DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Temperaturbild vom Wetterdienst Kachelmann.com zeigt die bevorstehende Hitzewelle.
Temperaturbild vom Wetterdienst Kachelmann.com zeigt die bevorstehende Hitzewelle.
bild: twitter/Kachelmannwetter

Am Montag kommt (wahrscheinlich) die Sahara-Luft – und bringt uns eine Hitzewelle 🔥

20.06.2019, 08:5320.06.2019, 08:51

Heute ist es heiss, ab Montag wird es heisser. Der Schweiz steht laut Prognosen ab nächster Woche eine Hitzewelle bevor. Der Wetterdienst Kachelmannwetter.com spricht von einer ungewöhnlichen Sahara-Hitze.

Bereits der Beginn dieser Woche ist wettermässig sehr vielversprechend. Es ist bestes Badi-Wetter. Im Tessin kam es bereits zur ersten Tropennacht auf Dienstag.

Die Temperaturen sollen ab Donnerstag dieser Woche zwar nochmals sinken und Gewitter sind wahrscheinlich, am kommenden Sonntag soll das Thermometer aber auf 27–29 Grad klettern. Richtig heiss wird es ab nächstem Montag. Die Temperaturen steigen bis Mittwoch auf 30–34 Grad – oder sogar noch höher – wie MeteoNews auf Anfrage von watson bestätigt.

Der Zeitraum ist für sichere Prognosen zwar noch zu gross, die Wahrscheinlichkeit des Eintreffens dieser Hitzewelle ist gemäss MeteoNews jedoch hoch. (mim)

So schön kann Erfrischung aussehen – 68 kühle Träume für heisse Tage

1 / 70
So schön kann Erfrischung aussehen – 68 kühle Träume für heisse Tage
quelle: public domain
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Passende Bilder zur Hitzewelle

1 / 53
Nicht nur die Schweiz, ganz Europa schwitzt
quelle: ap/ap / michel euler
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

So war es letztes Jahr

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Barriere ins Verzasca-Tal: So will die Gemeinde den Touri-Ansturm drosseln

Die Gemeinde Verzasca will den starken Verkehr auf ihren Strassen drosseln. Eine Arbeitsgruppe hat dafür Massnahmen ausgearbeitet, wovon bereits eine umstritten ist.

Besonders in den warmen Monaten treibt es viele Deutschschweizer:innen ins Tessin. Hoch im Kurs ist das Verzasca-Tal. Die Gemeinde sieht sich derweil mit vollgestopften Strassen konfrontiert. Nun will sie die Situation mit unterschiedlichen Massnahmen unter Kontrolle bringen.

Entlang des Verzasca-Flusses führt eine 25 Kilometer lange Strasse von Sonogno nach Gordola. Auf der Strecke finden sich Wanderwege, Denkmäler und malerische Brücken, wie die «Ponte dei salti», von denen man ins kühle …

Artikel lesen
Link zum Artikel