platz. bild: montage watson

Autostöpplen, campen und saufen – wenn das WEF ein Festival wäre

Während vier Tagen zieht es Menschen aus aller Welt nach Davos, um am WEF die grossen Wirtschafts-Rockstars hautnah zu erleben. Es sei das Festival der Business-Leute. Das will sich die watson-Reporterin nicht entgehen lassen und nimmt die Festival-Bezeichnung etwas zu ernst.
24.01.2020, 14:1125.01.2020, 08:03
Linda Beciri
Linda Beciri
Folge mir
Folge mir

Seit Montag betreten die Rockstars der Weltpolitik die Bühnen am WEF in Davos. Während vier Tagen nächtigen Business-Leute aus aller Welt im Bergdorf und versuchen, ihren Vorbildern ganz nah zu sein. Nicht umsonst nennt man das WEF auch das Festival der Wirtschaft und Politik. Die watson-Reporterin nahm diese Bezeichnung etwas zu wörtlich und pilgerte samt Zelt und Bier-Vorrat nach Davos. Das kam dabei heraus:

Video: watson/Jara Helmi, Linda Beciri, Lino Haltinner
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Klimawandel: WEF-Kritiker marschieren nach Davos

1 / 9
Klimawandel: WEF-Kritiker marschieren nach Davos
quelle: keystone / walter bieri
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Greta am WEF: «Unsere Emissionen müssen aufhören»

Video: srf

Das könnte dich auch noch interessieren:

3 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
S. B.
24.01.2020 20:00registriert März 2014
Ok
Das war mal nicht lustig.
544
Melden
Zum Kommentar
avatar
ingmarbergman
24.01.2020 16:23registriert August 2017
cringe faktor unendlich
324
Melden
Zum Kommentar
3
Sirenentest könnte ukrainische Flüchtlinge retraumatisieren – das musst du wissen
Menschen, die wegen des russischen Angriffskrieges in die Schweiz geflüchtet sind, sollten unbedingt vorher über den landesweiten Probealarm informiert werden. So geht's.

Was in der Schweiz zu Übungszwecken stattfindet, ist in der Ukraine traurige Realität: Heulende Sirenen, die die Bevölkerung auf unmittelbar drohende Gefahr hinweisen.

Zur Story