Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Evi» verbläst FC Thun auf dem Jungfraujoch – umgestürzte Bäume, am Gotthard geht nix mehr



Nicht nur in erhöhten Lagen, auch im Flachland entfaltet Sturm «Evi» seine volle Kraft. Von Orkanböen ist die Rede, Meteonews berichtet über Windgeschwindigkeiten von bis zu 141 km/h.

Der FC Thun und «Evi» – eine Liebesgeschichte?

Die Autobahn A2 ist derzeit vor dem Gotthardtunnel gesperrt, Grund sind umgestürzte Bäume. Wie ein Polizeisprecher berichtet, sind die Gemeinden Silenen, Gurtnellen und Wassen betroffen.

Wie Meteonews auf Facebook schreibt, sollte auf den Feierabend-Waldspaziergang in den nächsten Tagen verzichtet werden. Die Bäume seien wegen Orkan «Burglind» noch empfindlich und könnten umgewindet werden.

Bis Freitag soll «Evi» weiterwüten. bild: facebook/meteonews

Bereits am Dienstagmorgen sei «Evi» mit bis zu 180 Stundenkilometern über die Schweiz gezogen, für das Flachland und die Berge gelte eine Windwarnung. Zudem werde es bis Mittwochabend stark regnen, von bis zu 40 Litern pro Quadratmeter ist die Rede. (rst)

Das war der Landeanflug in den Windböen von «Burglind»

Play Icon

Video: srf

Wintersturm Burglind fegt über die Schweiz

Wetter

Wie cool bist du wirklich? Finde es heraus im Test gegen die Hitzewelle

Link to Article

«Altä, chill mal» – 9 SMS-Konversationen mit der momentanen Hitzewelle

Link to Article

Verbring den Sommer in der Stadt, haben sie gesagt! Es ist toll, haben sie gesagt ...😣

Link to Article

Blitz, Donner und warme Temperaturen – der Juli war trotzdem kein klassischer Sommermonat

Link to Article

«Hitzehölle» Europa: Forscher gehen in Zukunft von bis 150'000 Todesopfern aus – pro Jahr

Link to Article

Glutofen City: In der Innenstadt wird es bis zu 6 Grad heisser als ausserhalb

Link to Article

9 Gründe, warum das Sauwetter auch seine guten Seiten hat

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

Extreme Wettereignisse töteten seit 1996 mehr als 528'000 Menschen 

Link to Article

Winter-Zeit ist Kalte-Füsse-Zeit: Was man gegen das ewige Leiden tun kann

Link to Article

Glühwein zum Aufwärmen, viel Vitamin C gegen Grippe? Diese 10 Winter-Mythen solltest du kennen

Link to Article
Alle Artikel anzeigen
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

Themen
3
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • ThePower 16.01.2018 17:27
    Highlight Highlight Typisch Thuner: teure Ausflüge aufs Jungfraujoch und im Frühling dann wieder ihre paar Fans um Kleingeld anbetteln weils wieder mal nicht reicht😂Da lobe ich mir doch unseren gut geführten, soliden Klub mit Transfer- und Sportchef-Gott Wuschu.

    Hopp YB
    5 14 Melden
    • bobi 16.01.2018 21:52
      Highlight Highlight A propos YB: Millionen der Rhys Brüder, welche wohlverstanden, für maximal den 2ten Platz verschwendet werden 😂

      Als Randnotiz: 2 Spiele Super League Spiele: Torverhältnis 7:1 für Thun 😂
      14 2 Melden
    • ThePower 17.01.2018 17:26
      Highlight Highlight Klar doch, zwei Spiele sind sicherlich die grössere Referenz als 19 und regelmässig europäisch dabei sein ist auch nichts wert, habs verstanden🙈😂Egal, freue mich über die tolle Leistung unserer Mannschaft und freue mich auf die Rückrunde.
      0 1 Melden

Wasserspiegel im Lago Maggiore in elf Tagen um drei Meter gestiegen

Seit dem 26. Oktober ist die Sonnenstube Tessin ein Schüttstein. Der Dauerregen hat insbesondere den Pegelstand des Lago Maggiore rasch anschwellen lassen. Die Seepromenade in Locarno steht unter Wasser.

Hochwasser am Lago Maggiore ist bei Südstaulagen nichts Aussergewöhnliches. Genau so typisch ist der rasche Anstieg des Pegelstands, wie Daniel Streit, Hydrologe beim Bundesamt für Umwelt (Bafu), auf Anfrage der Agentur Keystone-SDA erklärte.

Am Lago Maggiore ist der Wasserstand laut einer …

Artikel lesen
Link to Article