Schweiz
Wetter

Wetter Schweiz: Auch am Samstag gibt es Gewitter

La riviere la Vispa photographiee en crue ce vendredi 21 juin 2024 a Zermatt. Le village de Zermatt est coupe du monde a cause des intemperies Il n
Die Vispa bei Zermatt am Freitag.Bild: keystone

So viel Regen fiel am Freitag – und so geht es heute, Samstag, weiter

22.06.2024, 10:0822.06.2024, 13:56
Mehr «Schweiz»

Die Schweiz wurde am Freitag von starken Unwettern heimgesucht. Auch am Samstag wird es wieder Gewitter geben. Wie stark es geregnet hat, zeigt ein Blick auf die Niederschlagsmengen.

Im bünderischen Grono sind in den letzten 24 Stunden mit 125 Millimetern Regen die grössten Niederschlagsmengen gemessen worden. Zudem verzeichnete Graubünden gemäss Meteonews mit 7043 Blitzen so viele Entladungen wie kein anderer Kanton.

In Grono GR fallen in einem durchschnittlichen Juni 154 Millimeter Regen, wie Meteonews Schweiz am Samstagmorgen via X mitteilte. Auch an anderen Messtationen im Kanton Graubünden wurden hohe Regenmengen verzeichnet. Auf dem San Bernardino wurden zwischen Freitagmorgen um acht Uhr und Samstagmorgen um acht Uhr 80,2 Millimeter Regen gemessen. In Chur und in Ilanz lagen die Niederschlagsmengen bei 48,8 respektive 47,7 Millimeter.

Unter den 15 Messstationen, welche die höchsten Niederschlagsmengen verzeichnetet, waren gemäss Meteonews Schweiz zudem mehrere im Kanton Tessin. In Piotta lagen die Werte bei 53 Millimeter und bei der Messtation Faido bei 36,6 Millimeter. Zudem wurden über dem Kanton Tessin 2006 Blitze und damit am zweitmeisten in der Schweiz registriert.

Ebenfalls hohe Regenmengen wurden bei Messstationen im Wallis registriert. Eine Messung bei Zermatt ergab nach Angaben von Meteonews Schweiz innerhalb von 24 Stunden beispielsweise 30,1 Millimeter Regen. Im Wallis wurden derweil 1070 Blitze registriert.

Wieder Regen und Gewitter angesagt

Im Kanton Wallis und im Bündner Südtal Misox kam es aufgrund der massiven Regenfälle zu Unwetterschäden.

Für das Wallis sagt Metonews Schweiz für den Samstagvormittag teils sonniges Wetter voraus. Später am Tag könnten lokal wieder Gewitter auftreten. Für den Kanton Graubünden sind für den Samstagnachmittag wieder kräftige Regengüsse vorausgesagt. Lokal kann es zu Gewitter kommen.

Wetterradar SRF Meteo
Blick auf den Wetterradar: Samstag um 17 Uhr wird es wieder viel Niederschlag geben.bild: srf meteo

Regnerisch wird es auch in weiten Teilen nördlich der Alpen. Der Samstag startet vielerorts noch freundlich, ehe von Westen wieder Wolken und Niederschlag aufziehen. Spätestens ab Sonntagmittag sollte sich das Wetter aber allmählich beruhigen. (cma/sda)

Video: watson
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
7 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7
Tramentgleisung beim Zytglogge: Jetzt ist klar, warum es dazu kam

Die Tramentgleisung beim Stadtberner Zytglogge vom vergangenen Februar ist auf überhöhte Geschwindigkeit zurückzuführen. Der Fahrer hatte aufgrund eines medizinischen Problems die Kontrolle verloren, wie dem Untersuchungsbericht zu entnehmen ist.

Zur Story